Polier

Polier

Polier ist eine Berufsbezeichnung im Bauwesen für den Leiter der Baustellen bzw. des Baustellenabschnitts, der als Bindeglied zwischen den vor Ort tätigen Mitarbeitern und der Bauleitung fungiert.

Inhaltsverzeichnis

Namensherkunft

Die Bezeichnung Polier geht zurück auf die frühere Namensgebung Parlier. Diese historische Berufsbezeichnung wurde vom französischen parler (= sprechen) abgeleitet, was bis heute die Funktion des Poliers als Sprecher der am Bau beteiligten Arbeiter charakterisiert.

Aufgaben

Der Polier ist weisungsberechtigter Leiter für die gewerblichen Mitarbeiter einer Baustelle oder eines Baustellenabschnitts. Er weist seinen Mitarbeitern die Aufgaben zu und ist für die technisch und zeitlich korrekte Ausführung verantwortlich. Vorgesetzter des Poliers ist der Unternehmensbauleiter.

Poliere werden bei Roh- und Ingenieurbauarbeiten eingesetzt, teilweise auch für umfangreiche Zimmererarbeiten. Auf kleineren Baustellen ohne eigenen Bauleiter ist der Polier in Ausführungsfragen oft Vermittler zwischen seinem Arbeitgeber und Architekten, Statikern und Bauherren.

Planunterlagen

Ein Polier benötigt für die Bauausführung Polierpläne (bzw. Werkpläne oder Ausführungspläne), die im Zusammenhang mit der Ausführungsplanung erstellt werden. Diese Pläne werden in der Regel in einem Maßstab von 1:50 gezeichnet, wobei für Detailpläne auch andere Maßstäbe zum Einsatz kommen.

Berufsausbildung

Der Polier ist nach dem Tarifrecht Angestellter. Er muss eine abgeschlossene Ausbildung in einem Bauberuf und mehrjährige berufliche Erfahrung vorweisen können. Im Einzelfall können auch Arbeiter ohne Gesellenbrief, aber mit langjähriger Berufserfahrung zur Polierausbildung zugelassen werden.

Der in Deutschland staatlich anerkannte Abschluss Geprüfter Polier wird vom Prüfungsausschuss einer Handwerkskammer oder einer IHK geprüft. Zuvor muss er eine Fortbildung von etwa 600 Stunden, beispielsweise in einem Bildungszentrum des Baugewerbes, absolviert haben. Dieser Lehrgang vermittelt Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Berufs- und Arbeitspädagogik, Recht sowie Sozialkunde und enthält einen umfassenden fachrichtungsspezifischen Teil.

Rangfolge der Ausbildung:

  1. Straßenbaumeister / Schachtmeister
  2. Geprüfter Polier
  3. Werkpolier
  4. Vorarbeiter

Alternative Namensgebungen

Poliere im Tief- und Straßenbau werden als Schachtmeister bezeichnet.

Umgangssprachlich werden Poliere im süddeutschen Raum und in der Schweiz auch als Cappo bezeichnet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polier — Assez rare, le nom est porté dans la Haute Garonne et dans le Tarn. En occitan du Rouergue, le mot polier désigne un perchoir. Il a pu être utilisé en toponymie avec le sens de petite colline. Il existe un lieu dit Puy Polier au Compas (23).… …   Noms de famille

  • Polier — photo libre souhaitée Caractéristiques Longueur 9,1 km Bassin  ? Bassin collecteur Loire Débit moyen  ? Régime …   Wikipédia en Français

  • Polier — »Vorarbeiter der Maurer und Zimmerleute; Bauführer«: Das Substantiv erscheint in diesem Sinne bereits in spätmhd. Zeit als parlier, parlierer, das als Ableitung von mhd. parlieren »sprechen« (vgl. ↑ parlieren) eigentlich »Sprecher«, dann etwa… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Polier — (spr. Polich), Ant. Ludw. Heinr. von P., geb. 1741 in Lausanne, ging jung nach England u. von da nach Calcutta, trat hier in englische Militärdienste, da er aber als Ausländer vielfache Zurücksetzungen im Heere erfuhr, so nahm er indische… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Polīer — (Palier, Parlierer, Polierer), bei Maurern, Zimmerleuten und andern ehedem zünftigen Handwerkern der die Arbeit anordnende und die Aussicht führende Werkgeselle (Werkmeister), des Meisters stellvertretender Obergeselle, der zugleich bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Polier — Polīer, auch Pallier, Ballier (aus Parlier, Wortführer, vom franz. parler, oder vom neulat. ballivus, Amtmann), bei Maurern und Zimmerleuten der Obergeselle, der die Arbeiten anordnet und die Aufsicht führt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Polier — Sm Vorarbeiter, Bauführer per. Wortschatz fach. (14. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. politor Mittelsmann zwischen Gutsherrn und Landarbeitern .    Ebenso nschw. polera. ✎ Schirmer, A. (1911), 144; Krause, K. WS 19 (1938), 158f. lateinisch l …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Polier — Meister; Vorarbeiter * * * Po|lier [po li:ɐ̯], der; s, e, Po|lie|rin [po li:rɪn], die; , nen: Vorarbeiter, Vorarbeiterin der Maurer auf einer Baustelle: er lernte Maurer und wurde später Polier. Syn.: ↑ Vorarbeiter. * * * Po|lier 〈m. 1〉… …   Universal-Lexikon

  • Polier — Po·lier der; s, e; ein Handwerker, der auf einer großen Baustelle die Arbeiten der Bauarbeiter organisiert und überwacht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Polier — nicht nur Maurerpolier, sondern auch (frz. parler = sprechen) Sprecher …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”