Elia Interguglielmi

Elia Interguglielmi

Elia Interguglielmi (* 1746 in Neapel; † 16. Mai 1835 in Palermo) war ein Maler des Spätbarock und Neoklassizismus auf Sizilien.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Interguglielmi ist erstmals 1762 als Gehilfe von Giuseppe Bonito und Antonio Dominici dokumentiert. Spätestens ab 1767 ging er nach Palermo, wo er in der Kirche Sant’Anna la Misericordia Szenen aus dem Leben der Heiligen Anna malte, die stark vom palermiatischen Maler Vito D’Anna beeinflusst sind. Die 1782 entstandenen Fresken aus dem Leben der Jungfrau Maria in der nähern sich der neapolitanischen Kunst, insbesondere der von Luca Giordano und Francesco Solimena an. Zwischen 1780 und 1810 dekorierte er zahlreiche Paläste und Villen in Palermo und der näheren Umgebung mit Fresken. Interguglielmi wurde zu einem der führenden Maler des Übergangs vom Spätbarock zum Klassizismus. In seinem späteren Werk ließ er sich von den archäologischen Entdeckungen in Pompeji und Herculaneum beeinflussen.

Werke (Auswahl)

  • Sant’Anna la Misericordia (Palermo): Fresken aus dem Leben der Heiligen Anna (1767
  • Santa Maria degli Agonizzanti (Palermo): Fresken mit Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria (1782)
  • Chiesa dei SS. Quattro Coronati (Palermo): Tafelbild “Madonna, Kind und Heilige Kapuzinermönche
  • Palazzo Santa Croce Sant Elia (Palermo): Fresken umm 1790
  • Palazzo Gangi-Valguarnera (Palermo): Fresken (1792)
  • Palazzo Mirto (Palermo): Fresken (1793)
  • Palazzo Coglitore (Palermo): Fresken (1796)
  • Villa Spedalotto (Bagheria): Fresken (um 1793)
  • Villa Valguarnera (Bagheria): Fresko “Triumph des tugendhaften Fürsten” (1795-1790)
  • Villa Comitini-Trabia (Bagheria): Fresken (1796-1797)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Santa Maria degli Agonizzanti — Die Santa Maria degli Agonizzanti ist eine Kirche in Palermo. Der Bau der Kirche erfolgte 1630 im Auftrag der Bruderschaft Maria degli Agonizzanti. Die Fassade der an der Via Giovanni da Procida gelegenen Kirche wird durch einen Mittelrisalit und …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Spedalotto — The Villa Spedalotto is the country home of the Paternò di Spedalotto family. The villa is situated on a hill surrounded by olive groves at Bagheria, near Palermo in Sicily. As all the Villas in Bagheria, it was build as a country house, and was… …   Wikipedia

  • Liste bekannter Sizilianer — Die Liste bekannter Sizilianer gibt einen Überblick über Personen, die aus Sizilien stammen. Der Begriff „Sizilianer“ bezeichnet nicht eine bestimmte Ethnie, sondern dient lediglich als Herkunftsbezeichnung. Personen, die nicht in Sizilien… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Künstlern Siziliens — Die Liste von Künstlern Siziliens gibt einen Überblick über Künstler, die aus Sizilien stammen oder von denen ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt auf Sizilien liegt und über die es in der deutschsprachigen Wikipedia einen Artikel gibt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Palazzo Gangi-Valguarnera — Spiegelsaal im Palazzo Gangi Valguarnera Der Palazzo Gangi Valguarnera ist ein Palast in Palermo. Er liegt an der Piazza Croce dei Vespri im historischen Stadtviertel Kalsa in der Nähe der Galleria d’Arte Moderna. Der Palast wurde im 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • Palazzo Valguarnera-Gangi — Spiegelsaal im Palazzo Gangi Valguarnera Der Palazzo Gangi Valguarnera ist ein Palast in Palermo. Er liegt an der Piazza Croce dei Vespri im historischen Stadtviertel Kalsa in der Nähe der Galleria d’Arte Moderna. Der Palast wurde im 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Spedalotto — La Villa Spedalotto est la maison de campagne de la famille Paternò di Spedalotto. Elle est située à Bagheria près de Palerme, en Sicile, sur une colline entourée de champs d oliviers. Comme toutes les villas de Bagheria, construites comme… …   Wikipédia en Français

  • Antonio Dominici — (* 1737 in Palermo; † 1794 in Neapel) war ein Maler des Neoklassizismus in Neapel. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Chiesa dei Quattro Coronati — ist ein Kirchengebäude in Palermo, das den Vier Gekrönten geweiht ist. Inhaltsverzeichnis 1 Baugeschichte 2 Baubeschreibung 3 Ausstattung 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Francesco de Mura — (* 21. April 1696 in Neapel; † 19. August 1782 ebenda) war ein italienischer Maler zwischen Barock und Klassizismus in Neapel. Inhaltsverzeichnis 1 Lebensdaten 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”