Sackgasse

Sackgasse
Zeichen 357: das Sackgassenschild in Deutschland und der Schweiz
Hinweiszeichen 11: das Sackgassenschild in Österreich

Eine Sackgasse oder Stichstraße ist eine Straße oder Weg, die nur über die Einfahrt (oder den Eingang) wieder verlassen werden kann. "Sackgasse" heißt eine Straße, weil sie wie ein Sack nur eine Öffnung hat; Eingang und Ausgang sind also identisch[1][2].

Sackgassen werden im Straßenbau angelegt, um Maßnahmen der Verkehrsberuhigung zu unterstützen und um Durchgangsverkehr aus Wohngebieten herauszuhalten. Bisweilen entstehen Sackgassen, wenn bestehende Straßen durch neue Verkehrsprojekte in zwei Teile zerschnitten werden, ohne dass die Straßenstücke wieder durch Brücken, Unterführungen oder Tunnel miteinander verbunden werden.

Inhaltsverzeichnis

Straßen als Sackgassen

Raumplanerische Anforderung

Am Ende einer Sackgasse befinden sich ein Kehrplatz (Wendeplatz, Wendehammer) für Fahrzeuge und ein Fußweg als Verbindung zum übrigen Fußwegnetz. Fahrzeuge sollen wenden können und Fußgänger sollen die Möglichkeit haben, weiter vorwärts zu gehen. Diese Bedingung ist insbesondere für größere Fahrzeuge nicht immer ausreichend erfüllt.

Verkehrsrechtliche Anforderung

Der Begriff Sackgasse ist rechtlich nicht definiert. Er findet sich in Anlage 3 zu § 42 Abs. 2 StVO bei den Richtzeichen unter Nr. 27. Die zuständigen Stellen in Deutschland sollen das Zeichen 357 immer dort aufstellen, wo am Eingang die Straße nicht als Sackgasse erkennbar ist. Folglich gibt es auch zahlreiche Sackgassen ohne dieses Zeichen. Wenn die Durchlässigkeit einer Sackgasse für Radfahrer und Fußgänger nicht ohne Weiteres erkennbar ist, müssen die zuständigen Stellen in Deutschland seit dem 1. September 2009 im oberen Teil des Zeichens je nach örtlicher Gegebenheit ein Sinnbild für "Fußgänger" oder "Fahrrad" in verkleinerter Ausführung in das Zeichen integrieren. [3] Damit wird diese Straße als "durchlässige Sackgasse" bezeichnet. Oft befindet sich unter dem Sackgassenschild noch ein Zusatzschild, welches auf Einschränkungen bei der Wendemöglichkeit hinweist.

Weitere Arten von Sackgassen

  • Sackgassen im Schienennetz werden als Stumpfgleise bezeichnet.
  • Eine Sackgasse ist auch Stilelement eines Irrgartens, um den Benutzer zu demoralisieren, indem er am Ende der Sackgasse wieder den Weg zur letzten Abzweigung zurückgehen muss.
  • Die Sackgassendörfer, eine spezielle dörfliche Siedlungsform entlang von Sackgassen, entstanden im Mittelalter als Erweiterung von Rundlingen. Zu dieser Zeit wurde die Sackgasse unter anderem als "Kehrwiedergasse" bezeichnet.
  • Im englischen Sprachraum wird für Sackgassen meistens das französische Lehnwort Cul-de-sac verwendet. Gleichzeitig beschreibt dieser Name auch das Kennzeichen einer Siedlungsform in den Vororten.

Weblinks

 Commons: Sackgassen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Sackgasse – Zitate
Wiktionary Wiktionary: Sackgasse – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. http://www.zeno.org/Pierer-1857/A/Sackgasse?hl=sackgasse
  2. http://www.zeno.org/Georges-1910/A/Sackgasse?hl=sackgasse
  3. Verwaltungsvorschrift zu Zeichen 357 der Straßenverkehrsordnung

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sackgasse — Sackgasse, eine Gasse, welche nur an der einen Seite offen ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sackgasse — ↑Impasse …   Das große Fremdwörterbuch

  • Sackgasse — Sf std. (18. Jh.) Hybridbildung. Die ältere Bezeichnung ist einfach Sack (der nur an einem Ende eine Öffnung hat).    Ebenso ne. cul de sac, nfrz. cul de sac. deutsch s. Sack, s. Gasse …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Sackgasse — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Sackgasse — Deadlock; Deadlock Situation * * * Sack|gas|se [ zakgasə], die; , n: Straße, die nur eine Zufahrt hat und am Ende nicht weiterführt: ich geriet mit meinem Wagen in eine Sackgasse ohne Wendemöglichkeit; die Verhandlungen sind in eine Sackgasse… …   Universal-Lexikon

  • Sackgasse — In eine Sackgasse geraten; keinen Ausweg finden, weil das Ende einer Sackgasse geschlossen ist; bei einem angefangenen Werk nicht weiterkönnen. Im 17. Jahrhundert hieß die Sackgasse auch ›blinde Gasse‹, ›Strumpfgasse‹, seit 1797 auch bei Serz in… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Sackgasse — die Sackgasse, n (Mittelstufe) Straße, die man nur über die Einfahrt wieder verlassen kann Synonym: Stichstraße Beispiele: Die Sackgasse endet mit einer Mauer. Ich habe in einer Sackgasse geparkt …   Extremes Deutsch

  • Sackgasse — 1. Stichstraße. 2. Ausweglosigkeit, Bedrängnis, Not[lage], Zwangslage; (ugs.): Bredouille, Klemme, Patsche, Zwickmühle; (bildungsspr. veraltet): Impasse. * * * Sackgasse,die:ineinerS.sein:⇨Verlegenheit(2) Sackgasse… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Sackgasse — *1. Einen in eine Sackgasse führen. *2. Er hat sich (ist) in eine Sackgasse verirrt (gerathen). In eine Sache verwickelt, deren Ausgang mislich ist. Frz.: Etre enfourré dans un cul de sac. (Lendroy, 1345.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Sackgasse — Sạck·gas·se die; eine meist kurze Straße, die vor einem Grundstück, Haus o.Ä. endet, sodass man auf ihr nicht weiterfahren kann || ID etwas ist in eine Sackgasse geraten etwas hat einen Punkt erreicht, an dem es so viele Probleme gibt, dass man… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”