William Martin Conway

William Martin Conway

William Martin Conway (* 12. April 1856 in Rochester; † 19. April 1937 in London) war ein britischer Kunstkritiker, Politiker und Bergsteiger.

Beruf und Politik

Conway, 1895

Von 1884 bis 1887 war Conway Professor für Kunst an der Universität Liverpool und von 1901 bis 1904 Professor für Kunstwissenschaft an der Universität Cambridge. Von 1918 bis 1931 war er für die Conservative Party Mitglied im Parlament. Nachdem er 1895 zum Ritter geschlagen wurde, wurde er später zum Ersten Baron Conway von Allington.

Bergsteigen

Nachdem er einige Jahre in den Alpen kletterte, wurde er 1877 in den Alpine Club aufgenommen, dessen Präsident er von 1902 bis 1904 war.

1892 leitete er eine Expedition in das Baltoro Muztagh-Gebiet um den K2. Weitere Teilnehmer der Expedition waren u. a. Charles Bruce, Oscar Eckenstein und Matthias Zurbriggen. Als sie an den Zusammenfluss von Baltoro- und Godwin-Austen-Gletscher kamen, soll sich Conway an den Konkordiaplatz in den Alpen oder den Place de la Concorde in Paris erinnert gefühlt und diesen Platz deshalb Concordia genannt haben. Obwohl es zu Unstimmigkeiten mit Eckenstein kam, wurde während der Expedition ein neuer Höhenweltrekord (ca. 7000 m) aufgestellt. Zudem wurden 5180 Quadratkilometer kartografiert. 1895 wurde er hierfür zum Ritter geschlagen.

Schriften

  • No Man’s Land. A History of Spitsbergen from Its Discovery in 1596 to the Beginning of the Scientific Exploration of the Country. University Press, Cambridge 1906

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Martin Conway — en 1895 William Martin Conway, 1er baron d Allington, né le 12 avril 1856 à Rochester et mort le 19 avril 1937 à Allington (Kent), est un alpiniste, explorateur …   Wikipédia en Français

  • Conway, William Martin Conway, Baron — ▪ British explorer and art historian born April 12, 1856, Rochester, Kent, England died April 19, 1937, London       British mountain climber, explorer, and art historian whose expeditions ranged from Europe to South America and Asia.… …   Universalium

  • Martin Conway, 1st Baron Conway of Allington — For other people called Martin Conway , see Martin Conway For other people called William Conway , see William Conway (disambiguation). The Lord Conway of Allington Born April 12, 1856(1856 04 12) Rochester, Kent Died April 19, 1936(1936 04 19)… …   Wikipedia

  • William Conway — may refer to:*William Conway (U.S. Navy), 19th century American sailor *William C. Conway (1865 ndash;1969), leader of a Latter Day Saint sect that combined the teachings of Joseph Smith with Druidic mysticism *William Cardinal Conway (1913… …   Wikipedia

  • Conway — ist der Name folgender Orte in den Vereinigten Staaten: Conway (Arkansas) Conway (Florida) Conway (Iowa) Conway (Kansas) Conway (Kentucky) Conway (Louisiana) Conway (Massachusetts) Conway (Michigan) Conway (Mississippi) Conway (Missouri) Conway… …   Deutsch Wikipedia

  • William Conway — ist der Name folgender Personen: William Conway (Erzbischof) (1913–1977), irischer Erzbischof William F. Conway (* 1951), amerikanischer Mediziner und Radiologe William Martin Conway (1856–1937), englischer Kunstkritiker, Politiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • William Woodman Graham — (né en 1859 et mort après 1932) était un alpiniste britannique. Il mena en 1883 la première expédition dédiée exclusivement à l alpinisme en Himalaya et a peut être établi un record d altitude sur le Kabru (7 412 m). Biographie On sait… …   Wikipédia en Français

  • Conway — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Conway peut désigner : Patronyme Craig Conway (né en 1985), footballeur international écossais ; Hélène Conway (née en 1960), Française d… …   Wikipédia en Français

  • Conway — may refer to: Contents 1 People 1.1 Surname 1.2 Given name 1.3 …   Wikipedia

  • William Penhall — (27 de octubre de 1858 – 3 de agosto de 1882) fue un montañero inglés. Contenido 1 Vida y familia 2 Alpinismo 2.1 Primeros ascensos 2.2 Muerte …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”