Georges Scudéry

Georges Scudéry
Georges de Scudéry

Georges de Scudéry (* 22. August 1601 in Le Havre; † 14. Mai 1667 in Paris) war ein französischer Autor.

Biographie

Georges de Scudéry ist der ältere Bruder von Madeleine de Scudéry, mit der zusammen er mehrere Romane unter einem gemeinsamen Namen veröffentlichte. Nachdem er zunächst eine militärische Laufbahn eingeschlagen hatte, entschied er 1630, sich ganz der Literatur zu widmen. Nach der Veröffentlichung des Theaterstücks Le Cid von Pierre Corneille 1637 schlug er sich in der Querelle du Cid auf die Seite der Gegner Corneilles.

Lange Zeit stand de Scudéry unter dem Schutz Kardinal Richelieus. Nach dessen Tod stand de Scudéry dem Nachfolger Kardinal Mazarin neutral gegenüber. Dieser ernannte ihn zum Gouverneur des Forts Notre-Dame-de-la-Garde in Marseille (1644–1647) und gewährte ihm den Ehrentitel eines Galeerenkapitäns, der mit lukrativen Geldzahlungen verbunden war.

Während der Fronde ergriff de Scudéry gegen den Herrscher Partei für Ludwig II. de Bourbon (genannt Le Grand Condé), woraufhin er in die Normandie verbannt wurde und sich in Rouen niederließ. 1650 wird er als Nachfolger von Claude Favre de Vaugelas zum Mitglied der Académie française gewählt.

Werke

Romane in Zusammenarbeit mit seiner Schwester

  • Ibrahim ou l'Illustre Bassa (1642) (wurde als Tragikomödie für das Theater adaptiert)
  • Artamène ou le Grand Cyrus (10 Bände, 1649–1653)
  • Clélie (1654–1660)
  • Almahida (8 Bände, 1660–1663)

Theater

  • Lydamon et Lydias (1631)
  • Le Trompeur puni (1633)
  • La Comédie des comédiens (1634)
  • Le Vassal généreux (1635)
  • Le Prince déguisé (1635)
  • L'Amour tyrannique (1638)
  • Ibrahim ou l'Illustre Bassa (1642) (Adaptierung des gleichnamigen Romans)

Andere

  • Observations sur « Le Cid » (1637)
  • Preuve de passages allégués dans les « Observations sur « Le Cid » (1637)
  • Alaric ou Rome vaincue (1654), poème épique

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scudéry — Scudéry, Georges Scudéry, Madeleine …   Enciclopedia Universal

  • Georges de Scudéry — Gravure de Charles Devrits Activités Romancier, dramaturge Naissance …   Wikipédia en Français

  • Georges de Scudery — Georges de Scudéry Georges de Scudéry (* 22. August 1601 in Le Havre; † 14. Mai 1667 in Paris) war ein französischer Autor. Biographie Georges de Scudéry ist der ältere Bruder von Madeleine de Scudéry, mit der zusammen er mehrere Romane unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Georges De Scudéry — Gravure de Charles Devrits Activité(s) Romancier, dramaturge …   Wikipédia en Français

  • Georges de Scudery — Georges de Scudéry Georges de Scudéry Gravure de Charles Devrits Activité(s) Romancier, dramaturge …   Wikipédia en Français

  • Georges de scudéry — Gravure de Charles Devrits Activité(s) Romancier, dramaturge …   Wikipédia en Français

  • Georges de Scudéry — (* 22. August 1601 in Le Havre; † 14. Mai 1667 in Paris) war ein französischer Militär und Literat. Leben und Schaffen Georges de Scudéry ist heute praktisch nur noch bekannt als Bruder der Autorin …   Deutsch Wikipedia

  • Georges de Scudéry — Nombre Georges de Scudéry …   Wikipedia Español

  • Georges de Scudéry — (August 22, 1601 May 14, 1667), the elder brother of Madeleine de Scudéry, was a French novelist, dramatist and poet.Georges de Scudéry was born in Le Havre, in Normandy, whither his father had moved from Provence. He served in the army for some… …   Wikipedia

  • Scudery — Scudéry ist der Name folgender Personen: Madeleine de Scudéry (1607–1701), französische Schriftstellerin Georges de Scudéry (1601–1667), französischer Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”