Online-Publikation

Online-Publikation

Als Netzpublikationen oder Online-Publikationen bezeichnet man elektronische Publikationen, die nicht auf einem physikalischen Datenträger, sondern über das Internet angeboten werden.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinungsformen

Beispiele für Netzpublikationen sind E-Mail-Newsletter, Elektronische Zeitschriften, Wikis, Weblogs (Internet Tagebuch), E-Books oder auch Datenbanken und allgemein Webseiten. Es darf sich jedoch nicht um reine Ansammlungen von Dateien, sondern muss sich um logische und konsistente Einheiten handeln, die sich mit Metadaten (Autor, Titel, Veröffentlichungsdatum etc.) beschreiben lassen. Unabhängig davon lassen sich auch andere im Internet verfügbare Daten als publiziert bezeichnen.

Unterschieden wird dabei zwischen webspezifischen Netzpublikationen mit typischen Eigenschaften von Webseiten wie Suchfeldern, Links oder auch Datenbanken einerseits und druckbildähnlichen Publikationen andererseits, die dem "look and feel" eines gedruckten Artikels entsprechen. Letztere werden im Internet meist in Form einer Datei im Portable Document Format (PDF) veröffentlicht.

Archivierung

Aufgrund der Flüchtigkeit des Mediums und des schnellen technischen Wandels ist das Problem der Langzeitarchivierung ungelöst. Grundsätzlich lassen sich zwei Kategorien von Lösungsansätzen unterscheiden. Zum einen wird das Netz bzw. Teile davon mit Hilfe von Software automatisiert archiviert (z. B. Internetarchiv, siehe http://www.archive.org), zum anderen werden die Netzpublikationen von den Verlegern aktiv in einem Archiv abgelegt. Beispielsweise trat in Deutschland am 29. Juni 2006 das „Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek“ in Kraft, durch das der Aufgabenbereich der Deutschen Nationalbibliothek auf das Archivieren von Netzpublikationen ausgedehnt wurde. [1]

Da mit den URIs (URI: Uniform Resource Identifier) die Ressource der Netzpublikationen identifiziert wird, nicht aber die Netzpublikation selbst, und der langfristige Bestand einer URI im Allgemeinen nicht sichergestellt werden kann, stellt sich die Herausforderung, die Netzpublikation selbst (eindeutig und dauerhaft) zu identifizieren. Aufbauend auf dem ISBN-System der klassischen Buchpublikationen haben sich dabei der vornehmlich kommerziell genutzte Digital Object Identifier (DOI) sowie der nichtkommerzielle Society Reference Catalogue (SRef) etabliert, desgleichen der Persistent Uniform Resource Locator (PURL) und der Uniform Resource Name (URN) als weitere persistent identifier.

Impressumspflicht

Ein weiteres Problem, das sich bei Netzpublikationen stärker als bei herkömmlichen Publikationen stellt, ist, dass sich ihre Herausgeber und Urheber nicht immer einfach feststellen lassen. Websites müssen deshalb analog zum Impressum eine verantwortliche Person benennen und weitere Angaben machen.

Personalisierter Zugang

Für die Nutzung kommerzieller Netzpublikationen, wie beispielsweise Elektronische Zeitschriften und Datenbanken wird in der Regel ein Benutzerkonto (Account) benötigt, über das anfallende Kosten abgerechnet werden. Die Zugangskontrolle kann über ein Kennwort und eine Beschränkung von IP-Adressen erreicht werden.

Siehe auch

Quellen

  1. Pressemitteilung der Deutschen Nationalbibliothek vom 29. Juni 2006: Deutsche Nationalbibliothek mit erweitertem Sammelauftrag

Literatur

  • Jörn Heckmann/Marc Philipp Weber: Elektronische Netzpublikationen im Lichte des Gesetzes über die Deutsche Nationalbibliothek (DNBG), AfP 2008, 269 ff. 

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Publikation — Unter Publikation (von lat. publicus: öffentlich) oder Veröffentlichung (oftmals kurz VÖ) versteht man entweder den Vorgang der öffentlichen Verfügbarmachung eines Mediums (Publizierung, Release) oder das konkrete Medium selbst. Das Verb zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Online-Archiv — Ein Dokumentenserver (auch Publikationsserver, Repository oder Repositorium) ist eine Digitale Bibliothek zur Veröffentlichung und Archivierung von elektronischen Publikationen. Im Gegensatz zu einer einfachen Publikation auf einer Homepage sorgt …   Deutsch Wikipedia

  • Online first — Unter der Bezeichnung Web First Prinzip, web first oder online first stellen Massenmedien ihre Beiträge bereits vor der späteren Druckausgabe oder Sendung im Web zur Verfügung. Das Veröffentlichen von Nachrichten im Web erhält damit Vorrang vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Online Public Access Catalogue — Ein Bibliothekskatalog ist ein Verzeichnis von Publikationen (Medien) oder Sammlungen in einer Bibliothek. Traditionell sind vor allem Bücher verzeichnet. Zu unterscheiden sind der nach Verfassern und Elementen des Titels geordnete alphabetische… …   Deutsch Wikipedia

  • Online Zeitung — Eine Internet Zeitung (Online Zeitung) ist eine Zeitung, die ausschließlich im Internet veröffentlicht wird. Häufig stehen Internet Zeitungen aber auch in Verbindung zu einer Printzeitung, haben jedoch meist eine eigenständige Redaktion. Wird für …   Deutsch Wikipedia

  • Asia Times Online — ist eine Online Publikation, die in englisch und chinesisch Nachrichten und Kommentare verbreitet. Die Berichte untersuchen geopolitische, politische, wirtschaftliche und geschäftliche Themen aus asiatischer Perspektive. Asia Times Online wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • X-Online Universe — X ist eine Reihe von Science Fiction Computerspielen des Herstellers Egosoft, die bislang vier Titel umfasst. Die Reihe verbindet Elemente des Shoot em up mit denen einer Weltraum Flugsimulation und einer Wirtschaftssimulation. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Eve online — Entwickler: CCP Games Verleger: CCP Games, Atari Publikation: Juni 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Warhammer Online — Warhammer Online: Age of Reckoning Entwickler: Mythic Entertainment Verleger …   Deutsch Wikipedia

  • Ragnarök Online — Ragnarok Online (europäische Version) Entwickler: Gravity Corp. Verleger: Burda:ic GmbH (europäische Server) Publikation: 15. April 2004 (europäischer Server) (Pay to Play) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”