Brigitte Wagner

Brigitte Wagner

Brigitte Wagner (* 20. November 1983 in Freising) ist eine ehemalige deutsche Ringerin.

Das Ringen erlernte sie durch ihre beiden Brüder und deren Freunde, die sie in ihrer Kindheit oft in ihren Ringverein mitnahmen. Mit sieben Jahren trainierte sie regelmäßig mit. Schon damals war sie im Sport besser als die meisten Jungen ihrer Altersklasse. 1998 und im darauffolgenden Jahr wurde sie deutsche Jugendmeisterin. 2000 Europameisterin der Kadettinnen in Bratislava (Slowakei). 2001 bis 2004 wurde sie Deutsche Meisterin der Senioren; sie erreichte einen ersten, zwei zweite und einen vierten Platz bei Europameisterschaften und gewann 2002 die Weltmeisterschaften in Halkida (Griechenland). 2004 nahm sie an den Olympischen Spielen in Athen teil und erreichte den sechsten Rang. Außerdem ist Brigitte Wagner die einzige deutsche Ringerin die bei den Juniorinnen, Kadettinen und Seniorinen sowohl Europameisterin als auch Weltmeisterin ist.

Sie ist Angehörige des Bundesligavereins SV Siegfried Hallbergmoos.

Erfolge

1995

  • 3. Deutsche Meisterin Jugend in Freiburg - St.Georgen

1996

  • 1. Deutsche Meisterin Jugend in Kirchlinde
  • 1. Internationale Deutsche Meisterin Jugend in Hanau

1997

  • 1. Deutsche Meisterin Jugend in Münster
  • 1. Internationale Deutsche Meisterin Jugend in Gütersloh

1998

  • 1. Deutsche Meisterin Jugend in Pirmasens-Fehrbach
  • 1. Weltmeisterin Kadettinnen in Manchester, England

1999

  • 1. Deutsche Meisterin Jugend in Ückerath
  • 3. Weltmeisterin Kadettinnen in Lodz, Polen

2000

  • 2. Europameisterin Juniorinnen in Sofia, Bulgarien
  • 5. Weltmeisterin Juniorinnen in Nantes, Frankreich
  • 1. Europameisterin Kadettinnen in Bratislava, Slowakei

2001

  • 1. Deutsche Meisterin Frauen in Wilhelmshaven
  • 1. Weltmeisterin Juniorinnen in Martigney, Schweiz
  • 4. Europameisterin Frauen in Budapest, Ungarn
  • 3. Weltmeisterin Frauen in Sofia, Bulgarien

2002

  • 1. Deutsche Meisterin Frauen in Freiburg
  • 2. Europameisterin Frauen in Seinajöki, Finnland
  • 1. Europameisterin Juniorinnen in Tirana, Albanien
  • 1. Weltmeisterin Frauen in Halkida, Griechenland

2003

  • 1. Deutsche Meisterin Frauen in Bensheim
  • 1. Europameisterin Frauen in Riga, Lettland

2004

  • 1. Deutsche Meisterin Frauen in Ladenburg
  • 2. Europameisterin Frauen in Haparanda, Schweden
  • 6. Platz bei den Olympischen Spielen in Athen, Griechenland

2005

  • 1. Deutsche Meisterin Frauen in Hallbergmoos
  • 1. Internationales Turnier in Tourcoing, Frankreich
  • 2. Internationales Turnier in Götzis, Österreich
  • 3. Internationales Turnier in Krasnojarsk, Russland

2006

  • 5. Platz Weltmeisterschaften in Guangzhou, China
  • 2. Grand Prix der BRD in Dormagen
  • 1. Deutsche Meisterin Frauen in Viernheim
  • 3. Internationales Turnier in Tourcoing, Frankreich
  • 3. Internationales Turnier in Kransojarsk, Russland

2007

  • 6. Platz World Cup in Krasnojarsk
  • 3. Europameisterin Frauen in Sofia
  • 10. Platz Weltmeisterschaften in Baku

2008

  • 5. Europameisterin der Frauen in Tampere

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wagner (Familienname) — Wagner ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Berufsname vom Beruf des Wagners (Wagenmachers). Varianten Im niederdeutschen Raum verbreitete Varianten sind Wegner und Wegener. Daneben gibt es noch die Varianten Wahner, Wehner und… …   Deutsch Wikipedia

  • Brigitte Hamann — Brigitte Hamann, geborene Deitert (* 26. Juli 1940 in Essen, Nordrhein Westfalen) ist eine in Wien lebende deutsch österreichische Historikerin und Autorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Brigitte Hamann — Saltar a navegación, búsqueda Brigitte Hamann, Ph.D., (n. en Viena el 26 de julio de 1940) es un historiador y escritor austriaco. Nacido Brigitte Deitert en Essen, Alemania, estudió historia en Münster y en Viena y durante un tiempo trabajó como …   Wikipedia Español

  • Brigitte Hamann — Ph.D. (born July 26, 1940) is a German author and historian based in Vienna.Born Brigitte Deitert in Essen, Germany, she studied history in Münster and Vienna and for a time worked as a journalist in her native Essen. In 1965 she married the… …   Wikipedia

  • Brigitte Margret Ida Mohnhaupt — (* 24. Juni 1949 in Rheinberg) ist ein ehemaliges Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF). Sie gilt als einer der führenden Köpfe der sogenannten „zweiten Generation“ und war maßgeblich an den Planungen der Anschläge des Deutschen Herbstes… …   Deutsch Wikipedia

  • Brigitte Hahn — (* 4. März 1964 in Duisburg) ist eine deutsche Sopranistin. Leben Sie absolvierte ihr Studium in Düsseldorf und Dortmund. Noch während des Studiums sang sie an den Wuppertaler Bühnen im Chor, bevor sie 1990 am Gran Teatre del Liceu in Barcelona… …   Deutsch Wikipedia

  • Brigitte Fassbaender — Saltar a navegación, búsqueda Brigitte Fassbaender (nacida el 3 de julio, de 1939 en Berlín), es una cantante de ópera alemana con registro de mezzosoprano y contralto. Vida Brigitte Fassbaender estudió canto con su padre, el famoso barítono… …   Wikipedia Español

  • Brigitte Mohnhaupt — Brigitte Margret Ida Mohnhaupt (née le 24 juin 1949 à Rheinberg, Rhénanie du Nord Westphalie) est une activiste politique allemande, ancienne terroriste membre de la Fraction armée rouge (RAF) de 1970 à 1982. Sommaire 1 Biographie 1.1… …   Wikipédia en Français

  • Brigitte Fassbaender — Naissance 3 juillet 1939 Berlin,  Allemagne Activité principale Artiste lyrique mezzo soprano …   Wikipédia en Français

  • Brigitte Hamann — Brigitte Hamann, née le 26 juillet 1940, est une auteure et historienne autrichienne. Elle vit à Vienne (Autriche). Sommaire 1 Ouvrages 1.1 Écrits en allemand 1.2 Traduits en anglais …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”