Stehkessel

Stehkessel
Stehkessel, rechts davor der Langkessel

Der Stehkessel ist ein Teil einer Dampflokomotive.

Er bildet zusammen mit der Feuerbüchse den Hinterkessel. In einem Ausschnitt der Stehkesselrückwand befinden sich das Feuerloch und die Feuertür. An der Stehkesselrückwand sind die zur Bedienung des Dampflokomotivkessels notwendigen Stellteile angebracht. Die Stehkesselvorderwand läuft in einen halbzylindrischen Teil aus und bildet zusammen mit dem Stehkesselmantel einen Zylinder, in den der Langkessel eingeschoben ist. Feuerbüchswand und Stehkesselmantel sind durch Seitenstehbolzen und Deckenstehbolzen verbunden. Oberhalb der Feuerbüchse schützen Queranker den Stehkessel gegen seitliches Aufbiegen. Unten wird der Stehkessel durch einen Bodenring abgeschlossen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stehkessel — s. Dampfkessel …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Belpaire-Stehkessel — Vor dem Führerstand dieser Preußischen P 10 ist der für den Belpaire Stehkessel charakteristische seitliche Höcker zu erkennen und auf dessen Oberkante eine Reihe von Waschluken …   Deutsch Wikipedia

  • Lokomotivkessel — (locomotive boiler; chaudière de locomotive; caldaia di locomotiva). Inhalt: A. Allgemeines über L.; seine Hauptbestandteile: a) Der Stehkessel und die Feuerung; b) der Langkessel mit Feuerrohren und Überhitzer; c) die Rauchkammer; d) die… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Brotankessel — ohne Ausmauerung: Im Bild rechts ist der Langkessel, links daneben der Stehkessel, dessen Besonderheiten beim Brotankessel die Rohrwände und die darüberliegende Vorwärmertrommel sind. Der Feuerrost unten ist zwischen den Rohrwänden des… …   Deutsch Wikipedia

  • Dampflokomotive Bauart Fairlie — Fairlie James Spooner der Ffestiniog Railway im Jahr 1887 Eine Dampflokomotive der Bauart Fairlie ist eine in Längsrichtung weitgehend symmetrisch aufgebaute Gelenklokomotive mit zwei Triebdrehgestellen, sowie einem Doppelkessel mit je einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Fairlie-Lokomotive — Fairlie James Spooner der Ffestiniog Railway im Jahr 1887 Eine Dampflokomotive der Bauart Fairlie ist eine in Längsrichtung weitgehend symmetrisch aufgebaute Gelenklokomotive mit zwei Triebdrehgestellen, sowie einem Doppelkessel mit je einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Péchot-Bourdon-Lokomotive — Fairlie James Spooner der Ffestiniog Railway im Jahr 1887 Eine Dampflokomotive der Bauart Fairlie ist eine in Längsrichtung weitgehend symmetrisch aufgebaute Gelenklokomotive mit zwei Triebdrehgestellen, sowie einem Doppelkessel mit je einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Heizung der Eisenbahnwagen — (carriage heating; chauffage des voitures; riscaldamento delle vetture), die künstliche Erwärmung ihres Innenraums; bei Personenwagen der Haupt , Neben und Lokalbahnen ist in den Ländern der gemäßigten und kalten Zone die H. aus sanitären… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bodenring — Der Stehkessel ist ein Teil einer Dampflokomotive. Er bildet zusammen mit der Feuerbüchse den Hinterkessel. In einem Ausschnitt der Stehkesselrückwand befindet sich das Feuerloch und die Feuertür. An der Stehkesselrückwand sind die zur Bedienung… …   Deutsch Wikipedia

  • CGR-Klasse 6 (Nr. 270–277) — SAR Klasse 6Z Nummerierung: SAR: 713–720 Anzahl: 8 Hersteller: Neilson Reid Baujahr(e): 1901–1902 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”