Tommy Blake

Tommy Blake

Tommy Blake (* 14. September 1931 in Dallas, Texas als Thomas Levan Givens; † 24. Dezember 1985) war ein US-amerikanischer Rockabilly- und Country-Musiker.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Kindheit und Jugend

Schon seit seiner Kindheit war Thomas Givens Privatleben chaotisch. Als uneheliches Kind geboren, wurde Givens mit 14 Jahren wegen Vergewaltigung verhaftet und verurteilt. Seinen Vater lernte Blake nie kennen. 1951 trat er den Marines bei und kämpfte im Koreakrieg. Vor diesem Einsatz hatte Blake ein Auge in einem Bootcamp in North Carolina verloren.

Karriere

Nach seiner Entlassung aus der Armee gründete er zusammen mit Carl Adams (Gitarre), Eddie Hall (Bass) und Tom Ruple (Schlagzeug) seine erste eigene Band, die Rhythm Rebels. Zu dieser Zeit nahm Givens den Künstlernamen „Tommy Blake“ an. 1954 heiratete Blake seine erste Frau Betty Jones in Texas. In Shreveport bekamen sie ihre eigene Radioshow beim Sender KTBS und traten im KRLD Big D Jamboree und im KWKH Louisiana Hayride auf.

Beim Louisiana Hayride sahen sie Elvis Presley, der zur selben Zeit auf Tournee war und mit seinen Platten den Rockabilly-Boom auslöste. Sofort verschrieben sich Blake und seine Band dem Rockabilly. Bei dem kleinen Label Buddy in Marshall in Texas nahmen sie 1956 ihre erste Platte mit dem Rockabilly-Titel Koolit auf. Gleichzeitig wurde Blake Mitglied in der Fernsehshow des berühmten Country-Sängers Johnny Horton.

Im Jahr danach unterzeichnete Blake bei RCA Victor. Dort nahm er insgesamt vier Songs auf, von denen einige von Johnny Horton gecovert wurden. Auch Chet Atkins, der zur damaligen Zeit für RCA tätig war, veröffentlichte eine Single von Blake. Nach Problemen mit dem Label wechselte Blake zu Sun Records, der Geburtsstätte des Rockabilly. Sein Song Flat Foot Sam verkaufte sich gut genug, um bei Sun eine weitere Single aufzunehmen und mit berühmten Sun-Künstlern zu spielen. Sein Stück Story of a Broken Heart wurde später von Johnny Cash aufgenommen. Nach seiner Zeit bei Sun war Blake bei verschiedenen Labels unter Vertrag, unter anderem bei Recco, 4 Star Records, Paula Records und Chancellor.

Rückzug und Tod

Der Erfolg wollte sich jedoch nicht mehr einstellen, und auch eine Namensänderung zu „Van Givens“ änderte nichts. Frustriert zog er sich aus der Musikszene zurück und wurde alkoholabhängig. Nach seinen Aufnahmen bei Paula arbeitete er als Zimmermann.

Am Weihnachtsabend 1985 kam Blake betrunken nach Hause und zielte mit einer Waffe auf seine Frau Samantha Carter. Nach einer Auseinandersetzung gelangte seine Frau in den Besitz der Waffe und erschoss ihn. Tommy Blake wurde 54 Jahre alt.

2007 wurde von Bear Family Records eine CD mit seinen Aufnahmen herausgegeben.

Diskografie

Singles

Jahr Titel Plattenfirma
1956 Koolit / If I Am A Fool Buddy Records
1957 Three Cheers For The Red, White and Blue / I Gotta Be Somewhere Chancellor Records
1957 Mister Hoody / Freedom RCA Victor
1957 Flat Foot Sam / Lordy Hoody Sun Records
1958 I Dig You Baby / Sweetie Pie Sun Records
1959 F-Olding Money / The Hanging Judge Recco Records
1960 Texas Lovin’ / Galveston Aetna Records
1961 Back Door To Heaven / I Try It Harder 4 Star Records*
1964 Who Threw The Water / You and I Bragg Records*
1966 Dream Train / To Each His Own Musicor Records*
1967 Waitin’ In The Watin’ Room / Sunday School Beginners Paula Records*
1967 I Want To Go Home / Stop Kicking My Heart Around Paula Records
1972 Shake Around / You Better Believe It Sun Records
2001 Better Believe It / ? (B-Seite von Jimmy Wages) Norton/Sun Records
Unveröffentlichte Titel
  • All Night Long
  • Cool Alligator
  • Honky Tonk Mind
  • I’ll Be Free
  • Ballad Of A Broken Heart
  • Chuckie
  • Diesel Truck
  • I Still Love You
nicht veröffentlicht
  • Little Lovelight
  • Window Of My Heart
  • My Alice Faye
nicht veröffentlicht

* Als "Van Givens" veröffentlicht

Alben

  • 1984: Tommy Blake & Gene Wyatt
  • 2007: Koolit: The Sun Years Plus

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tommy Blake — Infobox NFLactive name=Tommy Blake caption= currentteam=Free Agent currentnumber= currentpositionplain=Defensive End |birthdate=birth date and age|1985|1|15 birthplace=Aransas Pass, Texas heightft=6 heightin=5 weight=252 debutyear= debutteam=… …   Wikipedia

  • Blake — steht für: Blake (Familie), eine Familie aus dem irischen Galway F. C. Blake Co., ein ehemaliger britischer Automobilhersteller Blake (Band), eine finnische Band Blake Knoten, einen Kletterknoten eine in der Chirurgie genutzte Drainageform, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Tommy Robredo — Robredo at Boodles, 2011. Country Spain Residence …   Wikipedia

  • Tommy Robredo — à l US Open en …   Wikipédia en Français

  • Blake Lewis — Saltar a navegación, búsqueda Blake Colin Lewis Información personal Nombre real Blake Colin Lewis …   Wikipedia Español

  • Tommy Haas — Spitzname: Tommy Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Tommy Haas — Infobox Tennis player playername = Tommy Haas nickname = Hasi country = GER residence = Bradenton, Florida, U.S. datebirth = birth date and age|1978|4|3 placebirth = Hamburg, West Germany height = height|m=1.87 weight = convert|90|kg|lb… …   Wikipedia

  • Tommy Ross — Thomas Tommy Everett Ross is one of the main characters in the horror novel Carrie by Stephen King.In both of the two film adaptations, as in the book, Tommy is asked from his girlfriend Sue Snell to take Carrie White to the prom instead of her,… …   Wikipedia

  • Tommy Haas — Pour les articles homonymes, voir Haas. Tommy Haas …   Wikipédia en Français

  • Tommy Lee Jones — Pour les articles homonymes, voir Jones. Tommy Lee Jones …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”