Jean-Daniel Gerber

Jean-Daniel Gerber
Jean-Daniel Gerber, Staatssekretär und SECO-Direktor, 12. Januar 2011

Jean-Daniel Gerber (* 29. August 1946) ist deutsch- und französischsprachig aufgewachsen. Er studierte Volkswirtschaft (lic.rer.pol). Im Jahr 2008 verlieh ihm die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Bern die Ehrendoktorwürde.

J.-D. Gerber ist verheiratet mit Elisabeth Gerber-Graber und hat zwei erwachsene Kinder.

Berufliche Laufbahn

Wirtschaft allgemein: Staatssekretär und Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) im Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartment, verantwortlich für Konjunktur-, Wirtschafts-, Handels- und Arbeitsmarktpolitik sowie für Standort-, Export- und Tourismusförderung (2004 – 2011).

Migration: Direktor des Bundesamts für Flüchtlinge (heute Teil des Bundesamts für Migration) in den Kriegsjahren in Bosnien und Kosovo (1997 – 2004)

Bank- und Finanzwesen: Exekutivdirektor innerhalb der Weltbankgruppe (Weltbank, Internationale Finanz-Corporation, Multilaterale Investitions-Garantie-Agentur (1993 – 1997)) und Dean der Exekutivdirektoren der Weltbankgruppe (1997)

Beratung und Recht: Direktionssekretär und Assistent der Staatssekretäre Cornelio Sommaruga und Franz Blankart (1983 - 1986). Mitglied verschiedener Streitschlichtungspanels unter dem Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommen (GATT).

Entwicklungszusammenarbeit: Experte für Entwicklungsfragen im SECO (früher: BAWI; 1973 – 1975), dann Sprecher der Industriestaaten für Handels- und Rohstofffragen in der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD; 1981 – 1983) und Chef des Dienstes für Entwicklungsfragen im SECO (1991 – 92)

Wirtschaftsdiplomatie: Schweizer Delegierter in Genf betraut mit GATT-Angelegenheiten (1976 – 1980), Leiter des Wirtschafts- und Finanzdienstes in der Schweizerischen Botschaft in Washington im Rang eines Ministers (1987 – 1990)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jean-Daniel Gerber — Pour les articles homonymes, voir Gerber. Portrait de Jean Daniel Gerber Jean Daniel Gerber, * né en 1946 …   Wikipédia en Français

  • Gerber (Familienname) — Gerber ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name leitet sich vom Beruf des Gerbers ab. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Gerber — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Gerbert. Sur les autres projets Wikimedia : « Gerber » …   Wikipédia en Français

  • Jean Gouyé — Jean Yanne  Pour l’article homophone, voir Yann. Jean Yanne Nom de naissance Jean Gouyé Naissance 18 juillet 1933 Les Lilas, France Nationalité(s) …   Wikipédia en Français

  • Jean Yann — Jean Yanne  Pour l’article homophone, voir Yann. Jean Yanne Nom de naissance Jean Gouyé Naissance 18 juillet 1933 Les Lilas, France Nationalité(s) …   Wikipédia en Français

  • Jean yann — Jean Yanne  Pour l’article homophone, voir Yann. Jean Yanne Nom de naissance Jean Gouyé Naissance 18 juillet 1933 Les Lilas, France Nationalité(s) …   Wikipédia en Français

  • Jean Yanne —  Pour l’article homophone, voir Yann. Jean Yanne Données clés Nom de naissance Jean Gouyé Naissance 18 juillet 1933 Les Lilas, France Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Jean-Pierre Jackson — (1947 ...) est un musicien, écrivain, réalisateur de film, acteur, scénariste, compositeur de musique et attaché de presse. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Daniel Gottlieb Treu — (auch Daniele Teofilo Fedele; * 1695 in Stuttgart; † 7. August 1749 in Breslau) war ein deutscher Violinist und Komponist des Spätbarock. Ein wichtiger Lehrer Daniel Gottlieb Treus war Johann Sigismund Kusser, der selber längere Zeit in Paris… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean Lefebvre — Pour les articles homonymes, voir Lefèvre. Jean Lefebvre Données clés Nom de naissance Jean Marcel Lefebvre Naissance 3 octobre 1919 Valenciennes …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”