Elisabeth Högström

Elisabeth Högström
Elisabeth Högström Curling
Geburtstag 27. März 1951
Karriere
Nation SchwedenSchweden Schweden
Verein Karlstads CK
Spielposition Skip
Spielhand rechts
Status unbekannt
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 5 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 1988 Calgary
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber 1980 Moncton
Gold 1981 London
Silber 1982 Garmisch-Partenkirchen
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 1976 West-Berlin
Gold 1980 Kopenhagen
Silber 1981 Grindelwald
Gold 1982 Kirkcaldy
Gold 1983 Västerås
Gold 1988 Perth
letzte Änderung: 15. März 2010

Elisabeth Högström (* 27. März 1951) ist eine schwedische Curlerin.

Ihr internationales Debüt hatte Högström bei der Europameisterschaft 1976 in West-Berlin, wo sie die Goldmedaille gewann.

Högström spielte als Skip der schwedischen Mannschaft bei den XV. Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary im Curling. Die Mannschaft gewann die Olympische Silbermedaille nach einer 5:7-Niederlage im Finale gegen Kanada um Skip Linda Moore. Da Curling damals noch eine Demonstrationssportart war, besitzt die Medaille keinen offiziellen Status.

Erfolge

  • Weltmeisterin 1981
  • Europameisterin 1976, 1980, 1982, 1983, 1988
  • 2. Platz Olympische Winterspiele 1988 (Demonstrationswettbewerb)
  • 2. Platz Weltmeisterschaft 1980, 1982
  • 2. Platz Europameisterschaft 1981

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elisabeth Högström — is a Swedish curler, world champion and five times European champion.International championshipsHögström became world champion in 1981 as skip for the Swedish team. [http://sports123.com/cur/ww.html Curling ndash; Women: World Championships ]… …   Wikipedia

  • Högström — ist der Name folgender Personen: Anders Högström (* 1975), ehemaliger schwedischer Rechtsradikaler und Führer der Nationalsocialistisk front Carl Johan Högström (1880–1956), schwedischer Reichstagsabgeordneter Elisabeth Högström (* 1951),… …   Deutsch Wikipedia

  • Curling at the 1988 Winter Olympics — Curling at the XV Olympic Winter Games «1932 1992» …   Wikipedia

  • Liste des championnes du monde de curling — Cette liste recense les médaillées au Championnat du monde de curling féminins depuis 1979. Championnes du monde de curling Année Or Argent Bronze Pays Equipe Pays Equipe Pays …   Wikipédia en Français

  • Curling Aux Jeux Olympiques De 1988 — Le Curling aux jeux Olympiques de Calgary se déroula du 13 février au 28 février 1988. Le Curling revient en démonstration 24 ans après les Jeux d Innsbruck. Sommaire 1 Podiums 2 Hommes 2.1 Qualification …   Wikipédia en Français

  • Curling aux Jeux olympiques de 1988 — Le Curling aux Jeux olympiques de Calgary se déroula du 13 février au 28 février 1988. Le Curling revient en démonstration 24 ans après les Jeux d Innsbruck. Sommaire 1 Podiums 2 Hommes 2.1 Qualification 2.2 …   Wikipédia en Français

  • Curling aux jeux Olympiques de 1988 — Le Curling aux jeux Olympiques de Calgary se déroula du 13 février au 28 février 1988. Le Curling revient en démonstration 24 ans après les Jeux d Innsbruck. Sommaire 1 Podiums 2 Hommes 2.1 Qualification …   Wikipédia en Français

  • Curling aux jeux olympiques de 1988 — Le Curling aux jeux Olympiques de Calgary se déroula du 13 février au 28 février 1988. Le Curling revient en démonstration 24 ans après les Jeux d Innsbruck. Sommaire 1 Podiums 2 Hommes 2.1 Qualification …   Wikipédia en Français

  • Liste der Olympiasieger im Curling — US amerikanische Curling Spieler bei den Winterspielen von 2006 in Turin Die Liste der Olympiasieger im Curling listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten der Curling Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen, gegliedert nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Colleen Jones — Colleen P. Jones Team Curling club Mayflower Curling Club, Halifax Skip Colleen Jones Third Nancy Delahunt Second Marsha Sobey …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”