Winterausfallgeld

Winterausfallgeld

Wenn in Betrieben des Baugewerbes aus Witterungsgründen in der gesetzlichen Schlechtwetterzeit (1. November bis 31. März) nicht gearbeitet werden kann, zahlte die Agentur für Arbeit frühestens ab der 101. Ausfallstunde das aus dem Beitragsaufkommen zur Bundesagentur für Arbeit finanzierte Winterausfallgeld. Winterausfallgeld wird gezahlt, um die Arbeitsplätze zu erhalten.

Das Winterausfallgeld wurde zum 1. April 2006 abgeschafft. Durch das Gesetz zur Förderung ganzjähriger Beschäftigung vom 24. April 2006[1] wurde statt dessen ein Saison-Kurzarbeitergeld eingeführt. Davor gab es das Schlechtwettergeld.

Das Winterausfallgeld unterlag dem steuerlichen Progressionsvorbehalt.

Einzelnachweise

  1. BGBl. I, 926–934.
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Winterausfallgeld — Leistung des Arbeitgebers bzw. der ⇡ Bundesagentur für Arbeit (BA) für witterungsbedingte Ausfallstunden von Arbeitnehmern des Baugewerbes. Anspruch auf W. haben Arbeitnehmer bei witterungsbedingtem Arbeitsausfall in der Schlechtwetterzeit (1.… …   Lexikon der Economics

  • Winterausfallgeld-Vorausleistung — Begriff der ⇡ Winterbauförderung im Bauhaupt und Baunebengewerbe. W. V. ist zum einen die Vorarbeit der witterungsabhängig beschäftigten Arbeitnehmer, durch die Zeitguthaben für die Schlechtwetterzeit entstehen und in dieser Zeit abgebaut werden… …   Lexikon der Economics

  • Winterausfallgeld — Winter|ausfallgeld,   Wintergeld …   Universal-Lexikon

  • Baugewerbe — I. Amtliche Statistik:Industriezweig bestehend aus den Bereichen vorbereitende Baustellenarbeiten, Hoch und Tiefbau, Bauinstallation, sonstiges Baugewerbe und Vermietung von Baumaschinen und geräten mit Bedienungspersonal. Monatlich bzw.… …   Lexikon der Economics

  • Wintergeld — Wintergeld,   eine Maßnahme der Bundesanstalt für Arbeit zur Förderung der ganzjährigen Beschäftigung in der Bauwirtschaft. Nach §§ 209 ff. SGB III haben Arbeitnehmer der Bauwirtschaft Anspruch auf: 1) Wintergeld in der Förderungszeit zur… …   Universal-Lexikon

  • Saisonkurzarbeitergeld — Das Saison Kurzarbeitergeld ist eine Lohnersatzleistung der deutschen Arbeitslosenversicherung mit dem Ziel, die ganzjährige Beschäftigung in der Bauwirtschaft und in anderen Wirtschaftszweigen zu fördern. Es ist – wie das Transfer… …   Deutsch Wikipedia

  • Saison-Kurzarbeitergeld — Das Saison Kurzarbeitergeld ist eine Lohnersatzleistung der deutschen Arbeitslosenversicherung mit dem Ziel, die ganzjährige Beschäftigung in der Bauwirtschaft und in anderen Wirtschaftszweigen zu fördern. Es ist – wie das Transfer… …   Deutsch Wikipedia

  • Wintergeld — 1. Begriff: Leistungen der ⇡ Bundesagentur für Arbeit (BA) an Arbeitnehmer des Bauhaupt und Baunebengewerbes, die auf witterungsbedingten Arbeitsplätzen beschäftigt sind. 2. Formen: (1) Mehraufwands Wintergeld (§ 212 SGB III) zur Abgeltung… …   Lexikon der Economics

  • Verletztengeld — Das Verletztengeld nach §§ 45 ff. Siebtes Buch Sozialgesetzbuch ist eine Entgeltersatzleistung der gesetzlichen Unfallversicherung nach Arbeitsunfällen oder bei Berufskrankheiten. Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen 2 Dauer der Leistung von …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitslosenversicherung — Ạr|beits|lo|sen|ver|si|che|rung 〈f. 20; unz.〉 Versicherung der Arbeitnehmer für den Fall der Arbeitslosigkeit * * * Ạr|beits|lo|sen|ver|si|che|rung, die: 1. gesetzlich geregelte Pflichtversicherung gegen Nachteile durch Arbeitslosigkeit. 2.… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”