Hannover Congress Centrum

Hannover Congress Centrum
Frontalansicht des Kuppelsaals des HCC

Das Hannover Congress Centrum, abgekürzt HCC, stellt mit mehreren Gebäuden die Stadthalle der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover dar. Es zählt wegen des Kuppelsaals zu den markanten Bauwerken der Stadt.

Inhaltsverzeichnis

Gebäude

Seitenansicht des Kuppelsaals
Das Innere des Kuppelsaals
Kuppelsaal 1915
Frontalansicht der Niedersachsenhalle des HCC

Das Hannover Congress Centrum besteht aus den Gebäuden, Hallen und Sälen, die alle miteinander verbunden sind:

  • Kuppelsaal
  • Beethovensaal
  • Eilenriedehalle
  • Niedersachsenhalle
  • Glashalle
  • Congress Hotel am Stadtpark
  • fünf weitere Säle

Lage

Das HCC liegt östlich des Stadtzentrums im Stadtteil Zoo nahe der Eilenriede und dem Eilenriedestadion. Dort ist es unmittelbar am Stadtpark Hannover mit dem japanischen Teegarten und dem Rosarium gelegen. Verkehrsmäßig ist das Hannover Congress Centrum über den Messeschnellweg sowie mit der Stadtbahn und dem Bus gut erreichbar. Die Stadtbahnhaltestelle wurde von Oscar Tusquets Blanca im Rahmen des Kunstprojekts BUSSTOPS mit einem pagodenförmigen Unterstand ausgestattet.

Veranstaltungen

Neben Kongressveranstaltungen sowie Fach- und Kontaktmessen ist das HCC ein zentraler Ort für Großveranstaltungen verschiedenster Unternehmensbranchen. Im Kuppelsaal wird jedes Jahr die weltgrößte Computermesse CeBIT eröffnet. Zu den größten Messen gehören die b2d, die Kreuzfahrtmesse, die Edelsteinmesse NORD-GEM, die IT-Messe Komcom Nord und die Messe Home Cinema & High Fidelity.

Geschichte

Die Stadthalle wurde von den Architekten Paul Bonatz und Friedrich Eugen Scholer entworfen und von 1911-1914 erbaut. Nach der Gründung des Landes Niedersachsen 1946 und der Bestimmung von Hannover als Landeshauptstadt tagte das Landesparlament zwischen 1947 bis zur Fertigstellung des neuen Parlamentsgebäudes in Form des Leineschlosses 1962 in einem Seitenflügel der Stadthalle Hannover.

Literatur

  • Doris Appell-Kölmel: Die Stadthalle Hannover: ein Bau von Paul Bonatz und Friedrich Eugen Scholer in seinen architektur- und stadtgeschichtlichen Zusammenhängen, Dissertation, Göttingen 1987

Weblinks

52.3758333333339.7694444444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hannover (Stadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hannover — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landeshauptstadt Hannover — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbahn Hannover — Die Stadtbahn Hannover ist ein Verkehrssystem des öffentlichen Personennahverkehrs in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Sie entstand durch den Umbau der hannoverschen Straßenbahn zu einem Stadtbahnsystem, welches Systemelemente von …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtpark Hannover — Wasserbecken im Stadtpark Der Stadtpark Hannover (Stadthallengarten) in Hannover befindet sich südlich vom Hannover Congress Centrum im Stadtteil Zoo. Er wird von der Clausewitzstraße im Osten und der Kleefelder Straße im Süden begrenzt. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Enercity Swinging Hannover — Swinging Hannover, neuerdings enercity swinging hannover, ist ein zweitägiges internationales Jazzfestival und findet seit 1966 einmal pro Jahr in Hannover statt. Ausrichter des Festivals ist der Jazz Club Hannover, dessen Gründer Michael Gehrke… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Hochhäuser in Hannover — Die Liste der Hochhäuser in Hannover führt alle in Hannover existierenden Hochhäuser ab einer strukturellen Höhe von 50 Metern auf. Zudem wird die Skyline Hannovers durch das Neue Rathaus (100 m), die Marktkirche (98 m) sowie Telemax (282 m),… …   Deutsch Wikipedia

  • Nahverkehr in Hannover — Der öffentliche Nahverkehr in Hannover (ÖPNV) ist zu einem verhältnismäßig hohen Anteil Schienenverkehr. Verkehrsträger sind Stadtbahn, S Bahn und Stadtbus. Die Stadtbahn verkehrt im Innenstadtbereich überwiegend als U Bahn, es gibt jedoch noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn Hannover — Die Geschichte der Straßenbahn in Hannover begann am 16. September 1872 mit der Eröffnung der ersten Pferdebahnlinie zwischen Steintor und Döhrener Turm. Die Straßenbahn wurde seit den 1960er Jahren zur Stadtbahn umgebaut. Die letzte Straßenbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitte (Stadtbezirk in Hannover) — Karte Basisdaten Stadtbezirk Mitte (1) Fläche 10,75 km² Einwo …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”