Großkomtur (Ordenskunde)

Großkomtur (Ordenskunde)

Der Begriff Großkomtur (auch Großoffizier oder Knight Commander) bezeichnet in der Ordenskunde die zweithöchste Stufe eines in fünf Stufen eingeteilten Verdienstordens.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Als Vorbild für die heute meist übliche Einteilung der Verdienstorden in fünf Stufen (Ritter - Offizier - Komtur - Großoffizier - Großkreuz) gilt jenes System, welches zuerst 1802 in Frankreich von Napoléon Bonaparte bei der Stiftung der Ehrenlegion (Légion d'honneur) eingeführt wurde. Bei der Gründung zahlreicher weiterer Verdienstorden im 19. und 20. Jahrhundert wurde dieses Muster häufig übernommen und gelangte dadurch zu weltweiter Verbreitung. Verdienstorden mit drei Stufen (Ritter - Komtur - Großkreuz) existierten bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts, wie z.B. der ungarische St. Stephans-Orden.

Stellung innerhalb der Ordenshierarchie

  1. Großkreuz
  2. Großkomtur (auch „Großoffizierskreuz“, „Großoffizier“, „Knight Commander“, „Komtur 1. Klasse“)
  3. Komtur (auch „Komturkreuz“, „Kommandeur“, „Commander“, „Komtur 2. Klasse“)
  4. Offizier (auch „Offizierskreuz“)
  5. Ritter (auch „Ritterkreuz“)

Trageweise

Tragweise der Ehrenlegion

Traditionell wird das Großoffiziers- oder Großkomturkreuz eines Verdienstordens an einem Band um den Hals getragen, wobei die Insignie in der Mitte der Brust zu hängen kommt. Dazu gehört ein Bruststern, der in vielen Orden dem Bruststern des Großkreuzes ähnelt.

Beispiele

Baron Georges de Cuvier mit Halsdekoration und Bruststern eines Großoffiziers der Ehrenlegion

Die Stufe eines Großkomturs, Großoffiziers oder Knight Commanders existierte oder existiert unter anderem in folgenden staatlichen Orden:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Großkomtur — steht für: Großkomtur (Ordenskunde), die meist zweithöchste Stufe eines Verdienstordens den Großkomtur des Malteserordens, eines der vier Hohen Ämter des Malteserordens das zweithöchste Amt des Templerordens den Großkomtur des Deutschen Ordens,… …   Deutsch Wikipedia

  • Komtur (Ordenskunde) — König Georg V. von Hannover mit dem Komturkreuz des Maria Theresia Ordens als Halsorden Der Begriff Komtur bezeichnet in der Ordenskunde die mittlere Stufe eines in mehrere Stufen eingeteilten Verdienstordens. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstlich Hohenzollernscher Hausorden — Fürstlicher Hausorden von Hohenzollern mit Schwertern Königlicher Hausorden von Hohenzollern …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenzollernkette — Fürstlicher Hausorden von Hohenzollern mit Schwertern Königlicher Hausorden von Hohenzollern …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenzollerscher Hausorden — Fürstlicher Hausorden von Hohenzollern mit Schwertern Königlicher Hausorden von Hohenzollern …   Deutsch Wikipedia

  • Orden und Ehrenzeichen — Der Hilâl Nişanı (Orden des halben Mondes) gilt als Vorläufer u.A. des türkischen Auszeichnungswesens. 1799 belohnte Sultan Selim III. den britischen Admiral Horatio Nelson mit dieser im Osmanischen Reich bis dahin ungebräuchlichen Form der… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern von Brabant — Ordenszeichen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rittern des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Königlicher Hausorden von Hohenzollern — Königlicher Hausorden von Hohenzollern, 2. Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ritter des Deutschen Ordens — Ernst von Aufseß im Deutschen Orden: Aufschwörschild in St. Jakob in Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”