Schwedische Reichsbank

Schwedische Reichsbank
Schwedische Reichsbank
Sveriges Riksbank
Hauptsitz Stockholm, Schweden
Gründung 17. September 1668
Präsident Stefan Ingves
Zentralbank für Schweden
Währung

Schwedische Krone

ISO 4217 SEK
Website

http://www.riksbank.com

Vorgänger

Palmstruch-Bank

Liste der Zentralbanken

Die Schwedische Reichsbank (schwedisch Sveriges Riksbank) ist die Zentralbank von Schweden. Sie ist eine Behörde des schwedischen Reichstags.

Die Reichsbank wird von einer Direktion geleitet, die aus sechs Mitgliedern besteht. Die Direktionsmitglieder werden vom Reichsbankausschuss (schwed. riksbanksfullmäktige) für sechs Jahre gewählt, wobei jährlich ein Mitglied gewählt wird. Die elf Mitglieder des Reichsbankausschusses werden vom Reichstag gewählt, wobei die Zusammensetzung des Ausschusses die politische Zusammensetzung des Reichstags widerspiegelt.

Die Schwedische Reichsbank hat die alleinige Verantwortung für die schwedische Geldpolitik, aber nicht für die Währungspolitik. Die allgemeinen Richtlinien für die Währungspolitik werden von der Regierung getroffen, die Reichsbank ist aber für deren Umsetzung verantwortlich. Die Reichsbank hat auch das Monopol auf die Emission von Banknoten und Münzen. In der Durchführung ihrer Aufgaben ist die Reichsbank selbständig und darf keine Weisungen entgegennehmen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Schwedische Reichsbank ist die älteste noch existierende Zentralbank der Welt. Sie entstand durch die Übernahme der 1656 von Johan Palmstruch gegründeten Palmstruch-Bank oder Stockholms Bank. Die Bank von Palmstruch bekam 1656 das Recht, Banknoten herauszugeben. Aufgrund einer Überemission ab 1661 ging die Bank 1668 in Konkurs und wurde vom schwedischen Reichstag übernommen, um das Vertrauen in das Bankwesen wieder herzustellen.

Die Herausgabe von Banknoten wurde erst 1701 vorsichtig wieder aufgenommen. Im 19. Jahrhundert wurde auch Privatbanken erlaubt, Banknoten herauszugeben, die aber gegen Reichsbankscheine einlösbar waren. 1897 bekam die Reichsbank das Monopol auf die Emission von Banknoten, und von 1904 an galten nur mehr die Banknoten der Reichsbank als Zahlungsmittel. Damit übernahm die Reichsbank auch die Kontrolle über die Geldpolitik in Schweden.

Sitz

Hauptsitz der Reichsbank

Die Schwedische Reichsbank hat ihren Sitz in Stockholm. Die Zentrale ist im Riksbankshuset (Reichsbankgebäude) untergebracht. Das Gebäude wurde 1970 durch den Architekten Peter Celsing in brutalistischem Stil errichtet.

Finanzkrise 2009

Als erste Zentralbank der Welt hat die schwedische Reichsbank einen Negativzinssatz beschlossen.[1]

Leitung der Schwedischen Reichsbank

Erster Stellvertreter (Förste deputerad)

  • Karl Langenskiöld, 1901–1912
  • Victor Moll, 1912–1929
  • Ivar Rooth, 1929–1929

Präsident der Reichsbank (Riksbankschefer)

  • Ivar Rooth, 1929–1948
  • Klas Böök, 1948–1951
  • Mats Lemne, 1951–1955
  • Per Åsbrink, 1955–1973
  • Krister Wickman, 1973–1976
  • Carl Henrik Nordlander, 1976–1979
  • Lars Wohlin, 1979–1982
  • Bengt Dennis, 1982–1993
  • Urban Bäckström, 1993– 31. Dezember 2002
  • Lars Heikensten, 1. Januar 2003 – 31. Dezember 2005
  • Stefan Ingves, 1. Januar 2006 -

Weblinks

 Commons: Sveriges Riksbank – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Sydsvenska Dagbladet - Schweden: Schwedische Zentralbank beschließt Negativzinssatz. In: eurotopics. Bundeszentrale für politische Bildung, 3. Juli 2009, abgerufen am 12. Oktober 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwedische Reichsbank — Schwedische Reichsbank,   schwedisch Sveriges Rịksbank [ sværjəs ], 1668 als Bank der Reichsstände gegründete schwedische Staatsbank, älteste Zentralnotenbank der Erde; Sitz: Stockholm; seit 1897 alleinige Notenbank in Schweden, betreibt alle… …   Universal-Lexikon

  • Schwedische Krone — Krone Staat: Schweden Unterteilung: 100 Öre ISO 4217 Code: SEK Abkürzung: Skr Wechselkurs: (18. November 2011) 1 EUR = 9,1606 SEK 1 SEK  …   Deutsch Wikipedia

  • Schwedische Akademie der Wissenschaften — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Schwedische Bankenkrise von 1990 bis 1992 — Die Schwedische Bankenkrise von 1990 bis 1992 war eine schwere Bankenkrise in Schweden, die durch eine Spekulationsblase am Immobilienmarkt ausgelöst wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgeschichte 2 Die Krise 3 Die Folgen …   Deutsch Wikipedia

  • schwedische Kunst. — schwedische Kunst.   Nach der vorgeschichtlichen und der frühgeschichtlichen Epoche (germanische Kunst, Nordeuropa) kann man erst seit dem Mittelalter von einer spezifisch schwedischen Kunst sprechen.    Mittelalter   Architektur:   Der… …   Universal-Lexikon

  • Reichsbank — Reichs|bank 〈f. 20; unz.; bis 1945〉 zentrale Bank mit dem Recht der Notenausgabe * * * Reichs|bank, die <Pl. en>: a) <o. Pl.> zentrale Notenbank des Deutschen Reiches von 1876 bis 1945; b) (in bestimmten Staaten) Notenbank: die… …   Universal-Lexikon

  • Preis der schwedischen Reichsbank für Wirtschaftswissenschaften in Gedenken an Alfred Nobel — Der Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank in Gedenken an Alfred Nobel (schwedisch Sveriges Riksbanks pris i ekonomisk vetenskap till Alfred Nobels minne) ist der renommierteste Preis in den Wirtschaftswissenschaften und… …   Deutsch Wikipedia

  • Preis der schwedischen Reichsbank für Wirtschaftswissenschaften zum Gedenken an Alfred Nobel — Der Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank in Gedenken an Alfred Nobel (schwedisch Sveriges Riksbanks pris i ekonomisk vetenskap till Alfred Nobels minne) ist der renommierteste Preis in den Wirtschaftswissenschaften und… …   Deutsch Wikipedia

  • Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank in Gedenken an Alfred Nobel — Der Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank in Gedenken an Alfred Nobel (schwedisch Sveriges Riksbanks pris i ekonomisk vetenskap till Alfred Nobels minne) ist der renommierteste Preis in den Wirtschaftswissenschaften und… …   Deutsch Wikipedia

  • Preisträger des Preises der schwedischen Reichsbank für Wirtschaftswissenschaften in Gedenken an Alfred Nobel — Bekanntgabe des Preisträgers 2008 Der Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank in Gedenken an Alfred Nobel (schwedisch Sveriges Riksbanks pris i ekonomisk vetenskap till Alfred Nobels minne) ist der renommierteste Preis in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”