John Alexander Anderson

John Alexander Anderson
John Alexander Anderson

John Alexander Anderson (* 26. Juni 1834 bei Pigeon Creek, Washington County, Pennsylvania; † 18. Mai 1892 in Liverpool, England) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1879 und 1891 vertrat er den Bundesstaat Kansas im US-Repräsentantenhaus. Außerdem war er Präsident der Kansas State University.

Werdegang

John Anderson besuchte sowohl öffentliche als auch private Schulen. Bis 1853 studierte er an der Miami University in Oxford (Ohio). Im Jahr 1857 wurde er als presbyteranischer Geistlicher ordiniert. Daraufhin begann er in Stockton (Kalifornien) in diesem Beruf zu arbeiten. Im Jahr 1860 wurde er Kurator der staatlichen Nervenheilanstalt von Kalifornien. 1862 wurde er Militärgeistlicher bei einem Freiwilligenregiment in Kalifornien. Von 1863 bis 1865 vertrat er die Bundesgesundheitsbehörde ebenfalls in Kalifornien.

Im Jahr 1868 zog Anderson nach Junction City in Kansas, wo er die erste presbyterianische Kirche der Stadt erbaute. Dort war er auch fünf Jahre lang als Pastor tätig. Zwischen 1872 und 1873 gehörte er zum Leitungsgremium der University of Kansas. Von 1873 bis 1879 war er Präsident des Kansas State Agricultural College, das besser unter dem Namen Kansas State University bekannt ist.

Anderson war Mitglied der Republikanischen Partei. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1878 wurde er im ersten Distrikt von Kansas in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1879 die Nachfolge von William A. Phillips antrat. In den folgenden Jahren wurde er jeweils wiedergewählt. Seit den Wahlen des Jahres 1884 vertrat er als Nachfolger von Edmund Morrill den fünften Wahlbezirk seines Staates. Bis zum 3. März 1891 konnte er insgesamt sechs Legislaturperioden im Kongress absolvieren.

Für die Wahlen des Jahres 1890 wurde Anderson von seiner Partei nicht erneut nominiert. Im März 1891 wurde er zum amerikanischen Konsul in Kairo ernannt. Auf dem Weg zurück in die Vereinigten Staaten starb er im Mai 1892 im englischen Liverpool. Er wurde in Junction City beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Alexander Anderson — Infobox Congressman name =John A. Anderson date of birth=birth date|1834|6|26|mf=y place of birth =Washington County, PA date of death=death date and age|1892|5|18|1834|6|26|mf=y place of death =Liverpool, England state = Kansas district = 1st… …   Wikipedia

  • John A. Anderson — See also: John Anderson John A. Anderson may refer to:* John Alexander Anderson (1834 1892), a Representative from Kansas * John August Anderson (1876 1959), a physicist/astronomer …   Wikipedia

  • John Alexander Martin — (* 10. März 1839 in Brownsville, Pennsylvania; † 2. Oktober 1889 in Atchison, Kansas) war ein US amerikanischer Politiker und von 1885 bis 1889 der 10. Gouverneur von Kansas. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre und politischer Aufstieg …   Deutsch Wikipedia

  • John Alexander Cocke — (* 1772 in Brunswick, Brunswick County, Virginia; † 16. Februar 1854 in Rutledge, Tennessee) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1819 und 1827 vertrat er den Bundesstaat Tennessee im US Repräsentantenhaus. Werdegang John Cocke war… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Anderson (mathématicien) — Pour les articles homonymes, voir Alexander Anderson et Anderson. Alexander Anderson (vers 1582 1620) est un mathématicien écossais né à Aberdeen. Il contribua avec Marin Ghetaldi et Frans van Schooten à faire connaître l algèbre nouvelle de… …   Wikipédia en Français

  • John Alexander —  Pour l’article homonyme, voir John Alexander (homonymie).  John Alexander …   Wikipédia en Français

  • John Alexander (acteur) — Pour les articles homonymes, voir John Alexander (homonymie). John Alexander …   Wikipédia en Français

  • William Alexander Anderson — (May 11, 1842 June 21, 1930) was a Virginia lawyer and politician, who served in the Virginia General Assembly and was elected twice as Attorney General of Virginia.tudent and soldierAnderson was born in Botetourt County, Virginia, the son of… …   Wikipedia

  • Anderson — (auch Andersson, Andersen, Anderssen, Andrewson und viele andere Varianten) ist ein alter christlicher Nachname. Herkunft Ursprünglich kam der Name in Skandinavien und Schottland vor, wo er aus Badenoch am Oberlauf des Spey stammt und in den… …   Deutsch Wikipedia

  • John Anderson — may refer to:Science:* John H. D. Anderson (1726 ndash;1796), Scottish natural philosopher * John Anderson (zoologist) (1833 ndash;1900), Scottish zoologist * John August Anderson (1876 ndash;1959), American physicist and astronomer * John… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”