Larry Bunker

Larry Bunker

Larry Bunker (eigentlich Lawrence Benjamin Bunker; * 4. November 1928 in Long Beach, Kalifornien; † 8. März 2005 in Los Angeles), war ein US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und Vibraphonist.

Leben

Larry Bunker lernte autodidaktisch Klavier, Akkordeon und Saxophon. Während des Dienstes in der US Army war er Schlagzeuger und Pianist einer Armeeband. Nach seiner Rückkehr nach Kalifornien 1948 arbeitete er zunächst mit Howard Rumsey.

1953 wurde er als Schlagzeuger Nachfolger von Chico Hamilton im Gerry Mulligan Quartet. In der Folgezeit arbeitete er mit Musikern wie Stan Getz, Warne Marsh, Clare Fischer, Gary Burton, Dizzy Gillespie, Gerry Mulligan, Barney Kessel und Art Pepper und begleitete zwischen 1955 und 1960 mit dem Pianisten Jimmy Rowles die Sängerinnen Peggy Lee (z. B. auf Black Coffee) und Billie Holiday, wie auf dem Album Music for Torching.

Mit einer eigenen Band veröffentlichte er Anfang der 1960er Jahre drei Alben. 1962 spielte er bei Bud Shank. Von 1963 bis 1964 war er Mitglied des Trios von Bill Evans. In den Folgejahren arbeitete er überwiegend als Studiomusiker bei Henry Mancini, Neal Hefti, Johnny Mandel und Nelson Riddle.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Larry Bunker — Nom Lawrence Benjamin Bunker Naissance le 4 novembre 1928 Pays d’origine Long Beach Californie Décès le 8 mars 2005 Los Angeles …   Wikipédia en Français

  • Larry Bunker — Datos generales Nacimiento 4 de noviembre de 1928 Origen Long Beach, California (EEUU) Muerte …   Wikipedia Español

  • Larry Bunker — Lawrence Benjamin Larry Bunker (November 4 1928 ndash;March 8 2005) was an American jazz drummer, Vibraphonist, and percussionist. He also played timpani with the Los Angeles Philharmonic orchestra.Born in Long Beach, California, Bunker was a… …   Wikipedia

  • Bunker (Familienname) — Bunker ist ein englischer Familienname. Bekannte Namensträger Berkeley L. Bunker (1906–1999), US amerikanischer Politiker Chang und Eng Bunker (1811–1874), „originale“ siamesische Zwillinge Clive Bunker (* 1946), englischer Schlagzeuger Dennis… …   Deutsch Wikipedia

  • Larry — ist als Kurzform des englischen Lawrence, einer Variante des lateinischen Laurentius, der Vorname folgender Personen: Larry Bird (* 1956), US amerikanischer Basketballspieler Larry Brown (* 1940), US amerikanischer Basketballtrainer Larry Bunker… …   Deutsch Wikipedia

  • Nelson Bunker Hunt — Born February 22, 1926 (1926 02 22) (age 85) El Dorado, Arkansas, U.S. Nationality American Occupation Oil Mining Racehorse owner …   Wikipedia

  • Nelson Bunker Hunt — Naissance 22 février 1926 El Dorado (Arkansas), États Unis Nationalité Américain Profession Magnat du pétrole Famille Fils de Haroldson Lafayette Hunt, Jr., et frère de Lamar Hunt et Herbert Hunt. Nelson Bunker Hunt (né le 2 …   Wikipédia en Français

  • Archie Bunker — Infobox character name = Archie Bunker caption = Archie Bunker first = Meet the Bunkers last = I m Torn Here cause = End of the series gender = Male age = 50 (in 1974) born = 1924 occupation = Blue collar worker (loading dock foreman, janitor,… …   Wikipedia

  • Clive Bunker — Clive William Bunker (30 December 1946, Luton, Bedfordshire, England) is a British rock drummer. He was the original drummer in the British band Jethro Tull.[1] Bunker played in his first band The Warriors in the 1960s. With Mick Abrahams he… …   Wikipedia

  • Bunkeranlage — Bunker (aus dem Englischen übernommen) bezeichnet: Bergebunker, Einrichtung zur Aufnahme von Massengütern, einen großen Behälter oder auch einen bergmännisch geschaffenen Hohlraum Bunker (Bauwerk), militärische oder zivile Verteidigungs und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”