Johann Jakob von Tschudi

Johann Jakob von Tschudi
Tschudi

Johann Jakob von Tschudi (* 25. Juli 1818 in Glarus; † 8. Oktober 1889 in Lichtenegg bei Wiener Neustadt) war ein Schweizer Naturforscher, Forschungsreisender, Linguist und Diplomat, der verschiedene Werke zur Quechua-Sprache verfasste.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Von Tschudi studierte in Leiden, Neuchâtel, Zürich und Paris, später auch in Berlin und Würzburg Naturwissenschaft, bereiste 1838 bis 1843 Peru, lebte seit 1848 auf seiner Besitzung Jakobshof in Lichtenegg (Niederösterreich), bereiste 1857 bis 1859 Brasilien, die La-Plata-Staaten, Chile, Bolivien und Peru. Von Tschudi lernte in Lima Mariano Eduardo de Rivero y Ustariz, Direktor des Nationalen Museums für Archäologie, Anthropologie und Geschichte von Perú, kennen, und wurde im Rahmen gemeinsamer Studien Co-Autor des Buches Antigüedades Peruanas, welches 1851 in Wien publiziert wurde. Von Tschudi ging 1859 als Gesandter der Schweiz nach Brasilien, wo er namentlich auch zum Studium der Einwanderungsverhältnisse die mittleren und südlichen Provinzen bereiste, kehrte 1861 zurück, ging 1866 als schweizerischer Geschäftsträger nach Wien und wurde 1868 zum außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Minister daselbst ernannt. Seit 1883 lebte er wieder auf seinem Gut.

Werke

  • System der Batrachier (Neuchâtel 1838)
  • Untersuchungen über die Fauna peruana (St. Gallen 1844-47, mit 76 Tafeln)
  • Die Kechuasprache (Wien 1853, 3 Tle.)
  • Ollanta, ein altperuanisches Drama, aus der Kechuasprache übersetzt und kommentiert (das. 1875)
  • Organismus der Khetsuasprache (Leipzig 1884)
  • Peru, Reiseskizzen (St. Gallen 1846, 2 Bde.)
  • Antiguedades peruanas (mit Don Mariano de Rivero, Wien 1851, mit Atlas)
  • Reisen durch Südamerika (Leipzig 1866-69, 5 Bde.)

In seinem Werk "The Naturalist in Nicaragua" (Auflage 1873, Seite 120) wird Von Tschudi vom englischen Naturforscher Thomas Belt im Zusammenhang mit der Klassifizierung der Haushunde der Indianer Tropenamerikas erwähnt. Von Tschudi stellt bei den Indianern zwei Hunderassen fest: Canis caraibicus (Lesson) und Canis ingae (Tschudi).

Literatur

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Jakob Von Tschudi — Pour les articles homonymes, voir Tschudi. Johann Jakob von Tschudi Johann Jakob von Tschudi est un d …   Wikipédia en Français

  • Johann jakob von tschudi — Pour les articles homonymes, voir Tschudi. Johann Jakob von Tschudi Johann Jakob von Tschudi est un d …   Wikipédia en Français

  • Johann Jakob von Tschudi — Johann Jakob von Tschudi. Johann Jakob von Tschudi (25 de julio de 1818 8 de octubre de 1889) fue un naturalista suizo y explorador. Tschudi nació en Glarus, y estudió ciencias naturales y medicina en las universidades de Neuchâtel, Leiden y… …   Wikipedia Español

  • Johann Jakob von Tschudi — Pour les articles homonymes, voir Tschudi. Johann Jakob von Tschudi Johann Jakob von Tschudi est un diplomate, un explorateur et un na …   Wikipédia en Français

  • Johann Jakob von Tschudi — and explorer.Tschudi was born in Glarus, and studied natural sciences and medicine at the universities of Neuchâtel, Leiden and Paris. In 1838 he travelled to Peru, where he remained for five years exploring and collecting plants in the Andes.… …   Wikipedia

  • Tschudi, Johann Jakob von — ► (1818 89) Naturalista suizo. Autor de Investigaciones sobre la fauna peruana …   Enciclopedia Universal

  • Johann Jakob Rüeger — (* 15. Juli 1548 in Schaffhausen; † 19. August 1606 ebenda) war Pfarrer und bedeutender Chronist von Schaffhausen. Leben Johann Jakob Rüeger wurde als Sohn des Münster Pfarrers von Schaffhausen geboren. Dort besuchte er die Lateinschule.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo von Tschudi — (* 7. Februar 1851 auf Gut Jakobshof in der Nähe von Edlitz in Österreich; † 23. November 1911 in Stuttgart) war ein bedeutender Kunsthistoriker und Museumsleiter …   Deutsch Wikipedia

  • Tschudi — Tschudi, ein Familienname aus Glarus, ist der Familienname folgender Personen: Aegidius Tschudi (1505–1572), Schweizer Historiker und Politiker Burkhardt Tschudi (englisch Burkat Shudi; 1702–1773), Schweizer englischer Cembalobauer Fridolin… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschudi-Meerschweinchen — Systematik Unterordnung: Stachelschweinverwandte (Hystricomorpha) Teilordnung: Meerschweinchenverwandte (Caviomorpha) Familie: Meerschweinchen (Caviidae) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”