Saugmotor

Saugmotor

Ein Saugmotor ist ein Verbrennungsmotor ohne Motoraufladung, bei dem das Kraftstoff-Luft-Gemisch nicht wie beim Ladermotor zusätzlich durch einen Kompressor oder einen Turbolader vorverdichtet wird. Die meisten Verbrennungsmotoren von Kraftfahrzeugen sind Saugmotoren.

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Bei Viertaktmotoren ist einer der vier Arbeitstakte der Ansaugtakt. Das Gemisch wird dabei über eine Einspritzanlage oder einen Vergaser (heutzutage schon sehr selten) durch das geöffnete Einlassventil im Zylinderkopf in den Zylinder gesaugt, da die Bewegung der Kolben in Richtung der Kurbelwelle einen Unterdruck erzeugt.

Bei Zweitaktmotoren wird das Gemisch zunächst ins Kurbelgehäuse gesaugt, während sich der Kolben von der Kurbelwelle entfernt. Erst wenn sich der Kolben wieder zur Kurbelwelle hin bewegt, drückt er das Gemisch durch Überstromkanäle in den Zylinder.

Vor- und Nachteile (gegenüber einem gleichen Motor mit Aufladung)

Vorteile:

  • Geringere Produktions- und Entwicklungskosten
  • Höhere Zuverlässigkeit, da weniger Einzelteile
  • Einfachere Wartung
  • Unmittelbare Gasannahme (mit Aufladung nur näherungsweise zu erreichen, da der Ladedruck erst aufgebaut werden muss)

Nachteile:

Klangbild

Bei einem Saugmotor ist das eigentliche Motorgeräusch (die einzelnen Zündungen) deutlich zu vernehmen. Bei Turbomotoren geht ein Teil der Zündgeräusche allerdings in dem der Abgasturbine verloren. Stattdessen ist bei Lastwechseln das Zischen des Blow-Off-Ventils zu hören.

Literatur

  • Richard van Basshuysen, Fred Schäfer: Handbuch Verbrennungsmotor Grundlagen, Komponenten, Systeme, Perspektiven. 3. Auflage, Friedrich Vieweg & Sohn Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden, 2005, ISBN 3-528-23933-6

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Saugmotor — Saugmotor,   ein Verbrennungsmotor, der seine Ladung (Luft oder Kraftstoff Luft Gemisch) durch den bei der Kolbenbewegung entstehenden Unterdruck ansaugt und dem keine zusätzliche Ladung durch einen Lader zugeführt wird. * * * Saug|mo|tor, der:… …   Universal-Lexikon

  • Nissan 180SX — Nissan 200SX Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1964–2002 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé Vorgängermodell: keines Nachfolgemodell: keines Der Nissan 200SX, je nach Motorisierung auch 180SX ( …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan 200SX — Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1964–2002 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé Vorgängermodell: keines Nachfolgemodell: keines …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan 240SX — Nissan 200SX Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1964–2002 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé Vorgängermodell: keines Nachfolgemodell: keines Der Nissan 200SX, je nach Motorisierung auch 180SX ( …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Silvia — Nissan 200SX Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1964–2002 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé Vorgängermodell: keines Nachfolgemodell: keines Der Nissan 200SX, je nach Motorisierung auch 180SX ( …   Deutsch Wikipedia

  • 911 GT3 — Porsche 911 GT3 (Typ 997) auf dem Genfer Auto Salon 2006 911 GT3 Hersteller: Porsche Produktionsz …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler PT-Cruiser — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sondereditionen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Chrysler PT Cruiser Cabrio — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sondereditionen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • PT Cruiser Cabrio — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Sondereditionen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Porsche 911 GT3 RS — Porsche 911 GT3 (Typ 997) auf dem Genfer Auto Salon 2006 911 GT3 Hersteller: Porsche Produktionsz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”