Tapete Records

Tapete Records
Tapete Records
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 2002
Gründer Gunther Buskies, Dirk Darmstaedter
Sitz Hamburg
Website http://www.tapeterecords.de/
Labelcode LC 12227
Vertrieb Indigo Musikproduktion + Vertrieb GmbH
Genre(s) Indie

Tapete Records ist ein Independent-Plattenlabel aus Hamburg.

Es wurde 2002 von Gunther Buskies und Dirk Darmstaedter gegründet und konzentrierte sich anfangs auf Deutschpop-Bands wie Niels Frevert, Erdmöbel, Tele oder Anajo. Seit 2005 betreut das Label auch Acts aus den USA, Großbritannien und Skandinavien, z. B. Lloyd Cole, Tess Wiley und The Horror The Horror.

Zu Tapete Records gehört auch Tapete Booking. Die Bookingagentur vertritt labeleigene Bands sowie Bands, die nicht bei Tapete Records veröffentlichen. Insgesamt bucht Tapete Booking derzeit ca. 40 Acts (z.B. Lloyd Cole, Anajo, Superpunk, Niels Frevert, HGich.T, Bernd Begemann & Die Befreiung, Christian Kjellvander, Faust, Bart Davenport, Fehlfarben und viele mehr).

Seit 2008 veranstaltet Tapete Records gemeinsam mit FAUST e.V. und dem Spandau Projekt in Hannover jährlich das zweitägige BootBooHook Festival, auf dem nationale und internationale Bands auftreten. Das nächste Mal wird es am 19. & 20. August 2011 stattfinden.

Im Jahr 2009 machte Tapete Records einen Umsatz von rund 600.000 Euro und einen Verlust von 8.000 Euro.[1]

Künstler

Einzelnachweise

  1. Gunther Buskies: Indie-Label Tapete: "Tausend verkaufte Newcomer-Alben - das ist ein Erfolg". Spiegel Online, 17. August 2010, abgerufen am 17. August 2010.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tapete Records — is an independent record label from Hamburg, Germany.It was founded in 2002 by Gunther Buskies and Dirk Darmstädter and primarily focused on Deutschpop bands such as Erdmöbel and Besser. Since 2005 they also attend to international acts from the… …   Wikipedia

  • Anajo — Infobox Musical artist Name = Anajo Background = group or band Origin = Augsburg, Germany Genre = Indie pop Occupation = Years active = 1999–present URL = [http://www.anajo.de www.anajo.de] Current members = Oliver Gottwald Michael Schmidt Ingolf …   Wikipedia

  • Lloyd Cole — (2010). Lloyd Cole (* 31. Januar 1961 in Buxton, England) ist ein britischer Sänger und Songwriter, der seine größten Erfolge in den 1980er Jahren mit seiner Band Lloyd Cole and The Commotions hatte …   Deutsch Wikipedia

  • Men Among Animals (band) — Men Among Animals Origin Denmark Genres Eksperimental / pop Years active 2006 present Labels Tapete Records Website …   Wikipedia

  • Anajo — est un groupe allemand de musique pop fondé en 1999 à Augsbourg en Bavière. Il est constitué de Oliver Gottwald, Michael Schmidt et Ingolsf Nössner. En 2004, le groupe sort son premier album intitulé Nah Bei Mir (Près de moi) avec le label… …   Wikipédia en Français

  • Niels Frevert — (* 8. November 1967 in Hamburg) ist ein deutscher Sänger und Songwriter/Liedermacher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Nils Frevert — Niels Frevert Niels Frevert (* 8. November 1967 in Hamburg) ist ein deutscher Sänger und Songwriter/Liedermacher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskografie …   Deutsch Wikipedia

  • Commotions — Lloyd Cole und seine Band The Commotions auf der Reunion Tour 2004. Lloyd Cole (* 31. Januar 1961 in Buxton, England) ist ein britischer Sänger und Songwriter, der seine größten Erfolge in den 1980er Jahren mit seiner Band Lloyd Cole and The… …   Deutsch Wikipedia

  • Negatives — Lloyd Cole und seine Band The Commotions auf der Reunion Tour 2004. Lloyd Cole (* 31. Januar 1961 in Buxton, England) ist ein britischer Sänger und Songwriter, der seine größten Erfolge in den 1980er Jahren mit seiner Band Lloyd Cole and The… …   Deutsch Wikipedia

  • The Commotions — Lloyd Cole und seine Band The Commotions auf der Reunion Tour 2004. Lloyd Cole (* 31. Januar 1961 in Buxton, England) ist ein britischer Sänger und Songwriter, der seine größten Erfolge in den 1980er Jahren mit seiner Band Lloyd Cole and The… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”