Campus Brigittenau

Campus Brigittenau
Campus Brigittenau von der Heiligenstädter Brücke aus. Von links nach rechts: Firnberg, Panorama, Schärf.

Der Campus Brigittenau ist ein Verbund von Studentenheimen im 20. Wiener Gemeindebezirk Brigittenau. Mit ca. 1700 Bewohnern ist der Campus der größte Studentenheimverbund in Österreich. Heimträger ist der Verein Wien, Sankt Pölten und Wiener Neustadt verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Der Campus

Der Campus besteht aus fünf Heimen, die baulich selbstständig sind, jedoch zentral über einen Portier verwaltet werden. Die Heime verfügen über eigene Bezeichnungen, und unterscheiden sich teilweise in der Einrichtung und in der Größe.

Heimname Anschrift Abkürzung Heimplätze
Haus Panorama Brigittenauer Lände 224 Pano 578
Dr. Paul-Schärf-Heim Lorenz Müller Gasse 1a LM1a 389
Haus Dr. Schärf Lorenz Müller Gasse 1 LM1 228
Dr. Hertha Firnberg Studentenwohnheim Forsthausgasse 2-8 FG2 + Dependance 427
Studentenwohnheim Forsthausgasse 16-20/2 FG16 94
Summe der Heimplätze 1716

Das 17-stöckige Haus Panorama führt seinen Namen auf das Panorama zurück, das man von den Balkonen und den Zimmern genießen kann. Die anderen Heime erhielten ihren Namen von bekannten Persönlichkeiten, darunter dem österreichischen Alt-Bundespräsidenten Adolf Schärf und der Ministerin Hertha Firnberg.

Die Zimmer sind alle modern und funktional eingerichtet sowie mit Internetanschluss und Satellitenfernsehen ausgestattet.

Studentische Selbstverwaltung

Im Gegensatz zu anderen Studentenheimen besteht im Campus eine studentische Selbstverwaltung, die aus einer Heimvertretung sowie 20 Referaten besteht und ausschließlich von Studenten geführt wird. Die Referate dienen einerseits der Selbstverwaltung in administrativer Hinsicht, andererseits der Bereitstellung von Freizeiteinrichtungen für die Heimbewohner.

Die Heimvertretung

Logo

Die Heimvertretung besteht aus einem Heimvertreter und fünf Heimvertreter-Stellvertreter, die jährlich bei der Heimvollversammlung demokratisch gewählt werden. Weiters sitzen der Kontrollobmann und der Finanzreferent in diesem Gremium, die sich um alle administrativen Aufgaben der Selbstverwaltung kümmern.

Das Kontrollreferat kontrolliert regelmäßig alle Referate auf deren ordentliche Tätigkeit sowie die Finanzen.

Die Stockvertreter sind für ihre jeweiligen Stockwerke und deren Bewohner zuständig. Sie achten auf die Einhaltung der Hausordnung und kümmern sich um Probleme und Anliegen der Stockbewohner.

Zusammen mit den Stockvertretern findet einmal im Monat eine Heimvertretersitzung statt, bei der über Neuwahlen und Abwahlen von Referenten sowie über Anträge für bestimmte Gelder, die die Referate stellen können, abgestimmt wird. Stimmberechtigt sind hierbei nur die Heimvertretung, Kontrollreferat, Finanzreferat und die Stockvertreter. Bei der Heimvollversammlung sind alle ordentlichen Heimbewohner stimmberechtigt bzw. wahlberechtigt.

Außerhalb der Sitzung gibt es wöchentlich am Dienstag die Möglichkeit direkt mit der Heimvertretung Probleme und Anliegen persönlich zu besprechen.

Die aktuelle Heimvertretung des Campus Brigittenau:

Tätigkeit Name
Heimvertreter Campus Daniela Ammann
Heimvertreter-Stv Panorama derzeit nicht besetzt
Heimvertreter-Stv FG2 Anca Fulgescu
Heimvertreter-Stv FG16 Jakub Matta
Heimvertreter-Stv LM1 Elisaveta Encheva
Heimvertreter-Stv LM1A Niya Sokolova

Zu Semesterbeginn werden von der Heimvertretung "Erstsemesterpakete" verteilt um den Newbies den Start zu erleichtern - nützliche Informationen über den Campus, Förderungen und Infrastruktur in der Umgebung sowie Goodies sind fixer Bestandteil der Pakete.

Die Referate

Die Referate sind Teil der studentischen Selbstverwaltung, sprich werden ebenfalls von Studenten ehrenamtlich betreut. Neben Infrastrukturen für das Heim (z.B. Computerreferat für den Internetzugang im Zimmer) werden zahlreiche Freizeiteinrichtungen für die Heimbewohner zur Verfügung gestellt:

