Tadeusz Konwicki

Tadeusz Konwicki
Tadeusz Konwicki, Warschau (Polen),
18. Mai 2005

Tadeusz Konwicki (* 22. Juni 1926 in Nowa Wilejka, heute Litauen), ist ein polnischer Schriftsteller und Filmregisseur.

Er ging in Wilno zur Schule und kämpfte in den Jahren 1944/1945 als Partisan in der polnischen Heimatarmee. In der Zeit nach 1945 verfasste er zunächst einige Romane im Geiste des Sozialistischen Realismus, während er später in metaphorisch-grotesker Weise vor allem die Erfahrungen von Krieg und Besatzung verarbeitete. Hinzu kamen Werke, in denen er ein lyrisches und mythologisiertes Bild der Heimat seiner Kindheit zeichnete, etwa in dem Roman Chronik einiger Liebesunfälle (Kronika wypadków miłosnych) von 1974, den Andrzej Wajda 1986 verfilmte. Ein weiterer Schwerpunkt seines Schaffens ist die Darstellung des Verfalls moralischer Werte und sozialer Bindungen im totalitären Staat, etwa in dem zunächst im Untergrund verlegten Roman Eine kleine Apokalypse (Mała apokalipsa) aus dem Jahre 1979 (verfilmt von Constantin Costa-Gavras 1992). Konwicki gilt zudem als einer der Mitbegründer des polnischen Autorenfilms. Auf der Grundlage eigener Drehbücher entstand zwischen 1957 und 1989 eine Reihe von Arbeiten. Von 1956 bis 1968 war er Chefdramaturg des Filmstudios Kadr, das von Regisseur Jerzy Kawalerowicz gegründet wurde. 1966 erhielt er den Staatspreis Erster Klasse, 2002 den Preis des polnischen PEN-Club.

Literarische Werke

  • Rojsty (1948, erschienen 1956),
  • Przy budowie (1950) (Dt.: Die neue Strecke, 1951)
  • Władza (1954)
  • Sennik współczesny (1963) (Dt.: Modernes Traumbuch, 1964)
  • Wniebowstąpienie (1967) (Dt.: Auf der Spitze des Kulturpalastes, 1973)
  • Nic albo nic (1971) (Dt.: Angst hat große Augen, 1973)
  • Dziura w niebie (dt.: Das Himmelloch 1959)
  • Kronika wypadków miłosnych (1974) (Dt.: Chronik der Liebesunfälle, 1978/1980)
  • Kalendarz i klepsydra (1976)
  • Wschody i zachody księżyca (1982)
  • Nowy Świat i okolice (1986)
  • Kompleks polski (dt.: Der Polnische Komplex 1977)
  • Mała apokalipsa (1979) (Dt.: Die polnische Apokalypse, 1982)
  • Rzeka podziemna, podziemne ptaki (1985)

Filme

Drehbuch

  • 1955: Karriere (Kariera)
  • 1957: Der letzte Sommertag
  • 1960: Mutter Johanna von den Engeln (Matka Joanna od aniołów)
  • 1961: Allerseelen (Zaduszki) – auch Regie
  • 1965: Salto – auch Regie
  • 1965: Pharao
  • 1965: Der Augenblick des Friedens (Les rideaux blancs) – Buch und Regie der 3. Episode
  • 1971: Wie fern, wie nah (Jak daleko stąd, jak blisko) – auch Regie
  • 1982: Dolina Issy
  • 1982: Austeria – Das Haus an der Grenze (Austeria)
  • 1985: Chronik von Liebesunfällen (Kronika wypadków miłosnych)
  • 1989: Lawa

Literarische Vorlage

  • 1992: Die kleine Apokalypse (La petite apocalypse)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tadeusz Konwicki — en el 2005 Tadeusz Konwicki (n. 22 de junio de 1926) es un escritor y director de cine polaco, miembro del Consejo del Idioma Polaco. Contenido 1 …   Wikipedia Español

  • Tadeusz Konwicki — Tadeusz Konwicki, Varsovie (Pologne), 18.05.2005 Ta …   Wikipédia en Français

  • Tadeusz Konwicki — (born June 22, 1926) is a Polish writer and film director, a member of the Polish Language Council.LifeKonwicki was born in 1926 in Nowa Wilejka near Vilnius, where he spent his early childhood. He spent his adolescence in Vilnius, attending a… …   Wikipedia

  • Konwicki — Tadeusz Konwicki, Warschau (Polen), 18. Mai 2005 Tadeusz Konwicki (* 22. Juni 1926 in Nowa Wilejka, heute Litauen), ist ein polnischer Schriftsteller und Filmregisseur. Er ging in Wilno zur Schule und kämpfte in den Jahren 1944/1945 als Partisan… …   Deutsch Wikipedia

  • Tadeusz — is a name from latin languge. It means brave and courageous Tadeusz can refer to:* Tadeusz Bór Komorowski, Polish military leader * Tadeusz Boy Żeleński, Polish gynaecologist, writer, poet, art critic, translator of French literary classics and… …   Wikipedia

  • Konwicki, Tadeusz — (1926 )    Prominent writer, scriptwriter, and director, Tadeusz Konwicki was instrumental during the Polish School period as both filmmaker and the literary director of the film unit Kadr (1956 1968). Although Konwicki started his writing career …   Guide to cinema

  • Konwicki —   [ vitski], Tadeusz, polnischer Schriftsteller und Filmregisseur, * Nowa Wilejka (heute zu Vilnius) 22. 6. 1926; behandelt in seiner Prosa die Kindheit in Litauen und v. a. Probleme der Nachkriegsgeneration, wobei er eine Welt zwischen Traum und …   Universal-Lexikon

  • Konwicki, Tadeusz — ▪ Polish author born June 22, 1926, Nowa Wilejka, Pol. [now Naujoji Vilnia, Lith.]       Polish writer, screenwriter, and film director known for his bitter novels about the devastations of war and ideology.       A teenager during World War II,… …   Universalium

  • Конвицкий — (Konwicki)         Тадеуш (р. 22.6.1926, Нова Вилейка), польский писатель. В период 2 й мировой войны в 1944 45 был в партизанском отряде. Печататься начал в 1946. Строительству металлургического комбината Нова Хута посвящена повесть К. «На… …   Большая советская энциклопедия

  • Studio Filmowe Kadr — Das Filmstudio Kadr (poln. Studio Filmowe Kadr) gehört zu den wichtigsten Filmproduktionsfirmen in Polen. Es entstand bereits 1955 im sozialistischen Polen. Nach den Märzunruhen 1968 wurde das Studio aufgelöst und 1972 neu gegründet. Das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”