Stadttheater Schaffhausen

Stadttheater Schaffhausen
Stadttheater auf dem Herrenacker.
Zuschauerraum des Stadttheaters Schaffhausen.

Das Stadttheater Schaffhausen ist ein Gastspielhaus in Schaffhausen in der Schweiz. Es wird von Kanton und Stadt subventioniert und bietet bis zu 687 Zuschauern Platz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im 19. Jahrhundert gelangte der Schaffhauser Kaufmann Johann Conrad Im Thurn mit seinem Londoner Handelshaus zu grossem Reichtum. Seiner Vaterstadt stets verbunden, stiftete er 1864 10'000 Pfund Sterling, mit denen das erste Schaffhauser Stadttheater am Herrenacker errichtet wurde. Es wurde nach ihm benannt. Das Imthurneum, vom Architekten Georg Friedrich Peyer im Hof erbaut, beherbergte auf einer Gesamtfläche von 9x27 Metern die Musikschule und einen Konzert- und Theatersaal. Es wurde am 16. Januar 1867 mit Schillers Jungfrau von Orleans eingeweiht und in kurzer Zeit zum kulturellen Zentrum der Stadt. Der Zuschauerraum war von einer grossen Kuppel gedeckt, besass eine intime Akustik und war wegen seinen 117 Türen Grund für den Übernamen Zuglufttheater[1]. Johann Conrad Im Thurn wurde zum Schaffhauser Ehrenbürger ernannt.

Während den Jahren 1916 bis 1938 hatte das Stadttheater Schaffhausen ein eigenes Ensemble, das zuerst auch Winterthur, später zusätzlich auch Konstanz bespielte. Um 1938 übernahm die Stadt das Gebäude von der Stiftung. Die Musikschule verliess das Gebäude, wo jetzt nur noch die Konzerte des Musik-Collegiums und die vom Stadtrat betreuten Theatervorstellungen stattfanden. 1952 musste das Gebäude, das schon bei der Übernahme durch die Stadt etwas herunter gekommen war, geschlossen werden, nachdem bei einer Probe Stukkaturstücke in den leeren Zuschauerraum gefallen waren. Bis zur Eröffnung des Neubaus fanden die Vorstellungen im Saal des Gasthauses Schaffhauser Hof oder im Casino statt. Am 13. Oktober 1956 wurde das neue Stadttheater des Architekten Paul Meyer eingeweiht.

Leitung

Der Leiter des Stadttheaters Schaffhausen ist Bereichsleiter in der Stadtverwaltung und zuständig für das Stadttheater sowie die Kulturfürderung. Seit dem 1. März 2010 hat Jens Lampater diese Funktion inne. Er war zuvor drei Jahre lang leitender Dramaturg am Theater St. Gallen und war künstlerischer Leiter der St. Galler Autorentage[2]. Sein Vorgänger war Rolf C. Müller.

Theaterkommission

Die Theaterkommission fördert die Anliegen des Stadttheaters auf politischer und gesellschaftlicher Ebene. Sie dient ausserdem als Diskussions- und Informationsplattform über das Theaterschaffen im Allgemeinen und fördert und begleitet im weiteren den Theaterbetrieb.

  • Thomas Feurer, Stadtpräsident/Präsident
  • Peter Boser
  • Matthias Freivogel
  • Katharina Furrer
  • Roland E. Hofer
  • Walter Millns
  • Christine Thommen
  • Jens Lampater, Beisitzer
  • Peter Surbeck, mit beratender Stimme
  • Sabine Heller, Protokoll

Auslastung, Spielplan

Der Spielplan wird vom Gesamtleiter und der städtischen Theaterkommission erstellt. In der Spielzeit 2008/09 fanden 80 Veranstaltungen statt, die von 32'572 zahlenden Zuschauern besucht wurden[3]. Eine Mehrzahl davon besitzt eines von 17 verschiedenen Abonnements. Ein weiteres bietet vier Vorstellungen beim Färbe-Ensemble im deutschen Singen.

Einzelnachweise

  1. Stadtarchiv Vom Inthurneum zum Stadttheater Abgerufen am 19. Mai 2010
  2. Pressemitteilung Lebenslauf J. Lampater Abgerufen am 19. Mai 2010
  3. Schweizer Theaterstatistik: Schweizer Bühnenverband Abgerufen am 19. Mai 2010

Weblinks

 Commons: Stadttheater Schaffhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
47.6958648.633182

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stadttheater — Ein Stadttheater im deutschen Sprachgebiet ist heute ein Theater der öffentlichen Hand. Im Unterschied zum Landestheater oder Staatstheater wird es nicht vom Staat, sondern von der Stadt finanziert, in der es sich befindet. Die Stadttheater haben …   Deutsch Wikipedia

  • Schaffhausen — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Meyer (Architekt) — Paul Meyer (* 6. November 1891 in Schaffhausen; † 5. Januar 1980 ebenda, heimatberechtigt in Schaffhausen und Wilchingen) war ein Schweizer Architekt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Meier (Schauspieler) — Karl Meier (* 16. März 1897 in St. Gallen; † 29. März 1974 in Zürich; eigentlich Rudolf Carl Rheiner) war ein Schweizer Schauspieler im Cabaret Cornichon und Herausgeber der Zeitschrift Der Kreis unter dem Pseudonym «Rolf». Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater St. Gallen — Das Theater St. Gallen Das Theater St. Gallen (vormals Stadttheater St. Gallen) ist ein Mehrspartentheater mit Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Kindertheater und Tanz in St. Gallen. Es gilt als ältestes Berufstheater der Schweiz.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • ANTONIO GOMES — chorégraphe Antonio Gomes est un danseur et chorégraphe de nationalité suisse, né à São Paulo au Brésil en 1956. Il réside à Genève depuis 1980 …   Wikipédia en Français

  • Antonio Gomes — Pour les articles homonymes, voir Gomes. ANTONIO GOMES chorégraphe Antonio Gomes est un danseur et chorégraphe de nationalité …   Wikipédia en Français

  • Dieter Wiesmann — (* 5. Mai 1939 in Schaffhausen) ist ein Schweizer Liedermacher und Apotheker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Liebeslieder 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Probatopolis — Schaffhausen Basisdaten Kanton: Schaffhausen Bezirk: (Schaffhausen kennt keine Bezirke) …   Deutsch Wikipedia

  • Confoederatio Helvetica — Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für die Landschaftsbezeichnung Schweiz siehe Schweiz (Landschaftsbezeichnung). Schweizerische Eidgenossenschaft Confédération suisse (franz.) Confederazione Svizzera (ital.) Confederaziun svizra… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”