Thomas Mütze

Thomas Mütze

Thomas Mütze (* 26. Juni 1966 in Würzburg) ist ein bayerischer Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und Lehrer für Deutsch und Geschichte an einer bayerischen Hauptschule.

Er gehört seit 2003 dem Landtag an und ist Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen, sowie im Ausschuss für Fragen des Öffentlichen Dienstes. In der 15. Legislaturperiode vertrat er die Grüne Fraktion in der Enquete-Kommission Jungsein in Bayern – Zukunftsperspektiven für die kommenden Generationen. Bei der Landtagswahl 2008 wurde er über die Bezirksliste Unterfranken für den Stimmkreis Aschaffenburg-West wieder in den Landtag gewählt.

Am 16. Juni 2010 wurde Thomas Mütze als Nachfolger von Sepp Daxenberger († 2010) Fraktionsvorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag.[1] Am 9. Februar 2011 wurde er in dieser Position von Martin Runge abgelöst.[2][3]

Außerdem ist er seit 1996 Mitglied im Stadtrat Aschaffenburg.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Im April 2011 gab Mütze bekannt, mit der bayerischen Landtagsabgeordneten Isabell Zacharias (SPD) ein gemeinsames Kind bekommen zu haben.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Neuer Fraktionschef der Grünen: Mütze hat den Hut auf.
  2. Martin Runge neuer Fraktionschef, Artikel auf BROnline, abgerufen am 11. Februar 2011
  3. Martin Runge zum Grünen-Fraktionschef gewählt, Artikel der Nürnberger Nachrichten, abgerufen am 11. Februar 2011
  4. http://www.sueddeutsche.de/bayern/kind-zweier-abgeordneter-liebe-in-zeiten-der-opposition-1.1086301

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mütze (Begriffsklärung) — Mütze steht für Mütze, Kopfbedeckung Blöde Mütze, deutscher Film von Johannes Schmid (2007) Schaumburger Mütze, Dachform im Schaumburger Land Die Mütze oder Der Preis des Lebens, ein Roman von Roman Frister Den Nachnamen Mütze tragen folgende… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas-Robert Bugeaud — Thomas Robert Bugeaud, marquis de la Piconnerie, duc d Isly (* 15. Oktober 1784 in Limoges; † 10. Juni 1849 in Paris) war ein französischer General und Marschall von Frankreich. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Robert Bugeaud — Thomas Robert Bugeaud, marquis de la Piconnerie, duc d Isly (* 15. Oktober 1784 in Limoges; † 10. Juni 1849 in Paris) war ein französischer General und Marschall von Frankreich. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Robert Bugeaud de la Piconnerie — Thomas Robert Bugeaud, Porträt von Charles Philippe Larivière (1798 1876) Thomas Robert Bugeaud, marquis de la Piconnerie, duc d Isly (* 15. Oktober 1784 in Limoges; † 10. Juni 1849 in Paris) war Marschall von Frankreich und führte die Eroberung… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Friz — 2008 beim Bardentreffen in Nürnberg Thomas Friz (* 5. März 1950 in Stuttgart) ist ein deutscher Musiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Natschinski — Thomas Natschinski, 2008. Thomas Natschinski (* 25. Oktober 1947 in Claußnitz, Sachsen) ist ein deutscher Komponist und Sänger, der vor allem in der DDR maßgebend aktiv war. Leben Thomas Natschinski, der du …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Schmid (Autor) — Thomas Schmid (* 1960 in Landshut) ist ein deutscher Schriftsteller. Nach einem Studium der Literatur , Theater und Kommunikationswissenschaften begann Schmid ein Leben als freier Schriftsteller. Neben Romanen für Kinder und Jugendliche wie Anna… …   Deutsch Wikipedia

  • Blöde Mütze! — Filmdaten Deutscher Titel: Blöde Mütze Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 2007 Länge: 95 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Blöde Mütze — Filmdaten Deutscher Titel Blöde Mütze Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 14. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Vierzehnte Bundesversammlung trat am 30. Juni 2010 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten wählen. Im dritten Wahlgang wurde Christian Wulff gewählt. Nach dem Rücktritt Horst Köhlers am 31. Mai 2010 hatte die 14.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”