Enie van de Meiklokjes

Enie van de Meiklokjes

Enie van de Meiklokjes (* 1. August 1974 in Potsdam; bürgerlich Doreen Grochowski) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach Kindheit und Schulbesuch im Potsdamer Wohngebiet Am Stern erlernte sie den Beruf einer Schauwerbegestalterin.

Im Sommer 1996 begann sie als Moderatorin beim Fernsehmusiksender VIVA zu arbeiten. Von Herbst 1999 bis September 2001 war sie Moderatorin von Bravo TV bei RTL 2. Seit Oktober 2001 ist sie freischaffend für verschiedene Fernsehsender tätig (ARD, ZDF (PuR, 2004 bis 2006), ARTE, Sat.1, RTL, VOX) und arbeitet bei Hörspielproduktionen, TV-Synchronisationen und Veranstaltungsmoderationen mit. Sie spielte auch einige kleinere Rollen in Serien, Fernsehfilmen u. a. in Geliebte Schwestern oder Bewegte Männer sowie in Werbespots (u. a. IKEA und T-Online). Bei SAT.1 moderierte van de Meiklokjes die Morningshow Weck Up bis Mai 2005 (ihre Nachfolgerin wurde Miriam Pielhau). Das Frauenmagazin Lola auf ARTE moderierte sie von Januar 2003 bis zur Einstellung Ende 2006.

2008 war sie in der Renovierungs-Sendung Wohnen nach Wunsch – Das Haus auf VOX zu sehen. Vorher gab sie Basteltipps im Kindermagazin pur+ (damals PuR) des ZDF. Im SWR Fernsehen moderierte sie 2009/2010 die vierteilige Reihe Nie wieder keine Ahnung! Malerei, in der Werke der Malerei für Laien erläutert wurden.[1]

Im Jahr 2000 brachte van de Meiklokjes die Single Daba Daba Dab heraus – eine Coverversion des Klassikers Un Homme Et Une Femme von 1966 aus dem gleichnamigen Film. Weitere Singles waren Comme Ci, Comme Ça (2001) und Baby Elephant Walk (1998). Ferner veröffentlichte van de Meiklokjes bereits 1996 die Single Spiel mit mir unter dem Pseudonym Baby Doll, welche aber kein Erfolg war.

Seit 2007 ist van de Meiklokjes "Botschafterin" des Deutschen Kinderhilfswerks, nahm in dieser Funktion u.a. an diversen Aktionen (z.B. der Aktion "Eine Mahlzeit für jedes Kind") teil und macht sich dafür stark, dass die Rechte von Kindern und Jugendlichen im Grundgesetz verankert werden.

Ihre Haare färbt sie seit ihrer Jugendzeit rot. 2002 tönte sie sie für die Dauer eines Werbevertrags mit dem Telekommunikationsanbieter Deutsche Telekom in dessen Hausfarbe Magenta.

Van de Meiklokjes war längere Zeit mit dem acht Jahre jüngeren Kim Frank von der Popband Echt liiert.

Tätigkeit als Sprecherin

  • Hanni und Nanni – Geben nicht auf (Folge 13 / Stimme von Bobby)
  • Hanni und Nanni – Bringen alle in Schwung (Folge 14 / Stimme von Bobby)
  • Hanni und Nanni – Kommen groß raus (Folge 16 / Stimme von Bobby)
  • DiE DR3i – Die Pforte zum Jenseits (Folge 2 / 2006 / Stimme der Kassiererin)
  • Die drei ??? – Der Mann ohne Kopf (Folge 106 / Stimme von Pam)
  • Die drei ??? – Brainwash – Gefangene Gedanken (Sonderfolge / Werbestimme)
  • Hörbuch: Doof it yourself. Erste Hilfe für die Generation Doof von Stefan Bonner und Anne Weiss; gesprochen von Enie van de Meiklokjes, Oliver Theile

Filme

  • 1997: Alarm für Cobra 11 (Crash)
  • 1999: School’s Out – Schrei, denn ich werde dich töten
  • 2002: Hochwürden wird Papa

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.swr.de/nie-wieder-keine-ahnung/malerei/html/start.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Enie — van de Meiklokjes (* 1. August 1974 in Potsdam als Doreen Grochowski) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin. Nach Kindheit und Schulbesuch im Potsdamer Wohngebiet Am Stern erlernte sie den Beruf einer Schauwerbegestalterin und Dekorateurin. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Meiklokjes — Enie van de Meiklokjes (* 1. August 1974 in Potsdam als Doreen Grochowski) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin. Nach Kindheit und Schulbesuch im Potsdamer Wohngebiet Am Stern erlernte sie den Beruf einer Schauwerbegestalterin und Dekorateurin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Doreen Grochowski — Enie van de Meiklokjes (* 1. August 1974 in Potsdam als Doreen Grochowski) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin. Nach Kindheit und Schulbesuch im Potsdamer Wohngebiet Am Stern erlernte sie den Beruf einer Schauwerbegestalterin und Dekorateurin.… …   Deutsch Wikipedia

  • BRAVO Otto — Der Bravo Otto (offizielle Schreibweise BRAVO Otto) ist ein Preis, den die Bravo Leser durch Abstimmung an ihre Lieblingsstars verleihen können. Seit 1957 wird er jährlich vergeben. Es gibt ihn inzwischen in Gold, Silber, Bronze und seit 1996 als …   Deutsch Wikipedia

  • Bravo-Otto — Der Bravo Otto (offizielle Schreibweise BRAVO Otto) ist ein Preis, den die Bravo Leser durch Abstimmung an ihre Lieblingsstars verleihen können. Seit 1957 wird er jährlich vergeben. Es gibt ihn inzwischen in Gold, Silber, Bronze und seit 1996 als …   Deutsch Wikipedia

  • Goldener Otto — Der Bravo Otto (offizielle Schreibweise BRAVO Otto) ist ein Preis, den die Bravo Leser durch Abstimmung an ihre Lieblingsstars verleihen können. Seit 1957 wird er jährlich vergeben. Es gibt ihn inzwischen in Gold, Silber, Bronze und seit 1996 als …   Deutsch Wikipedia

  • Das perfekte Dinner — Seriendaten Originaltitel Das perfekte Dinner …   Deutsch Wikipedia

  • Wohnen nach Wunsch — Seriendaten Produktionsland Deutschland Originalsprache deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Pseudonymen — Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen Die Liste soll alphabetisch nach den Pseudonymen sortiert sein. Die Einträge sollen formatiert sein, um Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Namensverkürzungen (z. B. Rudi… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pseudonyme — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Hier ist eine Liste bekannter Pseudonyme. Inhalt und Konventionen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”