Skuhrov nad Belou

Skuhrov nad Belou
Skuhrov nad Bělou
Wappen von Skuhrov nad Bělou
Skuhrov nad Bělou (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Královéhradecký kraj
Bezirk: Rychnov nad Kněžnou
Fläche: 1663 ha
Geographische Lage: 50° 14′ N, 16° 18′ O50.22944444444416.292222222222379Koordinaten: 50° 13′ 46″ N, 16° 17′ 32″ O
Höhe: 379 m n.m.
Einwohner: 1.085 (2. Oktober 2006)
Postleitzahl: 517 03 - 517 34
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 7
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Vladimír Bukovský
Adresse: Skuhrov nad Bělou 84
517 03 Skuhrov nad Bělou
Website: pracovni.awentis.cz/skuhrov

Skuhrov nad Bělou (deutsch Skuchrow an der Alba) ist eine Gemeinde in der Region Královéhradecký kraj in Tschechien. Sie liegt im Vorgebirge des Adlergebirges im Tal der Bělá, sieben Kilometer westlich der Bezirksstadt Rychnov nad Kněžnou.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Skuhrov wurde erstmals 1279 in der Chronik des Dalimil erwähnt. Zu diesem Zeitpunkt gehörte Skuhrov dem Mutina von Dobruška. 1310 erlangte es den Status eines Städtchens, 1396 wurde es zur Stadt erhoben mit dem Privileg von zwei Jahrmärkten.

1387 war es im Besitz der Brüder Jan und Jaroslav von Meziříčí, von denen es in diesem Jahr Boček II. von Podiebrad und Puta D. Ä. von Častolowitz gemeinsam erwarben. Da Puta d. Ä. Skuhrov 1396 seiner Ehefrau Anna von Teschen-Auschwitz überschrieb, muss es zu dieser Zeit in seinem alleinigen Besitz gewesen sein[1].

Nach den Hussitenkriegen fiel Skuhrov an Zdeněk von Sternberg und danach an den böhmischen König Georg von Podiebrad. 1495 erwarb es Wilhelm von Pernstein.

Während des Dreißigjährigen Krieges verfiel die Stadt. Erst im 18. Jahrhundert kam es zu einem wirtschaftlichen Aufschwung, als im Ort ein Eisenwerk in Betrieb genommen wurde. Mit der Industrialisierung kamen auch das Gewerbe und der Handel in die Stadt.

Sehenswürdigkeiten

  • Burgruine (1280)
  • Pfarrkirche des Hl. Jakob (1715-1718 an der Stelle einer früheren Holzkirche)
  • Denkmalgeschützte Linde
  • Statuen des Hl. Wenzel und Jan Nepomucký
  • Volksarchitektur im Ort und Umgebung

Ortsteile

  • Brocná
  • Debřece
  • Hraštice
  • Nová Ves
  • Rybníčky
  • Svinná

Persönlichkeiten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Miroslav Plaček, Peter Puták: Páni z Kunštátu. ISBN 80-7106-683-4, S. 342

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skuhrov nad Bělou — Skuhrov nad Bělou …   Deutsch Wikipedia

  • Skuhrov nad Belou — Original name in latin Skuhrov nad Blou Name in other language State code CZ Continent/City Europe/Prague longitude 50.22946 latitude 16.2923 altitude 383 Population 1060 Date 2006 11 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Skuhrov — ist der Name mehrerer Orte in Tschechien Skuhrov nad Bělou (Skuchrow a.d. Alba), Gemeinde im Okres Rychnov nad Kněžnou Skuhrov pod Brdy (Skuchrow), Gemeinde im Okres Beroun Skuhrov u Havlíčkova Brodu (Skuchrow), Gemeinde im Okres Havlíčkův Brod… …   Deutsch Wikipedia

  • Rychnov nad Kneznou — Rychnov nad Kněžnou …   Deutsch Wikipedia

  • Potštýn nad Orlicí — Potštejn …   Deutsch Wikipedia

  • Rychnov nad Kněžnou — Rychnov nad Kněžnou …   Deutsch Wikipedia

  • District de Rychnov nad Kněžnou — Situation du district de Rychnov nad Kněžnou Le district de Rychnov nad Kněžnou (Okres Rychnov nad Kněžnou en tchèque) est un des cinq districts de la région de Hradec Králové en République tchèque. Sa capitale est la ville de Rychnov nad Kněžnou …   Wikipédia en Français

  • Albrechtice nad Orlicí — Albrechtice nad Orlicí …   Deutsch Wikipedia

  • Kostelec nad Orlicí — Kostelec nad Orlicí …   Deutsch Wikipedia

  • Týniště nad Orlicí — Týniště nad Orlicí …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”