Stephen Dillane

Stephen Dillane
Stephen Dillane

Stephen Dillane (* 30. November 1956 in London) ist ein britischer Schauspieler und unter anderem BAFTA-Preisträger.

Dillane studierte zunächst an der Universität von Exeter Geschichte und Politik und arbeitete danach für kurze Zeit für den Croyden Advertiser als Journalist. Danach wandte er sich dem Schauspiel zu und studierte an der Bristol Old Vic Theatre School.

Während er in den 90er Jahren in vielen Spielfilmproduktionen mitwirkte, waren es doch seine Theaterrollen, die ihn berühmt machten, wie zum Beispiel sein Hamlet (1994) unter der Regie von Peter Hall. Bereits 1990 hatte er in Franco Zeffirellis Hamlet den Horatio gespielt. Preisgekrönt auch seine Rolle als Henry in Tom Stoppards The real thing, für die er mit dem Evening Standard Award (London), dem Variety Club Showbusiness Awards (London), dem Drama Desk Award (Broadway) und dem New Yorker Tony Award ausgezeichnet wurde.

2004 bis 2005 tourte er weltweit (Los Angeles, London, Sydney) mit einer Solo-Produktion von Macbeth. Im November und Dezember 2006 stand er wieder auf der Bühne des Londoner Royal Court Theatre in der Uraufführung des neuen Stücks von Caryl Churchill Drunk enough to say I love you?.

Fugitive Pieces, die Verfilmung des Romans Fluchtstücke von Anne Michaels, eröffnete im September 2007 das Toronto International Film Festival. John Adams wurde im März bis April 2008 vom US-amerikanischen Fernsehsender HBO ausgestrahlt. God on Trial ist eine BBC Scotland Produktion, die Ende 2008 im britischen Fernsehen und im Mai 2009 auf dem Jüdischen Film Festival in Berlin gezeigt wurde. Für die Rolle des Vaters Anthony Hurdall in The Shooting of Thomas Hurndall erhielt Dillane im April 2009 den British Academy Television Award in der Kategorie: Bester Schauspieler.[1]

Sein Sohn Frank Dillane (* 1989) spielte in der Verfilmung von J.K. Rowlings Roman Harry Potter und der Halbblutprinz (2009) die Rolle des Lord Voldemort als Schüler in Hogwarts.

Filmografie

Einzelnachweise

  1. Bafta television awards 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stephen Dillane — est un acteur britannique, né à Londres (Royaume Uni), le 30 novembre 1956. Filmographie partielle Cette section est vide, insuffisamment détaillée ou incomplète. Votre aide est la bienvenue ! 1985 : Les Enquêtes de Remington Steele… …   Wikipédia en Français

  • Stephen Dillane — Infobox actor birthdate = Birth date and age|1956|11|30|df=y birthplace = London, England tonyawards = Best Leading Actor in a Play 2000 The Real Thing Stephen Dillane (born 30 November 1956) is a British Tony Award winning actor.BiographyBorn in …   Wikipedia

  • Dillane — ist der Name folgender Personen: Frank Dillane (* 1989), britischer Schauspieler Stephen Dillane (* 1957), englischer Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeich …   Deutsch Wikipedia

  • Adeline Virginia Stephen — Porträt Virginia Woolf, 1902. Fotografie von George Charles Beresford Virginia Woolf [vəˈdʒɪnjə wʊlf] (* 25. Januar 1882 in London als Adeline Virginia Stephen; † 28. März 1941 bei L …   Deutsch Wikipedia

  • Frank Dillane — (né le 21 avril 1991[1] en Angleterre) est un acteur britannique, fils de l acteur Stephen Dillane. Il est notamment connu pour son rôle de Tom Elvis Jedusor adolescent autrement dit Lord Voldemort dans le sixième film de la saga Harry… …   Wikipédia en Français

  • Frank Dillane — (* 21. April 1991 in England) ist ein britischer Schauspieler und Sohn des Schauspielers Stephen Dillane. Er verkörpert im Film Harry Potter und der Halbblutprinz den 16 Jährigen Tom Riddle. Dies ist seine zweite Filmrolle, nachdem er 1997 in dem …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kriegsfilmen — Es ist teilweise umstritten, welche Spielfilme als „Kriegsfilme“ gelten können. Wie im Hauptartikel Kriegsfilm dargelegt, gibt es die Auffassung, nur die Thematisierung moderner Kriege rechtfertige das Etikett „Kriegsfilm“. Hiervon abweichend… …   Deutsch Wikipedia

  • performing arts — arts or skills that require public performance, as acting, singing, or dancing. [1945 50] * * * ▪ 2009 Introduction Music Classical.       The last vestiges of the Cold War seemed to thaw for a moment on Feb. 26, 2008, when the unfamiliar strains …   Universalium

  • Goal! — Filmdaten Deutscher Titel: Goal – Lebe deinen Traum Originaltitel: Goal! The Dream Begins Produktionsland: Großbritannien Erscheinungsjahr: 2005 Länge: 113 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Goal! The Dream Begins — Filmdaten Deutscher Titel: Goal – Lebe deinen Traum Originaltitel: Goal! The Dream Begins Produktionsland: Großbritannien Erscheinungsjahr: 2005 Länge: 113 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”