Samtgemeinde Eschede

Samtgemeinde Eschede
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Eschede
Samtgemeinde Eschede
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Eschede hervorgehoben
52.73333333333310.25
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Celle
Fläche: 195,87 km²
Einwohner:

6.171 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Verbandsschlüssel: 03 3 51 401
Verbandsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Am Glockenkolk 1
29348 Eschede
Webpräsenz: www.eschede.de
Bürgermeister: Günter Berg (parteilos)
Lage der Samtgemeinde Eschede im Landkreis Celle
Landkreis Celle Niedersachsen Landkreis Heidekreis Landkreis Uelzen Landkreis Gifhorn Region Hannover Faßberg Hermannsburg gemeindefreies Gebiet Lohheide Bergen Winsen Wietze Hambühren Celle Adelheidsdorf Hagen Wathlingen Bröckel Eicklingen Wienhausen Langlingen Unterlüß Eschede Scharnhorst Hohne Langlingen Eldingen Habighorst Ahnsbeck Höfer Beedenbostel LachendorfKarte
Über dieses Bild

Die Samtgemeinde Eschede ist ein Gemeindeverband im Landkreis Celle in Niedersachsen. Sie zählt zu den am dünnsten besiedelten Gegenden Westdeutschlands. Zwei Drittel ihrer Fläche sind Wald.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Samtgemeindegliederung

Die Samtgemeinde besteht aus den vier Mitgliedsgemeinden Eschede, Habighorst, Höfer und Scharnhorst.

Geschichte

1967 wurde die Samtgemeinde Eschede geschaffen. Sie war die erste im Landkreis Celle und bestand anfangs neben Eschede aus den Orten Dalle und Weyhausen. In ihrer heutigen Form entstand die Samtgemeinde schließlich im Jahr 1973 im Rahmen der Vollendung der niedersächsischen Gebietsreform. Allerdings gab es besonders in der bergbaulich geprägten Gemeinde Höfer starke Widerstände gegen die Umgemeindung.

Im Sommer 1975 erregten die großflächige Wald- und Heidebrände in der Samtgemeinde deutschlandweite Aufmerksamkeit (Siehe auch: Brand in der Lüneburger Heide).

Erneut in die Schlagzeilen geriet die Samtgemeinde als sich am 3. Juni 1998 das ICE-Unglück von Eschede ereignete, bei dem 101 Menschen ums Leben kamen. Der ICEWilhelm Conrad Röntgen“ war entgleist und gegen eine Brücke gerast. Auslöser für die Katastrophe war ein gesprungener Radreifen. In dieser Situation wurde die Bevölkerung Eschedes allerdings auch durch ihre überwältigende spontane Hilfsbereitschaft angesichts des Unglücks bekannt.

2008 wurde bekannt, dass innerhalb der Samtgemeinde, in den aufgelassenen Schächten des Salzbergwerks Mariaglück von Höfer, seit Jahren mit radioaktivem Tritium versetzte Lauge aus der Atommüll-Anlage Asse verfüllt worden war.

Politik

Samtgemeinderat

Der Samtgemeinderat besteht aus 18 Ratsmitgliedern und dem direkt gewählten Samtgemeindebürgermeister. Ihm gehören folgende Parteien bzw. Wählergemeinschaften an:

CDU SPD Grüne BSG Gesamt
2006 10 7 0 1 18 Sitze
2011 10(51,6%) 6(37,8%) 2(10,6%) 0 18 Sitze

letzte Kommunalwahl am 11. September 2011[2]

Bürgermeister

Günther Berg

Wirtschaft und Infrastruktur

Bildung

Das DRK betreibt in der Samtgemeinde vier Kindergärten. Neben zwei modernen Einrichtungen im Ort Eschede, davon ein Ganztagskindergarten mit Hort, sind weitere in Höfer und in Scharnhorst zu finden.

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen – Bevölkerungsfortschreibung (Hilfe dazu)
  2. Endergebnis der Kommunalwahl am 11. September 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eschede (Samtgemeinde) — Eschede is a Samtgemeinde ( collective municipality ) in the district of Celle, in Lower Saxony, Germany. Its seat is in Eschede.The Samtgemeinde Eschede consists of the following municipalities:# Eschede # Habighorst # Höfer # Scharnhorst …   Wikipedia

  • Eschede — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eschede — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Eschede (Niedersachsen).svg lat deg = 52 | lat min = 44 lon deg = 10 | lon min = 15 Lageplan = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Celle Samtgemeinde = Eschede Höhe = 87 Fläche = 106.31 Einwohner =… …   Wikipedia

  • Samtgemeinde Flotwedel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Samtgemeinde Lachendorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Samtgemeinde Wathlingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehr Eschede — Gründungsjahr: 1900 Einheiten: 1 Mitarbeiter: 65 Fahrzeuge: 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Celle — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Habighorst — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Scharnhorst (Landkreis Celle) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”