Mariano Ignacio Prado

Mariano Ignacio Prado
Manuel Ignacio Prado
Prado in einer zeitgenössischen Zeitung

Mariano Ignacio Prado Ochoa (* 18. Juli 1826 in Huánuco, Peru; † 5. Mai 1901 in Chorrillos[1]) war von 1865 bis 1868 und 1876 bis 1879 peruanischer Staatspräsident.

Am 18. Juli 1826 in Huánuco geboren, trat er 1854 in die Armee ein. Bald darauf wurde er wegen Kritik an der Regierung José Rufino Echeniques nach Chile verbannt.1855 kämpfte er unter Ramón Castilla in der liberalen Revolution von 1855. Im Jahr 1858 wurde er Präfekt von Arequipa und Abgeordneter Huánucos im Nationalkonvent.

Prado initiierte am 28. Februar in Arequipa einen Aufstand gegen die Unterzeichnung des Vivanco-Pareja Vertrages. Am 25. April 1865 stürzte er die Regierung des verfassungsmäßigen Präsidenten General Juan Antonio Pezets und rief sich zum Obersten Führer der Republik aus. Nach zwei Monaten überließ er die Führung des Staates Pedro Díez-Canseco um an den Präsidentschaftswahlen dieses Jahres teilzunehmen, die er auch gewann. Während seiner Regierung fand am 2. Mai 1866 im Spanisch-Südamerikanischen Krieg die Schlacht von Callao statt und die, später von Pedro Díez-Canseco annullierte, Politische Staatsverfassung von 1868 wurde verabschiedet. Am 5. August 1868 trat er wegen Drucks seitens des Republikanischen Kongresses zurück. Am 2. August 1876 wurde er erneut Präsident Perus und folgte Manuel Pardo in diesem Amt. Die Regierungszeit war von einer Wirtschaftskrise und dem Salpeterkrieg überschattet. Nach militärischen Niederlagen begab er sich nach Europa um Waffen für die Armee zu kaufen. Er kehrte erst nach Beendigung des Salpeterkrieges gemeinsam mit Francisco García Calderón aus Europa zurück.

Am 5. Mai 1901 verstarb Prado in Chorrillos.

Literatur

  • Carlos Milla Batres (Hrsg.): Crónica del Peru Republicano (1800– AÑO 2000). Lima 1994.

Einzelnachweise

  1. Carlos Milla Batres (Hg.): Crónica del Peru Republicano (1800- AÑO 2000). Lima 1994. Seite 385.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mariano Ignacio Prado — Interim President of Peru In office April 25, 1865 – June 24, 1865 Preceded by Juan Antonio Pezet …   Wikipedia

  • Mariano Ignacio Prado — Ochoa (né à Huánuco, 18 juillet 1826, mort à Paris, 5 mai 1901). Militaire et homme politique péruvien, il fut Président de la République à trois occasions. Une brève période d avril à juin …   Wikipédia en Français

  • Mariano Ignacio Prado — Militar y político peruano, ocupó la Presidencia de la República en tres ocaciones. Un breve periodo de abril a junio de 1865 y reasumió en noviembre de ese mismo año para gobernar hasta enero de 1868. Finalmente ocupó el cargo en 1876. Nació en… …   Enciclopedia Universal

  • Mariano Ignacio Prado Ochoa — Presidente Constitucional del Perú …   Wikipedia Español

  • Prado, Mariano Ignacio — Prado, Mariano Ignacio, Präsident von Peru, geb. 1826 in Huanuco, nahm in Peru hervorragenden Anteil an den Erhebungen gegen die konservative Regierung des Generals Echenique (1854) und ward zum Obersten und Präfekten von Arequipa ernannt. 1865… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Prado, Mariano Ignacio — ► (1826 1901) Militar y político peruano. En 1866, aliado con Chile y Bolivia, declaró la guerra a España …   Enciclopedia Universal

  • Mariano Herencia Zevallos — Presidente de la República del Perú …   Wikipedia Español

  • Prado — bezeichnet in den Bereichen Geographie: Leoncio Prado, eine Provinz in Peru Prado (Bahia), eine Stadt in Brasilien Prado (Cabrales), ein Parroquia der Gemeinde Cabrales, Asturien, Spanien Prado (Kolumbien), eine Gemeinde in Tolima, Kolumbien… …   Deutsch Wikipedia

  • Prado — (Del lat. pratum.) ► sustantivo masculino 1 Terreno de cierta extensión en que se cría hierba, de modo espontáneo o por cultivo, para pasto del ganado: ■ Galicia es una zona rica en prados. SINÓNIMO pradal pradera 2 Terreno con hierba, tomado… …   Enciclopedia Universal

  • Prado — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Ne doit pas être confondu avec Prato (homonymie). Sommaire 1 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”