Trofeo Karlsberg

Trofeo Karlsberg
Logo der Trofeo Karlsberg
Siegerehrung 2005 von links der zweite Stefan Denifl, Österreich. Sieger Gatis Smukulis, Lettland, Florian Frohn, Nationalteam Deutschland Bahn
v.links Dimitri Sokolow (Russland) der Sieger Oliver Giesecke ( Dt. Straße), Matthias Krizek ( Österreich)
Gesamtergebnis der 20. Trofeo Karlsberg 1.Matthias Brändle (mitte), 2. Dominik Nerz (links) 3. Indulis Bekmanis Lettland

Die Trofeo Karlsberg ist ein bedeutendes internationales Radrennen für Junioren. Namensgeber der Trofeo, welche 2008 als bislang einziges deutsches Rennen ein Bestandteil des Rad-Nationencup der Junioren wurde, ist der Hauptsponsor, die Karlsberg Brauerei in Homburg.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Etappenrennen für 17 bis 18-jährige Rennfahrer wird rund um Saarbrücken, Gersheim, Mandelbachtal, Homburg (Saar) und Blieskastel ausgetragen. Das angrenzende Frankreich und das Bundesland Rheinland–Pfalz werden in die Streckenführung immer wieder mit einbezogen. Dem Veranstalter („Förderverein Trofeo Karlsberg“, Radsport-Enthusiasten um den Gersheimer Bürgermeister Alexander Rubeck, den Alt-Bürgermeister Lothar Kruft, Wolfgang Degott, Holger Frenzel und Bernhard Walzer - den Vater von Olympiasieger und Weltmeister Andreas Walzer und vielen freiwilligen Helfer ) ist es gelungen, seit 1988 eines der wichtigsten Juniorenrennen weltweit zu organisieren und durchzuführen.

Nicht nur die Aufwertung durch den Weltradsportverband UCI 1994 zum Weltcup-Rennen zeigt den nationalen und internationalen Stellenwert der Trofeo Karlsberg; auch die jungen Rennfahrer und Verantwortlichen der Teams sind mit der Organisation und Durchführung sehr zufrieden. So lobt der deutsche Bundestrainer „Straße“, Patrick Moster: „Die Trofeo Karlsberg ist in Deutschland allen Rundfahrten für Junioren meilenweit voraus und weltweit Spitze.

Zahlreiche National- und Regionalmannschaften aus allen Kontinenten melden jährlich für dieses Rennen. Die Start- und Siegerliste der bisherigen Rennen liest sich wie ein „who is who“ des Radrennsportes. Viele heute etablierte Profis haben die schweren vier Etappen darunter ein Einzelzeitfahren, unter die Rennräder genommen. Prominente Radrennfahrer die die Trofeo-Karlsberg nicht gewinnen konnten, sind u. a. der Luxemburger Andy Schleck,die Italiener Manuel Quinziato Davide Malacarne, der Däne André Steensen die Niederländer Niki Terpstra, Robert Gesink, die Franzose Jean-Patrick Nazon und Mathieu Perget, der Belgier Tom Boonen der Slowake Peter Velits, die deutschen Ralf Grabsch, Holger Loew, Jörg Jaksche, Matthias Kessler, Markus Fothen, Gerald Ciolek, Grischa Niermann, Björn Schröder, Patrick Sinkewitz, Stefan Schumacher, Marcel Kittel oder der Tour de France Gewinner Jan Ullrich.

Die 20. Trofeo Karlsberg zählt mit fünf weiteren Rennen zur Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM)[1] für Junioren unter der Patronanz des Bund Deutscher Radfahrer e. V.

Trikotwertung

  • Gelbes Trikot: Gelbes Trikot für den Gesamtführenden
  • Grünes Trikot: Grünes Trikot für den besten Sprinter
  • Bergtrikot: Bergtrikot für den besten Bergfahrer
  • Rotes Trikot: Rotes Trikot für den besten Nachwuchsfahrer (17 Jahre oder jünger).
  • Blaues Trikot: Das Blaue Trikot trägt ein Mitglied des Teams die in der Mannschaftswertung in Führung liegen.

Geschichte

Gesamtsieger Bergwertung Sprintwertung Teamwertung

Gesamtwertung jüngerer Jahrgang

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trofeo Karlsberg — Le Trofeo Karlsberg est une course cycliste allemande créée en 1988 qui se déroule au mois de mai. Elle met aux prises uniquement des coureurs juniors (17/18 ans). La course fait partie de l UCI Coupe des Nations Juniors. Palmarès 1988 Roman… …   Wikipédia en Français

  • Trofeo Karlsberg 2010 — Lowson Craddock der Gesamtsieger der 23. Trofeo Karlsberg Die Trofeo Karlsberg 2010 ist ein Mehretappen Radrennen im Ramen des UCI Nations Cup und gehört der höchsten Kategorie an. An diesem Etappenradrennen nahmen 22 Nationen mit ihren Junioren… …   Deutsch Wikipedia

  • Trofeo Karlsberg 2006 — v.links Dmitri Sokolow (Russland) der Sieger Oliver Giesecke ( Dt. Straße), Matthias Krizek (Österreich) 19. Trofeo Karlsberg – Endstand …   Deutsch Wikipedia

  • Trofeo Karlsberg 2007 — 20. Trofeo Karlsberg – Endstand Streckenlänge 4 Etappen, km 425,6 Gelbes Trikot Matthias Brändle 10.03 49 h …   Deutsch Wikipedia

  • Trofeo Karlsberg 2008 — Endstand nach der 4. Etappe Gelbes Trikot Michal Kwiatkowski 10:09:39 h Zweiter …   Deutsch Wikipedia

  • Trofeo Karlsberg 2009 — Endstand nach der 4. Etappe Gelbes Trikot Emil Hovmand 10.03,45 St. Zweiter …   Deutsch Wikipedia

  • Homburg/Saar — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Anton Reshetnikov — Anton Reschetnikow (russisch Антон Решетников; * 18. Mai 1986) ist ein russischer Radrennfahrer. Anton Reschetnikow konnte 2003 das Junioren Rennen Trofeo Karlsberg für sich entscheiden, nachdem er im Vorjahr die Wertung des jüngeren Jahrgangs… …   Deutsch Wikipedia

  • Geslin — Anthony Geslin (* 9. Juni 1980 in Alençon) ist ein französischer Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Erfolge 3 Teams 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Renäng — Petter Renäng (* 26. Juli 1981) ist ein schwedischer Radrennfahrer. Petter Renäng gewann 1999 das bedeutende internationale Junioren Rennen Trofeo Karlsberg im Saarland. Ab dem folgenden Jahr fuhr er für das Radsport Team Crescent. 2001 gewann er …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”