Kreon (König von Korinth)

Kreon (König von Korinth)

Kreon (griechisch Κρέων), der Sohn des Lykaithos, war König von Korinth. Hyginus nennt ihn einen Sohn des Menoikeus, was aber wahrscheinlich auf eine Verwechselung mit Kreon, dem König von Theben zurückzuführen ist. Er war der Vater des Hippotes und der Glauke, die auch Kreusa genannt wird.

Alkmaion hatte mit Manto, der Tochter des Teiresias, zwei Kinder, Amphilochos und Tisiphone. Diese schickte er zur Erziehung zu Kreon. Da Kreons Gattin Merope eifersüchtig auf Tisiphone war, verkaufte sie sie als Sklavin. Wie der Zufall es wollte, kaufte Alkmaion nichtsahnend seine eigene Tochter.

Als Iason nach Korinth kam, versprach Kreon ihm seine Tochter Glauke zur Frau. Daraufhin schickte Iason Medeia, mit der er liiert war, fort. Aus Rache schickte Medeia Glauke ein verzaubertes Gewand. Als Kreon seiner Tochter half das Kleid anzuziehen, entzündete sich das Kleid und Glauke und Kreon verbrannten. Nach Hyginus handelte es sich bei dem Geschenk um eine Krone.

Quellen

Einzelnachweise


Vorgänger Amt Nachfolger
Polybos König von Korinth
14. Jahrh. v. Chr.
(mythische Chronologie)
Iason

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Könige von Korinth — In folgender Liste sind die Könige der griechischen Stadt Korinth aus antiker Zeit aufgeführt. Mythische Könige Name Herrschaft Aietes 15. Jahrh. v. Chr. Bounos 15. Jahrh. v. Chr. Epopeus …   Deutsch Wikipedia

  • Kreon — (griechisch Κρέων = Herrscher, lateinisch Creon) ist ein antiker, griechischer, männlicher Vorname. Kreon (König von Korinth), Sohn des Lykaithos, König von Korinth Kreon (König von Theben), Sohn des Menoikeus, König von Theben ein Sohn des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreon — Kreon, 1) Sohn des Menökeus, nach dem Tode des Laios König von Theben, nahm Amphitryon mit der Alkmene auf, als derselbe flüchtete, u. unterstützte denselben gegen die Teleboer, wofür ihn Amphitryon, von den Verheerungen eines Fuchses befreite.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kreon — {{Kreon}} 1. Bruder der Iokaste*; Nachfolger des Oidipus* als Herrscher von Theben, Verbündeter des Amphitryon*, Schwiegervater des Herakles*. In den Tragödien des Sophokles, in denen er eine ziemliche Rolle spielt, schwankt sein Charakterbild… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Kreon — Kreon,   griechisch Krẹon, griechischer Mythos:    1) König von Korinth und Vater der Glauke. Als Iason Glauke zu heiraten begehrte, wurde diese mit Kreon ein Opfer von Medeas Rache.    2) Bruder der Iokaste; er übergab Ödipus die Herrschaft in… …   Universal-Lexikon

  • Krēon — Krēon, im griech. Mythus Sohn des Menökeus, Bruder der Jokaste, Vater des Hämon und jüngern Menökeus (s. d.). Nach Laïos Tod verwaltete er bis zu Ödipus Ankunft und nach Eteokles Fall für dessen unmündigen Sohn Laodamas die Herrschaft von Theben …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Korinth — (a. Geogr.), 1) (Korinthĭa), Landschaft in Griechenland, begriff den größten Theil des nach ihr genannten Korinthischen Isthmus (Isthmus corinthiacus, s.u. Isthmus), nebst den anstoßenden Strichen des Peloponnes, u. grenzte im Norden an Megaris u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • König Ödipus — Übersetzung aus dem Jahr 1813 König Ödipus (griechisch Οἰδίπους Τύραννος, Oidípous Týrannos) ist Sophokles dramatische Bearbeitung (ca. 429 425 v. Chr.) des Ödipus Mythos. Es ist der zweite Teil der „Thebanischen Trilogie“, zu der außerdem… …   Deutsch Wikipedia

  • Polybos (König) — Polybos (griechisch Πόλυβος), der Sohn des Hermes und der Chthonophyle, war in der griechischen Mythologie König von Korinth und von Sikyon. Er gehört zum thebanischen Sagenkreis. In seine Herrschaft fällt der Fund eines Kindes. Aufgrund… …   Deutsch Wikipedia

  • Korinthos (König) — Korinthos (griechisch Κόρινθος), der Sohn des Marathon, war in der griechischen Mythologie der Bruder des Sikyon und König von Ephyraia, das später nach ihm Korinth genannt wurde. Er wird auch als Sohn des Zeus bezeichnet. Korinthos war der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”