Gennadi Wassiljewitsch Kolbin

Gennadi Wassiljewitsch Kolbin
Porträt Kolbins auf seinem Grabstein auf dem Friedhof Trojekurowo, Moskau

Gennadi Wassiljewitsch Kolbin (russisch Геннадий Васильевич Колбин; * 7. Mai 1927; † 16. Januar 1998) war ein russischer Politiker in Kasachstan.

Biografie

Kolbin wurde 1959 Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Ab 1971 war er Parteisekretär in Swerdlowsk und in anderen Bereichen.

Der gebürtige Russe Kolbin war vom 16. Dezember 1986 bis zum 22. Juni 1989 Erster Sekretär des Zentralkomitees der KP Kasachstans in der Kasachischen SSR. In dieses Amt wurde von dem Generalsekretär der KPdSU Michael Gorbatschow eingesetzt, nach dem sein Vorgänger Dinmuhamed Kunajew wegen seiner verstärkt nationalistisch orientierten Politik und wegen Korruptionsvorwürfen von Kasachstans Ministerpräsident Nursultan Nasarbajew kritisiert wurde. Zunächst konnte Kolbin die in Almaty bei seinem Amtsantritt aufgetretenen heftigen Scheltoksan-Unruhen befrieden. Als russischer Außenseiter erhielt er jedoch in Kasachstan keine politische Basis.

Nachfolger in seinem Amt wurde deshalb 1989 Nasarbajew, der spätere Präsident von Kasachstan. Kolbin übernahm danach eine Leitungsfunktion in Moskau.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gennadi Kolbin — Gennadi Wassiljewitsch Kolbin (russisch Геннадий Васильевич Колбин; * 1927; † 1998) war ein russischer Politiker in Kasachstan. Biografie Kolbin wurde 1959 Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Ab 1971 war er Parteisekretär in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kolbin — Gennadi Wassiljewitsch Kolbin (russisch Геннадий Васильевич Колбин; * 1927; † 1998) war ein russischer Politiker in Kasachstan. Biografie Kolbin wurde 1959 Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Ab 1971 war er Parteisekretär in… …   Deutsch Wikipedia

  • Gennadi (Vorname) — Gennadi (russisch Геннадий), auch Gennadij oder Gennadiy transkribiert, ist ein russischer Vorname, der heute aber auch in vielen Ländern der ehemaligen Sowjetunion verbreitet ist. Bekannte Namensträger Gennadi Nikolajewitsch Aigi russisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kok–Kom — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dinmuhamed Achmedowitsch Kunajew — Dinmuchamed Achmedowitsch Kunajew (russisch Динмухамед Ахмедович Кунаев; kasachisch kyrillisch Дінмұхаммед Ахмедұлы Қонаев/Dinmuchammed Achmeduly Qonajew; * 30. Dezember 1911jul./ 12. Januar 1912greg. in Werny, heute Almaty, † 22. August 1993 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinmuhamed Kunajew — Dinmuchamed Achmedowitsch Kunajew (russisch Динмухамед Ахмедович Кунаев; kasachisch kyrillisch Дінмұхаммед Ахмедұлы Қонаев/Dinmuchammed Achmeduly Qonajew; * 30. Dezember 1911jul./ 12. Januar 1912greg. in Werny, heute Almaty, † 22. August 1993 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinmuchamed Kunajew — Dinmuchamed Achmedowitsch Kunajew (russisch Динмухамед Ахмедович Кунаев; kasachisch kyrillisch Дінмұхаммед Ахмедұлы Қонаев/Dinmuchammed Achmeduly Qonajew; * 30. Dezember 1911jul./ 12. Januar 1912greg. in Werny, heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Alma-Ata — Almaty Алматы Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Alma Ata — Almaty Алматы Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Almatay — Almaty Алматы Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”