Langwellen

Langwellen

Als Langwelle (abgekürzt LW) bezeichnet man elektromagnetische Wellen mit Wellenlängen zwischen 1.000 und 10.000 Meter, entsprechend Frequenzen zwischen 30 und 300 kHz (zum Vergleich: Mittelwelle 100 m bis 1000 m; Kurzwelle 10 m bis 100 m; Ultrakurzwelle 1 bis 10 m). Funkwellen unter 30 kHz werden als Längstwellen (VLF - Very Low Frequency) bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Ausbreitungsart

Die Ausbreitung erfolgt als Bodenwelle, während die Raumwelle zum größten Teil nicht mehr zur Erdoberfläche zurückkehrt, da die Ionosphäre nicht mehr als reflektierender Spiegel wirkt.

Nutzung der Langwelle

Der üblicherweise für Rundfunkübertragungen genutzte Bereich der Langwelle (Langwellenrundfunk) liegt zwischen 148,50 kHz und 283,50 kHz. Seit einigen Jahren ist auch dem Amateurfunk ein kleiner Langwellenbereich zwischen 135,70 kHz und 137,80 kHz zugewiesen. Der Bereich zwischen 283,50 kHz und 526,50 kHz wird überwiegend von Funkfeuern (NDBs) genutzt. Auf 77,50 kHz wird das Zeitzeichen DCF77 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ausgestrahlt. Auf 100 kHz arbeitet das Funknavigationssystem LORAN-C. Weiterhin werden bis zur Einführung des digitalen Rundfunks per AMDS GPS-Korrektursignale (DGPS) versendet, diese Technik ist jedoch empfängerseitig schon weitestgehend durch satellitenbasierte Systeme (SBAS) abgelöst.

Im Langwellenbereich arbeiten auch die Trägerfrequenzanlagen der Energieversorgungsunternehmen zur trägerfrequenten Übermittlung von Messdaten über Hochspannungsleitungen. Diese Anlagen können den Empfang von Rundfunksendern im Langwellenbereich in der Nähe von Stromleitungen unter Umständen beachtlich stören. Früher wurden in manchen Gebieten über Strom- und Telefonleitungen, auch mit Hilfe von Trägerfrequenzanlagen, Rundfunkprogramme übertragen. In Deutschland hieß dieses System Drahtfunk, in der Schweiz war dies der Telefonrundspruch.

Siehe auch

Weblinks

  • J A Adcock (VK3ACA): Propagation of long Radio Waves [1] [2]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Langwellen — Langwellen,   Abkürzung LW, englisch Low frequency [ ləʊ friːkwənsɪ], Abkürzung LF [el ef], Kilometerwellen, elektromagnetische Wellen mit Wellenlängen von 1 bis 10 km und entsprechenden Frequenzen zwischen 300 und 30 kHz. Langwellen breiten sich …   Universal-Lexikon

  • Langwellen — ilgosios bangos statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. long waves vok. Langwellen, f rus. длинные волны, f pranc. ondes longues, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Kurzwelle — Als Kurzwellen (Abk. KW, engl. SW für short wave oder HF für high frequency), manchmal auch Dekameterwellen, bezeichnet man Radiowellen, die in einem höheren Frequenzbereich als die Lang und Mittelwellen liegen. Aufgrund ihrer kürzeren… …   Deutsch Wikipedia

  • Radiostrahlung — Radiowellen sind elektromagnetische Wellen in einem Frequenzbereich von einigen kHz (Längstwellen) bis etwa 3 GHz (hier schließen sich die Mikrowellen an). Radiowellen können natürlichen oder technischen Ursprungs sein. Sie können ohne technische …   Deutsch Wikipedia

  • Radiowellen — sind elektromagnetische Wellen in einem Frequenzbereich von einigen kHz (Längstwellen) bis etwa 3 GHz (hier schließen sich die Mikrowellen an). Radiowellen können natürlichen oder technischen Ursprungs sein. Sie können ohne technische Hilfsmittel …   Deutsch Wikipedia

  • Langwellensender Lahti — Die beiden Türme vom Langwellensender Lahti beim Haupteingang (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Alexanderson-Alternator — Ein Maschinensender ist ein Erzeuger ungedämpfter elektromagnetischer Schwingungen ohne Elektronik mithilfe eines elektrischen Generators. In der Anfangszeit der Funktechnik gab es noch keine Möglichkeit, ungedämpfte Schwingungen rein… …   Deutsch Wikipedia

  • Dekameterwelle — Als Kurzwellen (Abk. KW, engl. SW für short wave oder HF für high frequency), manchmal auch Dekameterwellen, bezeichnet man Radiowellen, die in einem höheren Frequenzbereich als die Lang und Mittelwellen liegen. Aufgrund ihrer kürzeren… …   Deutsch Wikipedia

  • Dekameterwellen — Als Kurzwellen (Abk. KW, engl. SW für short wave oder HF für high frequency), manchmal auch Dekameterwellen, bezeichnet man Radiowellen, die in einem höheren Frequenzbereich als die Lang und Mittelwellen liegen. Aufgrund ihrer kürzeren… …   Deutsch Wikipedia

  • Funkchip — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. siehe: Abwahl Lesenswert Februar 2007 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”