Cao Chun

Cao Chun

Cao Chun (chinesisch 曹純 / 曹纯 Cáo Chún, W.-G. Ts'ao Ch'un; Zì 子和 Zihé, W.-G. Tzu-he; * 170; † 210) war ein Kavalleriegeneral unter dem Warlord Cao Cao zur Zeit der Drei Reiche im alten China.

Cao Chun wurde 170 als jüngerer Bruder Cao Rens geboren. Als er 13 Jahre alt war, starb sein Vater und die Brüder übernahmen den Familienbesitz und einige hundert Diener, was Cao Chun sehr gut verwaltete. Er umgab sich damals auch mit Scholasten.

187 begab sich Cao Chun an den Kaiserhof nach Luoyang, um Sprecher des Kaisers Han Lingdi zu werden. 189 schloss er sich der Armee seines Vetters Cao Cao an und folgte ihm in den Krieg gegen Dong Zhuo.

Während der Belagerung von Yuan Tan in Nanpi (205) kommandierte Cao Chun die Tiger- und Leopardenkavallerie, eine Elitetruppe. Trotz der anfänglichen Misserfolge Cao Caos gelang es Cao Chun, Yuan Tans Festung einzunehmen.

In der darauffolgenden nördlichen Expedition gegen die Wuhuan-Stämme zeichnete sich Cao Chuns Truppe erneut im Kampf aus. Die Reiter nahmen Ta Dun gefangen, den Herrn von Wuwan. Dafür wurde Cao Chun zum Marquis von Gaoling ernannt.

208 folgte Cao Chun seinem Vetter auf die südliche Kampagne zur Einnahme von Jingzhou. In Xiangyang wurde Cao Chun mit seinen Männern vorausgeschickt, um Liu Bei zu verfolgen. Sie holten ihn bei Changban ein und nahmen neben seiner Frau und seinem Sohn Liu Shan auch zahlreiche Soldaten gefangen.

Cao Chun zog weiter nach Süden, um die strategisch wichtige Stadt Jiangling einzunehmen, die starke Befestigungen und eine Flotte von Flussschiffen hatte. Danach kehrte er in seine Heimatstadt zurück, wo er 210 starb. Nach dem Buch von Wei liebte Cao Cao ihn so sehr, dass er keinen in sein Kommando nachfolgen lassen wollte.

Im Jahre 220 verlieh Cao Caos Nachfolger Cao Pi Cao Chun postum den Titel Marquis Wei.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cao Chun — (? 210) est un cousin de Cao Cao et jeune frère de Cao Ren. Il dirigea l unité d élite de Cao Cao, les Dresseurs de fauves . Après la Bataille de la Falaise Rouge, il aide Cao Ren à défendre les villes de Nanjun et Yiling contre les forces de… …   Wikipédia en Français

  • Cao Chun — Three Kingdoms infobox Name=Cao Chun imagesize= Caption= Title=Cavalry general Kingdom=Cao Cao Born=170 Died=210 Simp=曹纯 Trad=曹純 Pinyin=Cáo Chún WG=Ts ao Shun Zi=Zihe (子和) Other=Cao Chun (170 ndash; 210) was a cavalry general under the powerful… …   Wikipedia

  • CAO — bezeichnet: einen alten chinesischen Staat, siehe Cao (Staat) CaO, die chemische Formel für Calciumoxid Cao ist der Familienname folgender Personen: Cao Ang (175–197), chinesischer General Cao Anmin († 197), General unter Cao Cao Cao Bao († 194) …   Deutsch Wikipedia

  • Cao Huan — Cao Huang (chin. 曹璜, Caó Huáng), später Cao Huan (chin. 曹奐, Cáo Hùan, W. G. Ts ao Huan; * 246; † 303) war ein Enkel Cao Caos und herrschte als fünfter und letzter Kaiser der Wei Dynastie unter dem Namen Kaiser Yuan von Wei (chin. 魏元帝, Wèi Yúandì …   Deutsch Wikipedia

  • Cao Rui — (chinesisch 曹叡 / 曹睿 Cáo Ruì, W. G. Ts ao Jui; Zì 元仲 Yuánzhòng, W. G. Yüan chung * 205; † 239) war der 2. Herrscher der Wei Dynastie und der Nachfolger von Cao Pi. Als Cao Rui geboren wurde, war sein Großvater Cao Cao der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cao Yan — war der Sohn des Wei Generals Cao Chun. Er diente wie sein Vater im Militär und wurde später Lingjun General und Marquis von Pingle. Er hinterließ einen Sohn, Cao Liang. Weblinks Stammbaum der Familien Cao und Xiahou (englisch) Mitglieder der Cao …   Deutsch Wikipedia

  • Cao Cao — L empereur Cao Cao, selon une gravure d époque Ming roi de Wei Naissance 155 Bozhou, Anhui, Chie …   Wikipédia en Français

  • Cao Cao — Saltar a navegación, búsqueda Cao Cao (chino: 曹操, pinyin: Cáo Cāo, Wade Giles: Ts ao Ts ao,) (nacido en 155 15 de marzo de 220), fue el último primer ministro de la dinastía Han. Como figura central del Período de los Tres Reinos estableció… …   Wikipedia Español

  • Cao Mao — (chinesisch 曹髦 Cáo Máo, W. G. Ts ao Mao; Zì 彥士 Yànshì, W. G. Yen shih; * 241; † 260) war der Enkel von Cao Pi und der vierte Kaiser der Wei Dynastie. Inhaltsverzeichnis 1 Familiärer Hintergrund und Aufstieg zum Thron …   Deutsch Wikipedia

  • Cao Pi — Wèi Wéndì (曹魏文帝) Familienname: Cáo (曹) Vorname: Pī (丕) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”