Stellarium

Stellarium
Stellarium
Logo von Stellarium
Bildschirmfoto von Stellarium
Der Mond unter Stellarium 0.9.0
Basisdaten
Entwickler Stellarium Entwicklergruppe
Aktuelle Version 0.11.1
(04. November 2011[1])
Betriebssystem Unix-Derivate, Mac OS X, Windows
Programmier­sprache C++ (Qt)
Kategorie Astronomieprogramm
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
www.stellarium.org

Stellarium ist ein freies Astronomieprogramm unter GNU General Public License zur Simulation eines Planetariums. Die Software läuft unter Microsoft Windows (9x, NT, 2000, XP, Vista, 7), Mac OS X und GNU/Linux.

Mittels OpenGL wird ein fotorealistisches Himmelszelt mit über 600.000 Sternen in Echtzeit dargestellt, wobei Ort und Zeit sowie der Raumwinkel frei gewählt werden können. Gezeigt werden Sterne und weitere astronomische Objekte, die mit dem bloßen Auge, einem Fernglas oder einem kleinen lichtoptischen Teleskop nicht sichtbar wären. Der Sternenkatalog kann bis zur 15. Größenklasse und somit auf über 210 Millionen Sternen ergänzt werden, wodurch Stellarium auch für lichtstärkere Optiken nutzbar wird.

Einige herausragende Merkmale sind ein fast fotorealistischer Sonnenaufgang und -untergang, Meteore und Grafiken von Planeten, Nebeln und Galaxien. Auch zeigt Stellarium die Veränderung der Form der Sternbilder über Jahrtausende hinweg an.

Programmiert wurde Stellarium von dem Franzosen Fabien Chéreau. Viele Grafiken und Bilder im Programm stammen von anderen Autoren.

Weblinks

 Commons: Stellarium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Stellarium.org. 04. November 2011, abgerufen am 04. November 2011 (englisch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stellarium — Stellarium …   Wikipedia Español

  • Stellarium — Stellarium …   Википедия

  • Stellarium — Capture d écran de Stellarium 0.10.6 …   Wikipédia en Français

  • Stellarium — For the computer program of the same name, see : Stellarium (computer program)A stellarium is a 3 dimensional map of the stars, typically centered on Earth. They are common fixtures at planetariums, where they illustrate the local deep space out… …   Wikipedia

  • Stellarium — Model af stjernernes stilling og bevægelser …   Danske encyklopædi

  • Stellarium (computer program) — Infobox Software name = Stellarium caption = developer = Fabien Chéreau latest release version = 0.10.0 latest release date = 24 September 2008 latest preview version = latest preview date = operating system = Windows, Mac OS X, Linux platform =… …   Wikipedia

  • Fabien Chéreau — (born September 17, 1980 in Villefranche sur Saône, France) is a French Research Engineer and computer programmer best known for authoring the planetarium software Stellarium, a free, open source astronomy software package which renders 3D photo… …   Wikipedia

  • McLaughlin Planetarium — Coordinates: 43°40′01″N 79°23′39″E / 43.666964°N 79.394181°E / 43.666964; 79.394181 …   Wikipedia

  • Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl — Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V. (snh) ist eine von einer Gruppe Amateurastronomen 1967 gegründete Volkssternwarte. Der Verein hat heute etwa 400 Mitglieder und betreibt an mehreren Standorten in Erkrath Hochdahl neben der Astronomie ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Tomar-Re — Superherobox character name=Tomar Re comic color=background:#8080ff caption=Tomar Re (left), on the cover of Green Lantern #6 (May June 1961). Art by Gil Kane (pencils) and Joe Giella (inks). character name=Tomar Re publisher=DC Comics debut=… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”