Castagno

Castagno
Unter dem Keutz sitzende Maria

Andrea del Castagno (Andrea di Bartolo di Bargilla; * um 1418 in San Godenzo; † 19. August 1457 in Florenz) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Leben

1440 erhielt Andrea den Auftrag, die Strafen der bei den Medici in Ungnade gefallenen bildlich festzuhalten. Dieser Karriereanfang brachte ihm Giovanni Ruccellais Lo Zibaldone zufolge den Spitznamen „Andrea der Gehängten“ ein. Seine frühesten erhaltenen Werke sind Fresken für San Zaccaria, Venedig, aus dem Jahre 1442. Er war am floreninisch-venezianischen Ideenaustausch beteiligt. Als Ideengeber für Andreas folgendes Werk kommen bei Betrachtung seiner Fresken für das Kloster San Apollonia (heute ein Castango-Museum) unter anderen Domenico Veneziano und Piero della Francesca infrage. Ab 1444 wirkte er wieder hauptsächlich in Florenz. Dort entwarf er auch eines der Rundfenster der Kuppel der Santa Maria del Fiore. Er wurde Mitglied der Lukasgilde.

Das Letzte Abendmahl (1447)

Castagno stand in der Realismustradition Masaccios. Giorgio Vasari begeisterte sich später für Andreas Zentralperspektive und Darstellungen der perspektivische Verkürzung, etwa beim Hieronymus in der Corboli-Kapelle von Santa Annunziata. Seine Farbgebung war wohl eher unzureichend, doch verriet z.B. das „Letzte Abendmahl“ (1447, San Apollonia) sein ausgeprägtes Zeichentalent. Später stand Castagno unter dem Einfluss des Bildhauers Donatello. Die „Fresken berühmter Männer und Frauen“ sind von geradezu statuenhafter Wirkung. Um 1455 entstandenen zwei Altarfresken in der Basilica della Santissima Annunziata.

Giorgio Vasari berichtet im zweiten Teil seiner Biographien, Andrea habe Domenico Veneziano aus Neid an dessen Farbgebung getötet. Tatsächlich ist Domenico erst nach Andrea gestorben. Andrea starb vermutlich an der Pest.

Literatur

  • W.R. Deutsch: Andrea del Castagno. 1928

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Castagno — (Capranica,Италия) Категория отеля: Адрес: 01012 Capranica, Италия Описа …   Каталог отелей

  • Castagno —   [kas taɲo], Andrea del, italienischer Maler, Andrea (A. del Castagno) …   Universal-Lexikon

  • Castagno — (spr. Kastanjo), Andrea del C., gen. dagli Impiccati, geb. 1406, wurde von einem florentinischen Edelmann zu Mahaccio in die Lehre gebracht, um das Zeichnen zu lernen. Seinen Beinamen erhielt er von einem Bilde an der Façade des Palastes des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Castagno — (spr. stánnjo), Andrea del, ital. Maler, geb. 1390 in Mugello, gest. 19. Aug. 1457 in Florenz, realistischer Nachahmer der Natur von strengem Stil, doch oft ungenauer Zeichnung und zuweilen gemeinem Ausdruck in den Gesichtern, malte mehrere… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Castagno — Castagno, Andrea del …   Enciclopedia Universal

  • castagno — 1ca·stà·gno s.m. 1. AD grosso albero che produce castagne, coltivato anche per ricavarne legname | TS bot.com. albero (Castanea sativa) con alto fusto, chioma larga e foglie dentate, tipico delle zone boscose delle regioni temperate 2. TS fal. il …   Dizionario italiano

  • castagno — casta/gno (1) s. m. (bot.) FRASEOLOGIA castagno d India, ippocastano. casta/gno (2) V. castano …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Castagno — /kah stah nyaw/, n. Andrea del /ahn drdde ah del/, (Andrea di Bartolo di Bargilla), c1423 57, Florentine painter. * * * …   Universalium

  • Castagno — Recorded in some thirty different spellings including Castan, Castaneda, Castenda, Castanares, Castagna etc. this is a name of French origins but found throughout Southern Europe. It derives originally from the Olde French word castanh , itself… …   Surnames reference

  • castagno — {{hw}}{{castagno}}{{/hw}}s. m. 1 Albero delle Fagali con corteccia grigia, grandi foglie lanceolate e seghettate e frutti ad achenio commestibili. 2 Legno di tale albero …   Enciclopedia di italiano

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”