Tand

Tand

Tand ist eine veraltete Bezeichnung für ein hübsches Ding, das keinen Wert hat. Der sogenannte „Nürnberger Tand“ war das erste industriell hergestellte Kinderspielzeug. Mehr oder weniger synonyme Begriffe sind etwa Nippes oder Trödel.

Inhaltsverzeichnis

Wortherkunft

Das mittelhochdeutsche Substantiv tant bedeutet „Geschwätz, Unsinn“. Tändeln ist als von mhd. tenten („Unfug treiben“) abgeleiteter Frequentativ seit dem 17. Jahrhundert belegt, mit der Bedeutung „schäkern“, „scherzen“ oder „flirten“.[1] Tandler oder Taendler (mhd. tendeler) sind alte Berufsnamen („Trödler“).

Tant leitet sich eventuell von lateinisch tantum („so viel“) ab und bezog sich ursprünglich auf Rechenpfennige, die jeweils so viel wert waren wie die Linie, auf der sie lagen.

Erwähnung in der Literatur

  • In Shakespeares Tragödie Macbeth sagt der Titelheld (II, 3): All is but toys, oft mit „Alles ist nur Tand“ übersetzt.
  • Der Fluch der drei Hexen in Fontanes Ballade Die Brück’ am Tay lautet: „Tand, Tand ist das Gebilde von Menschenhand!“

Einzelnachweise

  1. Siehe Duden, Band 7: Das Herkunftswörterbuch, Stichwort „tändeln“

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Tand – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • tând — adv. (înv.) când ... când; (în expr.) tând o dată = dintr o dată. Trimis de blaurb, 07.03.2007. Sursa: DAR  tînd adv. – Cînd. Deformaţie din lat. tantus › *tando în corelaţie cu quando, ca tantus quantus (Tiktin; Candrea), cf. sicil. tandu… …   Dicționar Român

  • Tand — Tand, 1) Geschwätz, grundlose Rede; 2) eitle, unnütze Dinge; 3) alte Kleider u. Hausrath …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tand — Sm erw. stil. (14. Jh.), spmhd. tant, mndd. tant leeres Geschwätz, Possen, Spielzeug Entlehnung. Herkunft unklar, wohl entlehnt (span. tanto Spielgeld ?). Hierzu tändeln und Tändelei seit dem 17. Jh.    Ebenso ndn. tant, nnorw. tant. ✎ Lühr… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Tand — ↑ tändeln …   Das Herkunftswörterbuch

  • tand — sb., en, tænder, tænderne …   Dansk ordbog

  • tand — obs. f. tanned, pa. pple. of tan v …   Useful english dictionary

  • Tand — Talmi; (österr.): Graffelwerk; (ugs.): Klimbim, Krimskrams; (österr. ugs.): Kramuri; (ugs., oft abwertend): Schnickschnack, Trödel, Zeug; (ugs. abwertend): Firlefanz, Kram, Krempel, Mist, Plunder, Ramsch, Schrott, Schund, Tinnef, Zeugs; (salopp… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Tand — der Tand (Oberstufe) geh.: veraltendes Wort für alte, wertlose Gegenstände Synonyme: Gerümpel, Talmi Beispiel: Auf dem Flohmarkt wird allerhand billiger Tand zum Verkauf angeboten …   Extremes Deutsch

  • Tand — Verzierungen; Kinkerlitzchen; Schnörkel; Schmuck * * * Tạnd 〈m. 1; unz.〉 1. wertloses Zeug 2. wertlose, hübsche Kleinigkeiten ● eitler Tand [<mhd. tant „leeres Geschwätz“; vermutl. aus rom. tanto „Kaufpreis, Spielgeld“ <lat. tantus „so… …   Universal-Lexikon

  • Tand — Tạnd der; s; nur Sg, veraltend; wertlose Dinge ≈ Kram <billiger Tand> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”