Manager Magazin (Polen)

Manager Magazin (Polen)

Die polnischsprachige, monatlich erscheinende Zeitschrift Manager Magazin - Edycja Polska (Eigenschreibweise: manager magazin EDYCJA POLSKA) war eine Lizenz des deutschen Titels Manager Magazin. Sie wurde von 2004 bis 2008 verlegt, und gehörte in dieser Zeit zu den zwei wichtigsten Wirtschaftszeitschriften des Landes[1].

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Titel wurde erstmalig im Dezember 2004 von einer Joint-Venture-Gesellschaft, bestehend aus der Hamburger Manager Magazin Verlagsgesellschaft mbH (Spiegel-Gruppe) und dem Warschauer Verlagsunternehmen Infor SA herausgegeben. Der verlegende Verlag wurde zunächst unter der Firma Wydawnictwo Infor Manager Sp. z o.o. eingetragen. Nach Übernahme sämtlicher Anteile der Gesellschaft durch den deutschen Partner im Jahr 2007 firmierte der Verlag als Manager Media Sp.z o.o..

Die Zeitschrift richtete sich an das obere Management der polnischen Wirtschaft. Sie erschien in einer Druckauflage von 50.000 Exemplaren, kostete 9,80 Złoty[2] und verkaufte nach der Einführungsphase etwa 30.000 Exemplare an Verkaufsstellen und im Abonnement. Der Titel war der polnischen Auflagenkontrolle ZKDP[3] angeschlossen. Gründungs-Chefredakteur war der polnische Wirtschafts-Journalist Jan Bazyl Lipsczyc. Im Jahr 1996 übernahm Dorota Goliszewska seine Position. Stellvertretende Chefredakteure waren Dorota Kornacka und Piotr Lemberg. Geschäftsführer des Verlages war zunächst Philipp Busch, später Nikolaus von Nathusius.

Der Verlag gab neben dem Haupttitel noch Sonderausgaben zu verschiedenen Themen im wirtschaftlichen Umfeld heraus. Unter der Marke Manager Eventy wurden Veranstaltungen organisiert. Neben Galaeinladungen zur Verleihung von Manager Magazin-Awards wurden hier vor Allem Seminare und Workshops angeboten. Im Oktober 2008 wurde in Warschau eine vielbeachtete Konferenz mit dem Nobelpreisträger Josef Stiglitz organisiert[4].

Nach einem Wechsel in der Geschäftsführung der Spiegel-Gruppe 2008 und einer einhergehenden Änderung der Auslandsstrategie[5][6][7], wie auch vor dem Hintergrund massiv zurückgehender Anzeigenerlöse in der beginnenden Wirtschaftskrise, beschloss die Muttergesellschaft, den Titel Ende 2008 einzustellen[8] und den Verlag zu liquidieren[9].

Cover der Sonderausgabe Vademecum Styl Managera, hier Ausgabe 2009 vom Oktober 2008

Sonderausgaben

Ebenfalls eingestellt wurde 2008 die Herausgabe von weiteren Printobjekten des Verlages:

  • Connoisseur - vierteljährlich erscheinende Lifestyle-Zeitschrift
  • Vademecum Finanse Osobiste (Eigenschreibweise: vademecum finanse osobiste) - Jahrbuch zum Thema Geldanlage
  • Vademecum Przedsiębiorcy (Eigenschreibweise: vademecum przedsiębiorcy) - Jahrbuch für Unternehmer
  • Vademecum Styl Managera (Eigenschreibweise: VADEMECUM STYL MANAGERA) - Lifestyle-Jahrbuch