Referat Standort Angebot
Billard LM1A Keller 2 Billardtische, regelmäßig offene Abende, Lady's Night
Black Lounge Panorama EG heimeigener Club, jährlich Großevents, gemütliche Abende, Mottoparties
Computerreferat Panorama EG Internetzugang für Zimmer, Rechnercheck, Kabel, Telefon, Copycards
Fernsehraum Panorama EG Übertragung von Sportereignissen, Filmabende
Fotoreferat LM1A 1.OG Dunkelkammer, Fotoentwicklung, Bearbeitung
Grillplatz Panorama Garten Grillen, siehe Werkzeugreferat
Klassikreferat Panorama EG, LM1A 1.OG 2 Räume, 1 Flügel, 1 Pianino, Chor
Kopierer Panorama EG Facultaskopierer, direkt von USB möglich
Kraftkammer LM1A Keller Krafttraining, moderne Geräte, Boxsack
Kulturraum Panorama EG Wohnzimmer, Raucherbereich, Dart, Wuzzler, ganztätig geöffnet
Lady's Gym LM1A Keller Moderne Cardio-Geräte, Aerobic, Yoga, Tischtennis
Lagerraum LM1A Keller Lagerung von Möbeln und privaten Inventar
Lernraum LM1 EG Ruhiger Ort zum Studieren.
Partyraum Panorama EG Für private und öffentliche Parties
Proberaum Panorama Keller Schlagzeug, Mischpult, Soundanlage, ...
Sauna/Solarium Panorama Keller Für 30 Personen, Tauchbecken, Duschen, Ruheraum
Spielereferat LM1A EG Brettspiele, Poker, Spieleabende
Turnsaal Panorama Keller Jiu Jitsu-Verein, Fußball
Werkzeugreferat LM1A 5.OG Werkzeugverleih, Grillplatzeinteilung

Für nähere Informationen, Kontaktmöglichkeit und aktuelle Ereignisse sowie Ankündigungen, verfügt der Campus über ein eigenes Forum ([1]). Außerdem ist der Campus sowie die größeren Referate auf Facebook präsent und postet rund um die Uhr die aktuellen Events und öffentliche Abende der Referate.

Zu dem ist die Selbstverwaltung bemüht, den Neuzugängen den Start etwas leichter zu gestalten. Daher findet immer im Oktober die "Lange Nacht der Referate" statt, wo alle Referate geöffnet sind. Es werden auch Führungen sowohl auf deutscher als auch englischer Sprache angeboten.

Das Heimleben

Es finden seit Jahren immer wieder große Veranstaltungen und Events am Campus statt. Bis 2007 waren die Kulturtage mit einem etwas kulturelleren Programm, wie Klassikkonzert, Kabarett und Weinverkostung sehr populär. Auch die bis 2008 jährliche wiederkehrende Campus Invasion war ein fixer Termin in der Studentenszene. Bis 2011 geriet der Campus aus dem Blickwinkel.

Seit 2011 werden die Pforten des Campus wieder geöffnet, mit großen Erfolgen wie der Semester Opening Party und der DISO-Mottoparties. Über den Sommer 2011 wurde zu diesem Zweck der Club renoviert und ein komplett neues Konzept der "Black Lounge" entstand.

Den Höhepunkt dieses rasanten Erwachens bildet die im Mai 2012 stattfindende Neuauflage der Campus Invasion, die 3 Tage auf 4 Floors das Beste an Musik präsentieren wird und so die größte Studentenparty Wiens wieder zum Leben erwecken wird.

Außerhalb der großen Events, findet ein reger Austausch zwischen den Studenten statt. Ob nun beim gemeinschaftlichen Grillen oder bei einem gemütlichen Gespräch im Kulturraum, es gibt zahlreiche Gelegenheit, trotz der Anonymität in einem großen Studentenwohnheim, neue Leute kennen zu lernen.

Des weiteren trifft man bei den offenen Abenden der Referate, wie Billard, Spieleabend, Poker und Fernsehraum Leute mit den gleichen Interssen.

Weblinks

48.24472222222216.369722222222

Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haus Panorama — Campus Brigittenau von der Heiligenstädter Brücke aus. Von links nach rechts: Firnberg, Panorama, Schärf. Der Campus Brigittenau ist ein Verbund von Studentenheimen im 20. Wiener Gemeindebezirk Brigittenau. Mit ca. 1800 Bewohnern ist der Campus… …   Deutsch Wikipedia

  • Wien 2 — 2. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte Name: Leopoldstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Wjenn — Landesflagge Landeswappen Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Leopoldstadt — 0002II. Wiener Gemeindebezirk Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahn Wien/Stationen — Dies ist eine Liste aller Stationen der Wiener U Bahn. Sortiert nach den Linien, zeigen die Tabellen alle relevanten Informationen zu den Stationen selbst, deren jeweiligen Besonderheiten, eventuelle Sehenswürdigkeiten und wichtige Punkte Wiens… …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Favorita — Palais Augarten Porzellanmanufaktur Der Augarten ist ein 52,2 ha großer, öffentlicher Park mit der ältesten barocken Gartenanlage …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Augarten — Palais Augarten Porzellanmanufaktur Der Augarten ist ein 52,2 ha großer, öffentlicher Park mit der ältesten barocken Gartenanlage …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Juden in Wien — Jüdisches Leben in Wien ist seit dem 12. Jahrhundert nachweisbar. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts stellte Wien eines der großen Zentren jüdischer Kultur in Europa dar. Zur Zeit des Nationalsozialismus in Österreich wurde die jüdische …   Deutsch Wikipedia

  • Juden in Wien — Jüdisches Leben in Wien ist seit dem 12. Jahrhundert nachweisbar. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts stellte Wien eines der großen Zentren jüdischer Kultur in Europa dar. Zur Zeit des Nationalsozialismus in Österreich wurde die jüdische …   Deutsch Wikipedia

  • Jüdisches Wien — Jüdisches Leben in Wien ist seit dem 12. Jahrhundert nachweisbar. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts stellte Wien eines der großen Zentren jüdischer Kultur in Europa dar. Zur Zeit des Nationalsozialismus in Österreich wurde die jüdische …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”