Ernst Georg Ferdinand Küster

Ernst Georg Ferdinand Küster
Ernst Georg Ferdinand Küster

Ernst Georg Ferdinand Küster (* 2. November 1839 auf Wollin; † 19. April 1930 in Berlin) war ein deutscher Arzt.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Küster legte sein Abitur in Stettin ab und studierte in Bonn (wo er 1859 der Burschenschaft Frankonia beitrat), Würzburg und Berlin. Nach seiner Promotion wurde er am Krankenhaus Bethanien in Berlin Schüler und Assistent von Robert Friedrich Wilms. 1875 habilitierte sich Küster für Chirurgie und wurde 1879 a.o. Professor sowie Leitender Arzt am Augusta-Hospital Berlin. 1890 erhielt er den Ruf als Ordinarius für Chirurgie an die Philipps-Universität Marburg. 1907 kehrte er als Chirurg ohne Lehrverpflichtungen nach Berlin zurück.

Mitgliedschaft

Am Gründungskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) im Jahr 1872 nahm Küster teil. Die Jahresversammlung 1903 wählte ihn für ein Jahr zu ihrem Vorsitzenden. 1922 wurde er Ehrenmitglied der Gesellschaft.

Werke

  • Die Chirurgie der Nieren, der Harnleiter und der Nebennieren. Enke, Stuttgart 1896-1902, 2.Bd.
  • Geschichte der neueren deutschen Chirurgie. Enke, Stuttgart 1915.

Veröffentlichungen

  • Die Krankenpflege in Vergangenheit und Gegenwart. Rede, gehalten bei Übernahme des Rektorats an der Universität Marburg am 13. Oktober 1895, N.G. Eiwert, Marburg 1895.

Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ernst Georg Ferdinand Küster — (November 2, 1839 April 19, 1930) was a German surgeon born in Wollin.He studied medicine in Bonn, Würzburg and Berlin, and following graduation became an assistant to Robert Ferdinand Wilms (1824 1880) at the Bethanien Hospital in Berlin. In… …   Wikipedia

  • Küster — steht für: Küster (Kirche), einen Kirchenangestellten Küster (Unternehmen), eine Unternehmensgruppe Druckerei J. D. Küster, eine Druckerei Küster ist der Familienname folgender Personen: Ernst Küster (Botaniker) (1874–1953), deutscher Botaniker… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Küster — ist der Name folgender Personen: Ernst Küster (Botaniker) (1874–1953), deutscher Botaniker Ernst Georg Ferdinand Küster (1839–1930), deutscher Arzt Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit de …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Ferdinand Wilms — (September 9, 1824 September 23, 1880) was a German surgeon who was a native of Arnswalde. He studied medicine in Berlin, and in 1848 became an assistant at the Bethanien Hospital in Berlin. From 1862 until his death in 1880, he was senior… …   Wikipedia

  • Georg Jahn — (* 5. Mai 1869 in Meißen; † 18. November 1940 in Loschwitz) war ein deutscher Maler und Graphiker. In seiner 40 jährigen Schaffenszeit entstanden über 350 Radierungen die zur Renaissance der künstlerischen Graphik in Dresden um 1900 beitrugen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kuester — Küster steht für: Küster (Kirche), einen Kirchenangestellten Küster (Unternehmen), eine Unternehmensgruppe Druckerei J. D. Küster, eine Druckerei Küster ist der Familienname folgender Personen: Ernst Georg Ferdinand Küster (1839–1930), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Berühmte Persönlichkeiten der Philipps-Universität Marburg — Bekannte Persönlichkeiten der Philipps Universität Marburg Inhaltsverzeichnis 1 Professoren 1.1 Theologie 1.2 Rechtswissenschaften 1.3 Wirtschaftswissenschaften 1.4 Medizin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Persönlichkeiten der Philipps-Universität Marburg — Bekannte Persönlichkeiten der Philipps Universität Marburg Inhaltsverzeichnis 1 Professoren 1.1 Theologie 1.2 Rechtswissenschaften 1.3 Wirtschaftswissenschaften 1.4 Medizin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kus — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Invalidenfriedhof — Der Invalidenfriedhof Grabdenkmal Gerhard von Scharnhorst im Jahr 1925 Der Invalidenfriedhof ist ein historischer Friedhof und eine Gedenkstätte im Ortsteil …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”