Landgemeinde Kemi

Landgemeinde Kemi
Keminmaan kunta
Wappen Karte
Wappen von Keminmaa Lage von Keminmaa in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Provinz: Lappland
Landschaft: Lappland
Verwaltungsgemeinschaft: Kemi-Tornio
Geographische Lage 65° 49′ N, 24° 31′ O65.81666666666724.51666666666731Koordinaten: 65° 49′ N, 24° 31′ O
Höhe: 31 m
Fläche: 644,05 km²
Einwohner: 8.892 (31. Juni 2006)
Bevölkerungsdichte: 13,8 Einwohner je km²
Sprache(n): Finnisch
Website: keminmaa.fi

Keminmaa [ˈkɛminmɑː] ist eine Gemeinde im finnischen Teil Lapplands. Sie umfasst das Umland der Stadt Kemi. Zur Gemeinde zählen die Orte Alapaakkola, Maula, Itäkoski, Hirmula, Ilmola, Laurila, Koroiskylä, Lautiosaari und Liedakkala.

Die Alte Kirche von Keminmaa

Das heutige Keminmaa ist der historische Kern der Stadt Kemi und war bis in die frühe Neuzeit die bedeutendste Siedlung Lapplands. Die 1551–53 erbaute Alte Kirche ist dem Erzengel Michael geweiht. Neben der nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form erhaltenen Kirche von Alatornio ist sie die älteste Kirche Lapplands und die nördlichste der mittelalterlichen Steinkirchen Finnlands. In ihr ist der mumifizierte Leichnam des 1629 verblichenen Pfarrers Nikolaus Rungius zu besichtigen. Die neoklassizistische „Neue Kirche“ wurde von Zar Alexander I. gestiftet; der Bau des Architekten Carl Ludwig Engel wurde 1827 fertiggestellt.

Wegen des anhaltenden nacheiszeitlichen Kontinentalhubs war der an der Mündung des Flusses Kemijoki gelegene Hafen Kemis im 19. Jahrhundert kaum noch schiffbar. 1869 wurde die Stadt einige Kilometer flussabwärts an das offene Meer verlegt; die meisten Bewohner zogen in die neu gegründete Stadt Kemi, die verbliebenen schlossen sich in der Landgemeinde Kemi (Kemin maalaiskunta) zusammen; 1979 wurde ihr Name offiziell zu Keminmaa geändert.

Politik

Wie allgemein in den ländlichen Gegenden Nordfinnlands ist auch in Keminmaa die Zentrumspartei die stärkste politische Kraft. Bei der Kommunalwahl 2008 verfehlte sie die absolute Mehrheit knapp und stellt im Gemeinderat, der höchsten Entscheidungsinstanz bei lokalen Angelegenheiten, 17 von 35 Abgeordneten. Zweitstärkste Kraft ist das Linksbündnis, das wie allgemein in Lappland überproportional stark vertreten ist. Es konnte 22,4% der Stimmen auf sich vereinen und hat acht Sitze im Gemeinderat inne. Die Sozialdemokraten und die Nationale Sammlungspartei spielen, obgleich landesweit zu den drei großen Parteien gehörend, in Keminmaa mit einstelligen Wahlergebnissen und jeweils zwei Abgeordneten im Gemeinderat kaum eine Rolle. Mit 6 Mandaten zog die örtliche Wählerliste Keminmaalaisten Parhaaksi („Zum Wohle der Menschen aus Keminmaa“) in den Gemeinderat ein.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2009–2012)
Partei Wahlergebnis 2008[1] Sitze
Zentrumspartei 47,9 % 17
Linksbündnis 22,4 % 8
Keminmaalaisten Parhaaksi 16,3 % 6
Sozialdemokraten 7,0 % 2
Nationale Sammlungspartei 4,8 % 2

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der ehemaligen Gemeinden in Finnland — Diese Liste enthält eine Aufzählung ehemaliger Gemeinden in Finnland, die durch Kommunalreformen oder Gebietsabtretungen aufgelöst wurden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Keminmaa — Keminmaan kunta Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Rovaniemi — Rovaniemen kaupunki Wappen Karte Basisdaten St …   Deutsch Wikipedia

  • Lapin maakunta — Lapin lääni / Lapin maakunta Wappen Karte Wappen der Provinz Lappland Wappen der Landschaft Lappland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste finnischer Städte — Die Liste der Städte in Finnland bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte und Gemeinden des Staates Finnland. Aufgeführt ist auch eine Tabelle der flächengrößten Gemeinden und eine alphabetische Übersicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Stadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Freie und Hansestadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hansestadt Lübeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lappland (Finnland) — Lapin maakunta Wappen Karte Basisdaten Staat: Finnland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte in Finnland — Die Liste der Städte in Finnland bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte und Gemeinden des Staates Finnland. Aufgeführt ist auch eine Tabelle der flächengrößten Gemeinden und eine alphabetische Übersicht… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”