HMS Dreadnought

HMS Dreadnought

Acht Schiffe und ein U-Boot der Royal Navy führten bisher den Namen HMS Dreadnought, benannt nach der englischen Phrase fürchte niemanden (außer Gott):

  • Die erste HMS Dreadnought war eine 40-Kanonen-Galeone, die 1553 vom Stapel lief.[1]
  • Die zweite HMS Dreadnought war eine Galeone mit 41 Geschützen, die 1573 in Dienst gestellt, 1592 und 1614 grundlegend modernisiert und 1648 abgewrackt wurde.
  • Die dritte HMS Dreadnought war eine 1654 vom Stapel gelaufene 52-Kanonen-Fregatte, die zunächst den Namen Torrington führte, 1660 umbenannt wurde und 1690 auf See verloren ging.
  • Die vierte HMS Dreadnought, ein Linienschiff der 4. Klasse mit 60 Kanonen, lief 1691 vom Stapel, wurde 1706 umgebaut und 1748 abgebrochen.
  • Die fünfte HMS Dreadnought war ebenfalls ein Zweidecker der 4. Klasse mit 60 Kanonen. Im Jahre 1742 gebaut, wurde sie 1784 zum Abwracken verkauft.
  • Die sechste HMS Dreadnought war ein 98-Kanonen-Dreidecker, der 1801 gebaut wurde; 1827 erfolgte der Umbau zum Lazarettschiff, 1857 wurde sie abgewrackt.
  • Die siebte HMS Dreadnought wurde 1879 als Turmschiff in Dienst gestellt. Seit 1903 wurde sie als Hulk verwendet und 1908 abgewrackt.
  • Die achte HMS Dreadnought war das erste Schlachtschiff des vollständig neuartigen Dreadnought-Typs. Das Schiff lief 1906 vom Stapel, 1923 wurde es abgewrackt.
  • Die neunte HMS Dreadnought, die 1963 in Dienst gestellt wurde, war das erste britische Atom-U-Boot: Es wurde 1980 außer Dienst gestellt.

Referenzen

  1. Boniface, Patrick. Dreadnought: Britain's First Nuclear Powered Submarine. Periscope Publishing Ltd. 2003, S. 84.

Weblinks

Schiffsindex der Royal Navy (engl.)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • HMS Dreadnought — Dreadnought Le Dreadnought au mouillage vers 1906 7 Histoire A servi dans …   Wikipédia en Français

  • HMS Dreadnought — Several ships and one submarine of the Royal Navy have borne the name HMS Dreadnought in the expectation that they would dread nought , i.e. fear nothing, but God . The 1906 ship was one of the Royal Navy s most famous vessels.* First Royal Navy… …   Wikipedia

  • HMS Dreadnought — Seis barcos y un submarino de la Royal Navy han sido bautizados como HMS Dreadnought, es decir dread naught, o el que nada teme. El de 1906 fue uno de los navíos más importantes del mundo, iniciando un nuevo estilo en la construcción de… …   Wikipedia Español

  • HMS Dreadnought — …   Википедия

  • HMS Dreadnought (1906) — HMS Dreadnought p1 …   Deutsch Wikipedia

  • HMS Dreadnought (S 101) — «Дредноут» HMS Dreadnought (S 101) История корабля Государство флага …   Википедия

  • HMS Dreadnought (1801) — HMS Dreadnought was a 98 gun second rate ship of the line of the Royal Navy, launched at Portsmouth at midday on Saturday, 13 June 1801, after 13 years on the stocks. She was the first man of war launched since the Act of Union 1800 created the… …   Wikipedia

  • HMS Dreadnought (1573) — HMS Dreadnought was a 41 gun galleon of the English Royal Navy, launched in 1573. Dreadnought was part of the English fleet that fought the Spanish Armada.She was rebuilt for the first time in 1592, and again at Deptford in 1614 as a middling… …   Wikipedia

  • HMS Dreadnought (1691) — HMS Dreadnought was a 64 gun third rate ship of the line of the Royal Navy, launched at Blackwall in 1691. She was reduced to a fourth rate in 1697. Dreadnought was rebuilt at Blackwall in 1706 as a fourth rate of 60 guns. She was enlarged in… …   Wikipedia

  • HMS Dreadnought (1742) — HMS Dreadnought was a 60 gun fourth rate ship of the line of the Royal Navy, built according to the 1733 proposals of the 1719 Establishment at Deptford, and launched on 23 June 1742. Dreadnought served until 1784, when she was sold out of the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”