Stauffacher (Zürich)

Stauffacher (Zürich)
Stauffacher Zürich

Stauffacher ist eine Tramhaltestelle vor der St. Jakobskirche im Kreis 4 (Aussersihl) in Zürich.

Offiziell liegt der Bereich der Haltestelle im Abschnitt der Badenerstrasse zwischen der Einmündung der Bäckerstrasse und der Kreuzung mit der Stauffacherstrasse. Der Platz heisst also nicht etwa Stauffacherplatz, was jedoch einem Grossteil der Bevölkerung nicht bewusst sein dürfte.

Der Stauffacher ist ein wichtiger Knotenpunkt für den öffentlichen Verkehr mit Haltestellen der Tramlinien 2, 3, 8, 9 und 14 sowie der Nachtbus-Linie N14. Die Haltestelle Stauffacher wurde nach der an diesem Ort die Badenerstrasse kreuzenden Stauffacherstrasse benannt, deren Namenspatron der Schweizer Freiheitsheld Werner Stauffacher ist. Die Stauffacherstrasse war 1893 die erste öffentliche Fläche in der Gegend, die nach ihm benannt wurde. Es folgten 1898 der Stauffacherplatz, 1899 die Stauffacherbrücke, und 1902 der Stauffacherquai. Die bis zum 17. Dezember 2003 Stauffacherplatz und seither Ernst-Nobs-Platz genannte Kreuzung von Stauffacherquai und Stauffacherstrasse liegt rund 200 Meter von der Haltestelle Stauffacher entfernt. Die Umbenennung erfolgte, weil der (ältere) Platz immer wieder mit der (neueren) Tramhaltestelle verwechselt wurde.

Um die Haltestelle befinden sich diverse Geschäfte und ein kleines Einkaufszentrum, genannt Stauffacher-Tor.

Geschichte

Schlacht bei St. Jakob an der Sihl während des Alten Zürichkriegs

Bereits im 12. Jahrhundert standen beim St. Jakob ein Siechenhaus und eine Kapelle: die erste schriftliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1221. Am 22. Juli 1443 wurde am heutigen Stauffacher im Verlaufe des Alten Zürichkrieges die Schlacht bei St. Jakob an der Sihl geschlagen.

Im Jahr 1677 wurde das Siechenhaus in ein Pfrundhaus (Altersheim) umgewandelt, das bis 1842 bestehen blieb. Gegenüber dem St. Jakob entstand an der Badenerstrasse 1820 ein neuer Friedhof mit einem Bethaus. Die St. Jakobskirche wurde 1901 anstelle des Bethauses in Betrieb genommen.

47.373458.52912

Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stauffacher, Zürich — Stauffacher is a tram junction (lines 2, 3, 8, 9, 14) in Aussersihl, Zürich, next to the St. Jakob church, situated along the Badenerstrasse between the Bäcker and the Stauffacher streets.The tram stop was named after the street, which had been… …   Wikipedia

  • Stauffacher — Die Stauffacher waren im 13. und 14. Jahrhundert ein führendes Geschlecht in Schwyz. Urkundlich nachgewiesen wurde es erstmals in 1267. Bekannte Namensträger sind: Dietrich Stauffacher (1907–1979), Politiker im Kanton Glarus Gertrud Stauffacher,… …   Deutsch Wikipedia

  • Zürich-Wiedikon — Wiedikon Stadtkreis von Zürich …   Deutsch Wikipedia

  • Zürich Wiedikon — Wiedikon Stadtkreis von Zürich …   Deutsch Wikipedia

  • Zürich trams — Trams make an important contribution to public transport in the city of Zürich in Switzerland. The tram network serves most city neighbourhoods. It is supplemented by trolleybus and bus routes as well as two funicular railways and one rack… …   Wikipedia

  • Zürich — Die Buchstaben und Zahlen zwischen den Linien | G1, 2 | bezeichnen die Quadrate des Planes. Bei dem durch das Format bedingten kleinen Maßstab ist es nicht möglich, auf den Stadtplänen des Konv. Lexikons sämtliche Seitenstraßen etc. zu geben.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kreis 4 (Stadt Zürich) — Aussersihl Stadtkreis von Zürich …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Stauffacher (Schwyz) — Werner Stauffacher war der Sage Tschudis nach der Abgesandte des Urkantons (auch Ort oder Waldstätte) Schwyz, der gemäss der Legende am 8. November im Jahre 1307 mit dem Rütlischwur, zusammen mit Walter Fürst für Uri (in anderen Varianten wird… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Stauffacher — war der Sage Tschudis nach der Abgesandte des Urkantons Schwyz, der gemäss der Legende am 8. November im Jahre 1307 mit dem Rütlischwur, zusammen mit Walter Fürst für Uri (in anderen Varianten wird auch Wilhelm Tell als Vertreter von Uri genannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Stauffacher (Rechtsanwalt) — Werner Stauffacher Werner Stauffacher (* 7. Februar 1945 in Zürich) ist ein umstrittener Schweizer Rechtsanwalt und Gründer des Kooperations Rats Schweiz/Russland. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”