Glandulae tarsales

Glandulae tarsales

Die Meibom-Drüsen (auch Tarsaldrüsen, lateinisch Glandulae tarsales) sind Talgdrüsen am Rand der Augenlider. Benannt sind sie nach Heinrich Meibom (1638-1700), einem Arzt und Anatom aus Helmstedt.

Die Drüsen enden am Knorpelrand (Tarsalplatte) des Augenlids, anders als die Zeissschen und die Mollschen Drüsen, die sich ebenfalls im Augenlid befinden. Die Meibom-Drüsen geben eine ölige Flüssigkeit ab, die sich mit der von den Tränendrüsen abgegebenen Tränenflüssigkeit vermischt und dafür sorgt, dass letztere nicht zu schnell verdunstet. Das eingetrockene Sekret dieser Drüsen wird im Volksmund auch als „Schlafsand“ bezeichnet.

Erkrankungen

Eine eingeschränkte oder fehlende Funktion (evtl. genetisch bedingt) der Meibom-Drüsen führt daher zu trockenen Augen. Eine Komplikation kann auch eine chronische Lidrandentzündung (Blepharitis) sein. Ein häufiges Befeuchten der Augen mit Augentropfen („künstliche Tränen“) und tägliches Spülen der Augen mit z. B. leicht gesalzenem sauberen Wasser (mit Hilfe eine kleinen Plastikschale, einer sog. Augenbadewanne) verschafft Linderung.

Eine akute Entzündung der Meibomschen Drüsen mit Staphylokokken kann zu einem Gerstenkorn (speziell Hordeolum internum) führen. Kommt es zu einer chronischen Entzündung, spricht man von einem Hagelkorn (Chalazion). Ursache hierfür ist zumeist eine Verstopfung der Drüsenausführungsgänge.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glandulae tarsales — vokų kremzlių liaukos statusas T sritis gyvūnų anatomija, gyvūnų morfologija atitikmenys: lot. Glandulae tarsales ryšiai: platesnis terminas – vokai …   Veterinarinės anatomijos, histologijos ir embriologijos terminai

  • glandulae tarsales — [TA] tarsal glands: sebaceous follicles between the tarsi and the conjunctiva of the eyelids; called also palpebral or meibomian glands …   Medical dictionary

  • Мейбомиевы железы — (Glandulae tarsales s. Meibominae) видоизмененные сальные железы, выводные протоки которых открываются на краях век (см. Веки). Выделяемое ими сало (sebum palpebrale) препятствует, смазывая края век, вытеканию через них слез …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • gland — An organized aggregation of cells functioning as a secretory or excretory organ. SYN: glandula (1) [TA]. [L. glans, acorn] accessory g. a small mass of glandular structure, detached from but lying near another and larger g., to which it is… …   Medical dictionary

  • glandula — 1. [NA] SYN: gland. 2. SYN: glandule. [L. gland, dim. of glans, acorn] glandulae areolares [TA] SYN: areolar glands, under gland. g. atrabiliaris SYN: suprarenal gland. g. basilaris SYN: pituitary gland. glandulae bronchiales [TA] SYN: bronchial… …   Medical dictionary

  • Augenbutter — Augenlid Das Augenlid (lat. palpebra, griech. blepharon) ist eine dünne, aus Muskeln und Haut bestehende Falte, die ein Auge bedeckt. Das Lid verteilt bei jedem Lidschlag Tränenflüssigkeit, die sich in Form des Tränenfilms über der vorderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Augenlid — Geöffnetes Auge mit oberem und unterem Augenlid sowie einer Oberlidfurche …   Deutsch Wikipedia

  • Lidspalte — Augenlid Das Augenlid (lat. palpebra, griech. blepharon) ist eine dünne, aus Muskeln und Haut bestehende Falte, die ein Auge bedeckt. Das Lid verteilt bei jedem Lidschlag Tränenflüssigkeit, die sich in Form des Tränenfilms über der vorderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Palpebra — Augenlid Das Augenlid (lat. palpebra, griech. blepharon) ist eine dünne, aus Muskeln und Haut bestehende Falte, die ein Auge bedeckt. Das Lid verteilt bei jedem Lidschlag Tränenflüssigkeit, die sich in Form des Tränenfilms über der vorderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlupflid — Augenlid Das Augenlid (lat. palpebra, griech. blepharon) ist eine dünne, aus Muskeln und Haut bestehende Falte, die ein Auge bedeckt. Das Lid verteilt bei jedem Lidschlag Tränenflüssigkeit, die sich in Form des Tränenfilms über der vorderen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”