Heinz Hofmann

Heinz Hofmann

Heinz Hofmann (* 5. Februar 1944 in Regensburg) ist ein deutscher Altphilologe.

Leben

Hofmann studierte 1963–66 Griechisch, Latein, Geschichte und Philosophie an der Universität Tübingen, 1966–68 in Hamburg, 1968–71 wieder in Tübingen, wo er seine Dissertation abschloss und 1972 zum Dr. phil. promoviert wurde.

1971–73 war er Lecturer am Department of Classics der University of South Africa in Pretoria, 1974–82 wissenschaftlicher Assistent an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld. 1979 habilitierte er sich für Klassische Philologie und Literaturwissenschaft. 1982–93 war er ordentlicher Professor für Lateinische Sprach- und Literaturwissenschaft an der Reichsuniversität Groningen. Von 1993 bis zu seiner Emeritierung im August 2009 war er Ordinarius für Lateinische Philologie an der Universität Tübingen.

Mitgliedschaften

Hofmann ist Mitglied im Comitato Scientifico dell'Istituto Internazionale di Studi Piceni (Sassoferrato). 1996–99 war er Mitglied des Graduiertenkollegs „Pragmatisierung und Entpragmatisierung von Literatur“, 2001–05 „Ars und Scientia in Mittelalter und früher Neuzeit“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinz Hofmann (Kapellmeister) — Heinz Hofmann (* 20. Jahrhundert) ist ein deutscher Musiker und Kapellmeister. Leben Heinz Hofmann wirkte in den 1950er Jahren als Kapellmeister des Halleschen Sinfonieorchesters und ging in den 1950er Jahre nach Westdeutschland. Dort leitete er… …   Deutsch Wikipedia

  • Hofmann — Verteilung des Namens Hofmann in Deutschland Hofmann ist ein deutscher Familienname. Varianten Hofman, weitere siehe Hoffmann Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz-Josef Algermissen — (* 15. Februar 1943 in Hermeskeil) ist Bischof von Fulda. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Siehe auch 4 Weblinks 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Trenczak — (* 3. Jänner 1944 in Graz) ist ein österreichischer Regisseur und Autor. Er lebt und arbeitet in Graz und Köln. Leben und Berufsweg Trenczak studierte 1965 bis 1969 Musik am Mozarteum in Salzburg und in Köln bei Mauricio Kagel. Von Winter 1969… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Schimmelpfennig — (* 6. April 1919 in Berlin; † 31. Dezember 2010 in Gernsbach)[1][2] war ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Hörspiel und Synchronsprecher. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Maus — (* 21. März 1911 in Krefeld Uerdingen; † 8. September 1978 in Cölbe Bürgeln) war deutscher Professor für Soziologie an der Philipps Universität Marburg und verkörperte als nonkonformistischer Vertreter einer marxistisch angeregten Soziologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz-Steyer-Stadion — Die Anzeigetafel im Heinz Steyer Stadion Daten Ort Dresden, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Eggert — (* 6. Mai 1946 in Rostock) ist ein deutscher Theologe und Politiker (CDU). Er war von 1991 bis 1995 Sächsischer Staatsminister des Innern und von 1994 bis 2009 Mitglied des Sächsischen Landtags. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Werner (Fußballspieler) — Heinz Werner (* 17. August 1910 in Jena; † 6. Mai 1989) war ein deutscher Fußballspieler und trainer, der im Jahr 1935 als Aktiver des 1. SV Jena ein Länderspiel für die Deutsche Fußballnationalmannschaft absolviert und 1949, nach der Beendigung… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Voigt — (* 11. September 1913 in Hamburg) war ein deutscher Botschafter. Leben Von 1930 bis 1933 studierte Heinz Voigt Rechtswissenschaft und wurde zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert. 1937 absolvierte er das zweite jurisitische Staatsexamen.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”