Awards

  • Top Manager [10] - Preise in vier Kategorien für herausragende Management-Leistungen in börsennotierten Unternehmen. Träger waren u.a. Dariusz Miłek (CCC), Piotr Walter (TVN), Jan Kolański (Jutrzenka), Janusz Płocica (Zelmer), Maciej Witucki (TP SA)
  • Galeria Chwały Polskiej Ekonomii - eine Auszeichnung für Volkswirte. Geehrt wurden u.a. Henryka Bochniarz und Leszek Balcerowicz
  • Top 500 - Gwiazdy Nowej Europy - anlässlich des internationalen Wirtschaftstreffens Forum Ekonomiczne in Krynica-Zdrój vergebene Auszeichnung für wachstumsstarke Unternehmen Ost- und Mitteleuropas
  • Dyrektor Finansowe, Auszeichnung für CFOs. Eine Kooperation mit der polnischen Niederlassung des Versicherungs-Unternehmen Euler Hermes

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. der andere Titel war die polnische Ausgabe von Forbes, in Lizenz vom Axel-Springer-Verlag in Polen verlegt
  2. bei CD-Rom-Beilage stieg der Preis auf 15 Złoty
  3. Związek Kontroli Dystrybucji Prasy
  4. gem. Information auf der Webseite der Warschauer Handelshochschule SGH (in polnisch)
  5. so wurde lange Zeit vermutet, der Spiegel-Verlag plane die Herausgabe eines wöchentlichen Nachrichtenmagazins in Polen, gem. Welt.de vom 14. Oktober 2007
  6. gem. Interview in der Fachzeitschrift Horizont, Ausgabe 14/2008 plante die Spiegel-Gruppe noch im Frühjahr 2008 eine Ausweitung der Aktivitäten in Polen
  7. gem. Horizont.de vom 15. Januar 2009
  8. gem. Gazeta.pl vom 3. Dezember 2008 (in polnisch)
  9. gem. New-Business.de vom 4. Dezember 2008
  10. gem. BDO-Webseite vom 1. Dezember 2008

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manager Magazin (Begriffsklärung) — Manager Magazin bezeichnet: Manager Magazin, eine seit 1971 in Deutschland erscheinende Wirtschaftszeitschrift Manager Magazin (Polen), eine von 2004 bis 2008 in Polen verlegte Lizenzausgabe des deutschen Magazins Manager Magazin (Ungarn), eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Manager Magazin —   Bitte mal die einzelnen Fakten auf Relevanz abklopfen. Carbenium 15:48, 12. Aug. 2011 (CEST) Manager Magazin …   Deutsch Wikipedia

  • Hall of Fame (Manager Magazin) — Die Aufnahme in die Hall of Fame der deutschen Wirtschaftszeitschrift Manager Magazin ist eine bedeutende [1] Auszeichnung für deutsche Ökonomen und Manager. Sie ist nicht zu verwechseln mit der jüngeren Hall of Fame der Wirtschaftszeitung… …   Deutsch Wikipedia

  • CIO (Magazin) — CIO – IT Strategie für Manager ist ein monatlich in der International Data Group (IDG) Business Media GmbH erscheinendes IT Wirtschaftsmagazin, das sich hauptsächlich mit den wirtschaftlichen und strategischen Aspekten des Informationstechnik… …   Deutsch Wikipedia

  • Online Fussball Manager — Der OnlineFussballManager, kurz OFM, ist ein Online Fußballmanagerspiel mit ca. 200.000 registrierten Spielern (Stand: Juli 2011). Das Spiel wurde am 10. März 2003 veröffentlicht. Anders als bei den meisten Fußballmanagern, findet jeden …   Deutsch Wikipedia

  • Galeria Chwały Polskiej Ekonomii — Die Aufnahme in die Galeria Chwały Polskiej Ekonomii ist eine bedeutende Auszeichnung für polnische Ökonomen. Logo der Auszeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Anton SCHLECKER KG — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Schlecker …   Deutsch Wikipedia

  • Schlecker — Rechtsform Einzelunternehmen Gründung 1975 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • NEGP Company — Nord Stream AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 2. Dezember 2005 Unternehmenssitz Zug, Schweiz Unternehmensleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Nordeuropäische Gasleitungs-Gesellschaft — Nord Stream AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 2. Dezember 2005 Unternehmenssitz Zug, Schweiz Unternehmensleitung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”