Rudy Collins

Rudy Collins

Rudolph Alexander Collins (* 24. Juli 1934 in New York City; † 15. August 1988) war ein amerikanischer Jazzschlagzeuger.

Collins spielte zunächst Posaune, wandte sich dann dem Schlagzeug zu. Er studierte dieses Instrument 1953–57 bei Sam Ulano. 1952 wurde er Berufsmusiker und spielte zunächst bei Hot Lips Page und 1953 bei Cootie Williams, dann bei Eddie Bonnemere von 1953 bis 1956 – daneben Auftritte bei Johnny Smith, J. J. Johnson und Kai Winding und Roy Eldridge (1956). Spielte 1957/58 bei Austin Powell – daneben bei Cab Calloway und Carmen McRae (1958), 1959 bei Cecil Taylor und ab Ende 1959 und 1960 bei Herbie Mann. Collins spielte von 1962–67 bei Dizzy Gillespie, tourte 1967/68 mit Ray Bryant, Kenny Burrell, Woody Herman; spielte 1969 bei Junior Mance, Lloyd Price, Harry Belafonte. War um 1970 in Theaterorchestern aktiv und unterrichtete seitdem Schlagzeug; 1972 bei Earl Hines; 1973 in New Yorker Clubs bei Duke Pearson und Lee Konitz; 1974 bei Randy Weston und der Nordamerika-Tour von Count Basie, 1975 bei Cleo Laine/John Dankworth.

Auswahldiskographie

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rudy Collins — (July 24, 1934 August 15, 1988) was an American jazz drummer born in New York City.Collins played trombone in high school and started on drums at that time as well. He studied with Sam Ulano during 1953 57 and began gigging in New York City,… …   Wikipedia

  • Collins (Familienname) — Collins ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name kann patronymischen Ursprungs sein („Sohn des Colin“) oder auf inselkeltische Namen zurückgehen. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K …   Deutsch Wikipedia

  • Collins (surname) — The surname Collins has a variety of likely origins in Britain and Ireland: Anglo Saxon: A patronymic surname based on the name Colin, an English diminutive form of Nicholas. In England, Collins usually signified son of Colin. Irish: cuilein =… …   Wikipedia

  • Rudy Giuliani — Giuliani in 2006 107th Mayor of New York City In office January 1, 1994 – December 31, 2001 Preceded by …   Wikipedia

  • Rudy Vallee — vers 1930. Rudy Vallee (1901 1986) est un chanteur, acteur et producteur américain. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Rudy Vallée — Rudy Vallee Rudy Vallee vers 1930. Rudy Vallee (1901 1986) est un chanteur, acteur et producteur américain. Sommaire 1 Biographie …   Wikipédia en Français

  • Rudy Galindo — Voller Name Val Joe Galindo Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Rudy Galindo — Saltar a navegación, búsqueda Rudy Galindo en 2002 Val Joe Rudy Galindo (nacido el 7 de septiembre de 1969 en San José, California) conocido como Rudy Galindo es un profesional del patinaje artístico sobre hielo de los Est …   Wikipedia Español

  • Rudy Gay — F …   Wikipédia en Français

  • Rudy Giuliani during the September 11 attacks — As Mayor of New York City during the September 11, 2001 attacks, Rudy Giuliani played a key role in the response to the terrorist attack against the World Trade Center Towers in New York City. For this he earned great praise at the time, but he… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”