Springmesser

Springmesser
Springmesser
Switchblade animated.gif
Angaben
Waffenart: Messer
Bezeichnungen: Springer
Verwendung: zivile und militärische Waffe/Werkzeug
Entstehungszeit: ca. 16. Jahrhundert
Einsatzzeit: bis aktuell
Ursprungsregion/
Urheber:
Spanien
Verbreitung: Weltweit
Gesamtlänge: ab ca.20 cm, variabel
Klingenlänge: ab ca. 10 cm, variabel
Klingenbreite: ab ca 2 cm, variabel
Griffstück: Holz, Metall, Knochen, Kunststoff
Besonderheiten: Das Springmesser gibt es in allen möglichen Klingenformen und Größen
Listen zum Thema

Springmesser, in der Schweiz und Süddeutschland auch Stellmesser, in Österreich auch Springer genannt, sind eine spezielle Messerart, bei der die Klinge mittels Feder- oder Wurfkraft aus dem Heft in einem Bogen nach vorne geschleudert und dort verriegelt wird. Bei so genannten OTF-Messern (out of the front) wird die Klinge durch Federkraft linear aus dem Griff geschleudert. Bei schlecht oder unsauber verarbeiteten Exemplaren ist die Verriegelung oftmals unsicher, während sie bei Qualitätsmessern zumeist wirksam ist. Der Mechanismus aller Springmesser ist aber recht schmutzempfindlich. Oft werden Springmesser irreführend als „Stiletto“ oder gar als Stilett bezeichnet. Ein Stilett ist jedoch ein Dolch mit Dreikant- oder Vierkant-Klinge.

Inhaltsverzeichnis

Rechtslage

Die Rechtslage zu Springmessern ist international uneinheitlich. Streng sind die Regelungen in einigen Ländern der europäischen Union.

Deutschland

Springmesser, ob mit nach vorne oder seitwärts herausspringender Klinge, sind in Deutschland verbotene Gegenstände, ausgenommen Springmesser mit seitlich herausspringender Klinge, deren Klinge

  • höchstens 85 mm lang ist und
  • nicht zweiseitig geschliffen ist.

Seit der letzten Änderung des Waffengesetzes sind ab dem 1. April 2008 weitergehende Bestimmungen entfallen. Bis zu diesem Zeitpunkt musste die Breite der Klinge mindestens 20 % der Klingenlänge betragen und das Messer musste einen durchgehenden Rücken aufweisen, der sich zur Schneide hin verjüngt. [1]

Davon unberührt bleiben letztgenannte Springmesser Waffen im Sinne des deutschen Waffengesetzes, womit der Besitz ein Mindestalter von 18 Jahren voraussetzt. Das Führen in der Öffentlichkeit stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Ausnahmen

Nicht als Waffe im Sinne des deutschen Waffengesetzes gelten jedoch Springmesser, wenn die Klinge

  • maximal 41 mm lang ist und
  • maximal 10 mm breit ist.[2]

Ebenso gelten s. g. Feuerzeugspringmesser nicht als Waffe im Sinne des deutschen Waffengesetzes, sofern

  • die Klingenlänge 50 mm nicht übersteigt und
  • die Klingenbreite mindestens 20 % der Klingenlänge beträgt und
  • die Klinge nicht zweiseitig geschliffen ist.[3]

Eine weitere Ausnahme bilden Rettungsmesser in Form eines Springmessers, die

  • einen geraden, durchgehenden Rücken haben und dieser sich zur Schneide hin verjüngt und
  • anstelle der Spitze abgerundet und stumpf sind und
  • im vorderen Teil hinter dieser abgerundeten Klingenspitze eine hakenförmige Schneide haben und
  • eine gebogene Schneide haben, deren Länge 60 % der Klingenlänge nicht übersteigt und
  • deren Schneide im hinteren Bereich einen wellenförmigen Schliff aufweisen.[4]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Waffengesetz (Deutschland) Anlage 2 (Waffenliste), Abschnitt 1, Ziffer 1.4.1 bzw. 1.4.3
  2. Feststellungsbescheid des BKA, AZ KT 21 / SO 11 -5164.01 - Z-76
  3. Feststellungsbescheid des BKA, AZ KT 21 / ZV 25 514.01 - Z-22
  4. Feststellungsbescheid des BKA, AZ KT 21 / ZV 25 5164.01 - Z-20/2003

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Springmesser — Sprịng|mes|ser 〈n. 13〉 Messer, dessen Klinge auf Hebeldruck hin aus der Scheide springt * * * Sprịng|mes|ser, das: Schnappmesser. * * * Sprịng|mes|ser, das: Schnappmesser …   Universal-Lexikon

  • Springmesser — Sprịng|mes|ser, das …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Stellmesser — Klappspringmesser (Animation) Springmesser (in der Schweiz und Süddeutschland auch Stellmesser) sind eine spezielle Messerart, bei der die Klinge mittels Feder oder Wurfkraft aus dem Heft in einem Bogen nach vorne geschleudert und dort verriegelt …   Deutsch Wikipedia

  • Einhandmesser — von Buck mit Öffnungspin …   Deutsch Wikipedia

  • Der Marathon-Mann — Filmdaten Deutscher Titel Der Marathon Mann Originaltitel Marathon Man Pro …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesgesetz über Waffen, Waffenzubehör und Munition — Basisdaten Titel: Bundesgesetz über Waffen, Waffenzubehör und Munition Kurztitel: Waffengesetz Abkürzung: WG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Schweiz Rechtsmaterie: SR …   Deutsch Wikipedia

  • Faschienenmesser — Das Messer zählt zu den wichtigsten Instrumenten, Kultsymbolen, Ritual und handwerklichen Gegenständen des Menschen. Es ist ein Arbeitsgerät, das als Schneidwerkzeug dient und aus einer Klinge sowie einem Griffteil (Heft) besteht. Ursprünglich… …   Deutsch Wikipedia

  • Fixiermesser — Das Messer zählt zu den wichtigsten Instrumenten, Kultsymbolen, Ritual und handwerklichen Gegenständen des Menschen. Es ist ein Arbeitsgerät, das als Schneidwerkzeug dient und aus einer Klinge sowie einem Griffteil (Heft) besteht. Ursprünglich… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Messerarten — Seit der Steinzeit, als der Urahn des heutigen Menschen die Feuersteine entdeckte, aus denen er unter Zuhilfenahme von Schlagsteinen Klingen herausschälte und diese durch Hämmern an den Rändern schärfte, ist das Messer ein Universalwerkzeug, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Switchblade Sisters — Filmdaten Deutscher Titel: Die Bronx Katzen Originaltitel: Switchblade Sisters Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1975 Länge: 91 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”