Kammgarn

Kammgarn

Als Kammgarn bezeichnet man aus langstapeliger Wolle, Baumwolle oder Chemiefasern gesponnenes Garn mit einer glatten Oberfläche.

Es entsteht durch Kämmen der Rohwolle, Rohbaumwolle bzw. sonstiger Fasern, wobei die kurzen Faserstücke und Verunreinigungen (Noppen, Nissen, Vegetabilien, der sog. Kämmling) aus dem Vormaterial entfernt werden. Das Kammgarn ist also ein „ausgekämmtes“ und daher hochwertiges Garn. Durch mehrmaliges Vorstrecken, Verziehen, ggf. Nachkämmen und Mischen werden die Fasern gleichmäßig und parallel ausgerichtet. Dieser sogenannte Kammzug wird dann auf speziellen Spinnmaschinen weiter verarbeitet und erhält seine Spinn- und evtl. in einem weiteren Prozeßschritt seine Zwirndrehungen.

Die mittlere Stapellänge der verarbeiteten Fasern beträgt bei Wolle etwa 65 mm, meist jedoch 80 mm; bei Baumwolle mindestens 30 mm[1].

Kammgarne werden vor allem bei hochwertiger Oberbekleidung (Strick- und Webware), Strumpfartikeln, aber auch zunehmend in hochentwickelten Funktionstextilien oder Heimtextilien verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Siehe auch

Kammgarnspinnereien

Literatur

  • Kammgarn-Halbkammgarn-Streichgarn. In: Dietmar Fries: Spinnereitechnik, Ausbildungsmittel, Unterrichtshilfen. Band 67. Arbeitskreis Gesamttextil, Eschborn 1996, ISBN 3-926685-73-5.
  • Bernhard Schwabe, Horst Ullmann: Technologie und Maschinen der Kammgarn- und Streichgarnspinnerei. Technische Hochschule Karl-Marx-Stadt, Sektion: Textil- und Ledertechnik, Wissensbereich: Chemiefasern- und Fadentechnologie, Karl-Marx-Stadt [Chemnitz] 1981 (ohne ISBN).

Einzelnachweise

  1. [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kammgarn — Kammgarn, schlichtes Gespinst aus gekämmter (s. Kammgarnspinnerei) tierischer Wolle (s. Spinnfasern). Um ein möglichst schlichtes Gespinst zu erzielen, werden vornehmlich längere Wollen zu Kammgarn verarbeitet, so daß möglichst wenig Haarenden an …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kammgarn — Kammgarn, aus Kammwolle gesponnenes Garn …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kammgarn — Kammgarn, s. Garn, S. 338 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kammgarn — Kammgarn, das aus langer und wenig gekräuselter, gekämmter Wolle (Kammwolle) gesponnene Garn zu glatten Wollzeugen, im Gegensatz zu dem zur Tuchbereitung aus kurzer und krauser Wolle (Streichwolle) gekrempelten oder gestrichenen Streichgarn …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kammgarn — Kammgarn, das aus langer, wenig gekräuselter, gekämmter Wolle (Kammwolle) gesponnene Garn, aus dem glatte Stoffe gewoben werden …   Herders Conversations-Lexikon

  • kammgarn — KÁMMGARN s.n. v. camgarn. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN …   Dicționar Român

  • Kammgarn — Sn per. Wortschatz fach. (19. Jh.) Stammwort. Gebildet zur Bezeichnung von Garn aus Wolle, die durch Kämmen gereinigt und aufgelockert worden war. deutsch s. Kamm, s. KGarn …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kammgarn — Kạmm|garn 〈n. 11; Textilw.〉 Garn aus reiner, gekämmter Wolle (od. reinen Chemiefasern) von kämmfähiger Länge od. Mischungen dieser Materialien untereinander od. mit anderen gekämmten Spinnstoffen * * * Kạmm|garn, das (Textilind.): 1. feines,… …   Universal-Lexikon

  • Kammgarn — Kạmm·garn das; ein feines, glattes Garn (aus Wolle), bei dem die kurzen Fasern mit einer Art Kamm entfernt wurden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kammgarn — Kạmm|garn …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”