Oberkommando der Luftwaffe

Oberkommando der Luftwaffe

Das Oberkommando der Luftwaffe (OKL) war die Oberste Kommandobehörde der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Es wurde in Analogie zum Oberkommando des Heeres im Februar 1944 eingeführt und endete mit der deutschen Kapitulation 1945. Zuvor unterstand die am 26. Februar 1935 von Adolf Hitler als eigene Waffengattung errichtete Luftwaffe direkt dem 1933 gegründeten Reichsluftfahrtministerium.

Inhaltsverzeichnis

Oberbefehlshaber

Oberbefehlshaber der Luftwaffe waren

  • Reichsmarschall (ab 1935) Hermann Göring (bis zu seiner Ausstoßung aus Wehrmacht und Partei durch Hitler am 23. April 1945). Göring war auch der erste Reichsluftfahrtminister.
  • Generalfeldmarschall Robert Ritter von Greim (26. April 1945 bis zu seinem Freitod in britischer Gefangenschaft am 24. Mai 1945). Greim kam allerdings schon am 8. Mai, dem Tag der Kapitulation, in amerikanische Kriegsgefangenschaft, so dass er sein Amt von diesem Zeitpunkt an nicht mehr ausüben konnte.

Flaggen

Kommandoflagge des Reichsluftfahrtministers

Die Flagge des Ministeriums wurde von 1933 bis 1935 geführt.

Vorderseite rot; mittig ein silberner Lorbeerkranz mit gleichfarbenen, nach unten je verkürzten vierfedrigen Schwingen, darin in Weiß ein schwarzer Adler mit nach rechts gewendetem roten Schnabel und goldenen Fängen; hängend daran naturfarben das Pour le Mérite; vom Kranz ausgehend geständert vier weiße sich verbreiternde Strahlen mit schwarzem Rand; im Eck je ein schwarzes Hakenkreuz. Rückseite mit gewechselten Plätzen von Hakenkreuz und Adlern. (Varianten)

Kommandoflagge des Reichsluftfahrtministers und Oberbefehlshabers der Luftwaffe

Im Spätjahr 1935 wurde die Flagge geändert: Vorder- und Rückseite vertauscht, Hakenkreuze jetzt sämtlich golden, Kranz ohne Schwingen, nunmehr belegt mit ganzgoldenem Adler mit ausgebreiteten Schwingen, von rechts auf einem Hakenkreuz landend. Rand aus Hakenkreuzen. Ab 1938 wurden über dem rückseitigen Orden zwei einander dachförmig berührende Marschallsstäbe hinzugefügt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberkommando der Luftwaffe — Flag of the Chief of the General Staff Active 1935–1945 Country …   Wikipedia

  • Oberkommando der Luftwaffe — L Oberkommando der Luftwaffe (OKL) était le Haut Commandement de l armée de l air (Luftwaffe) du Troisième Reich. Le Reichsluftfahrtministerium ou RLM (ministère de l Air de la Luftwaffe) était situé à Berlin et a été dirigé par Hermann Göring en …   Wikipédia en Français

  • Oberkommando der wehrmacht — L’Oberkommando der Wehrmacht était le commandement suprême des forces armées allemandes de 1938 à 1945. Il a été créé sur ordre du Führer le 4 février 1938 suite à l’affaire Blomberg Fritsch en remplacement du ministère du Reich à la Guerre… …   Wikipédia en Français

  • Oberkommando der Wehrmacht — Soldaten des Geheimen Funkmeldedienstes des OKW beim Ver oder Entschlüsseln von Nachrichten mithilfe der Schlüsselmaschine ENIGMA Das Oberkommando der Wehrmacht (OKW) war die höchste deutsche militärische Planungs und Verwaltungsbehörde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberkommando der Wehrmacht — For other uses of OKW, see OKW (disambiguation). The command flag for a Generalfeldmarschall as the Chief of the Oberkommando der Wehrmacht (1941–1945) The Oberkommando der Wehrmacht (OKW) (English: Supreme Command of the Armed Forces ) was part… …   Wikipedia

  • Oberkommando der Marine — Das Oberkommando der Marine war von 1859 bis 1871, von 1889 bis 1899 und von 1935 bis 1945 die Bezeichnung der obersten Kommandobehörde der deutschen Marine. Der Begriff Oberkommando der Marine darf nicht verwechselt werden mit einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberkommando der Marine — L Oberkommando der Marine (OKM) était le Haut commandement de la Kriegsmarine, la marine de guerre du Troisième Reich. Les commandants en chef de la marine allemande pendant la guerre furent : le Grand Amiral Erich Raeder jusqu au 30 janvier …   Wikipédia en Français

  • Oberkommando der Wehrmacht — Drapeau du commandant en chef de l OKW L’Oberkommando der Wehrmacht (OKW) était le commandement suprême des forces armées allemandes de 1938 à 1945. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Oberkommando der Wehrmacht — La bandera del Mariscal de Campo como Comandante Oberkommando der Wehrmacht (1941 1945). Oberkommando der Wehrmacht o OKW (Alto Mando de la Wehrmacht) fue parte de la estructura de las fuerzas armadas alemanas durante la Segunda Guerra Mundial.… …   Wikipedia Español

  • Stammlager der Luftwaffe — Stammlager Luft III. Stammlager (im nationalsozialistischen Sprachgebrauch Stalag) war in der Zeit des Nationalsozialismus die Bezeichnung für Lager zur Unterbringung Kriegsgefangener des Zweiten Weltkriegs. Die korrekte Bezeichnung lautete… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”