Torre del Oro

Torre del Oro
Der Torre del Oro

Der Torre del Oro (deutsch: Goldturm) steht in Sevilla, der einstmals wichtigsten Hafenstadt Andalusiens. Es handelt sich um einen - vom Rest der eigentlichen Stadtmauer getrennt stehenden - militärischen Turm. Sein Name ist abgeleitet von einer nicht erhaltenen - möglicherweise gelben und nur oberhalb des Fensterkranzes umlaufenden - Kachelverkleidung, die in der Sonne golden glitzernde Reflexe zeigte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Turm wurde im ersten Drittel des 13. Jahrhunderts im Auftrag des von den in Marrakesch (Marokko) residierenden Almohaden eingesetzten Gouverneurs Abū l-ʿUlāʾ errichtet.

Funktion

Von der Basis des Turms aus wurde seinerzeit eine schwere eiserne Kette unter Wasser auf die andere Seite des Flusses Guadalquivir zum nicht erhaltenen 'Torre de la Fortaleza', geführt. Auf diese Weise konnte der Hafen von Sevilla gegen stromaufwärts fahrende (Kriegs-)Schiffe geschützt werden. Es sollte Ramón de Bonifaz jedoch gelingen, die Kette mit der kastilischen Flotte zu durchbrechen, der somit Ferdinand III. im Jahre 1248 half, Sevilla zu erobern (Reconquista).

Im Mittelalter diente der Turm als Gefängnis, ab dem 16. Jahrhundert dann als Lagerstätte für Edelmetalle, welche in regelmäßigen Abständen von der spanischen Silberflotte aus den Kolonien in Übersee herbeigeschifft wurden. Diese Funktion könnte eine weitere Ursache für seine Namensgebung sein.

Heutzutage beherbergt der Torre del Oro ein Schifffahrtsmuseum mit Stichen, Seekarten, Modellen, alten nautischen Instrumenten sowie anderen historischen Dokumenten.

Architektur

Der zwölfseitige Torre del Oro - ein Dodekagon - ist in wesentlichen Teilen aus Hausteinen gemauert. Teile der Wandflächen - wie auch die nur in geringen Teilen erhaltene Stadtmauer Sevillas - sind allerdings in der aus dem Süden Marokkos stammenden Stampflehmtechnik errichtet; die Ecken wurden jedoch aus Stabilitätsgründen komplett aus Haustein gemauert. Die schlanke, ebenfalls zwölfseitige Laterne ist in gleicher Technik gebaut, hat jedoch im Gegensatz zum Unterbau - möglicherweise in späterer Zeit hinzugefügte - Lisenenvorlagen an den Ecken. Der obere runde Turmaufsatz von Sebastián Van der Borcht stammt aus dem Jahr 1760.

Auf Grund seiner militärischen Funktion hatte der Turm - abgesehen von den erwähnten Kacheln - keinerlei Dekor, lediglich ein durch ein kleines Gesims abgesetzter Kranz aus Doppelfenstern lockert die Strenge des Baukörpers im oberen Teil ein wenig auf. Die Plattform des Turms ist von einer Mauer mit aufsitzendem Zinnenkranz umgeben.

Bedeutung

Der Torre del Oro kann als einer der wenigen (erhaltenen) Nachfolgebauten des - in seinem Mittelteil wahrscheinlich ebenfalls polygonal gebrochenen und mit einer Laterne abschließenden - Pharos von Alexandria gelten. Ein ähnlicher, allerdings achteckiger Bau aus almohadischer Zeit steht in Badajoz (Estremadura) - der 'Torre de Espantaperrus'.

Literatur

  • Hermann Thiersch: Pharos. Antike, Islam und Occident. Ein Beitrag zur Architekturgeschichte. Leipzig und Berlin: Teubner-Verlag, 1909

Weblinks

 Commons: Torre del Oro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
37.382408333333-5.9962361111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Torre del Oro — y Teatro de la Maestranza, vistos desde el puente san Telmo. Edificio Tipo …   Wikipedia Español

  • Torre del oro — 37° 22′ 57″ N 5° 59′ 46″ W / 37.38242, 5.99617 …   Wikipédia en Français

  • Torre del Oro — The Torre del Oro (Spanish for Gold Tower ) is a military watchtower built in Seville, Spain during the Almohad dynasty in order to control access to the city via the Guadalquivir river. The tower was built as part of the defensive works running… …   Wikipedia

  • Torre del Oro — 37° 22′ 57″ N 5° 59′ 46″ W / 37.38242, 5.99617 …   Wikipédia en Français

  • Torre del Oro — La Torre del Oro de Sevilla, es una torre militar albarrana (es decir, separada del resto de la muralla) que debe su nombre a su primitivo recubrimiento de azulejos con reflejos dorados. Construida en el primer tercio del siglo XIII, tiene doce… …   Enciclopedia Universal

  • Hotel Torre del Oro — (La Rinconada,Испания) Категория отеля: Адрес: P.I. El Malecón,100, 41300 La Rinconada, И …   Каталог отелей

  • Torre del Mar — Torre del Mar …   Wikipedia Español

  • Torre del Cap d'Or — La torre del Cabo de Oro, situada en el cabo de Oro en el término municipal de Teulada (Provincia de Alicante, España) es una torre vigía defensiva construida en el siglo XVI en estilo renacimiento. Esta torre, como muchas otras que hay a lo… …   Wikipedia Español

  • Museo del Oro — Edificio del Museo del Oro Información geográfica Coordenadas …   Wikipedia Español

  • Ixtapan del Oro —   Town Municipality   …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”