Tränenbein

Tränenbein
Schädel in Seitenansicht:
1. Stirnbein (Os frontale)
2. Scheitelbein (Os parietale)
3. Nasenbein (Os nasale)
4. Siebbein (Os ethmoidale)
5. Tränenbein (Os lacrimale)
6. Keilbein (Os sphenoidale)
7. Hinterhauptbein (Os occipitale)
8. Schläfenbein (Os temporale)
9. Jochbein (Os zygomaticum)
10. Oberkiefer (Maxilla)
11. Unterkiefer (Mandibula)
Schädel eines Schafes
Os lacrimale farbig markiert

Das Tränenbein (Os lacrimale) ist einer der Schädelknochen und Teil des Gesichtsschädels. Es handelt sich um ein paariges, dünnes Knochenplättchen, das einen Teil der Augenhöhle und der seitlichen Nasenhöhlenwand bildet.

Das Tränenbein bildet (beim Menschen zusammen mit dem Oberkiefer) die Tränensackgrube (Fossa sacci lacrimalis, auch als „Tränentrichter“ bezeichnet), in der der Tränensack liegt. Außerdem bildet es einen Teil des Tränen-Nasen-Kanals (Canalis lacrimalis), in dem der häutige Tränen-Nasen-Gang (Ductus nasolacrimalis) liegt. Der Eingang in den Canalis lacrimalis ist das Foramen lacrimale. Bei Wiederkäuern ist das Tränenbein ventrokaudal blasig zur Bulla lacrimalis aufgetrieben.

Bei Paarhufern ist das Tränenbein pneumatisiert. Diese Nasennebenhöhle wird als Tränenbeinhöhle (Sinus lacrimalis) bezeichnet. Bei Pferden erstreckt sich die sehr große Kieferhöhle bis in das Tränenbein hinein.

Die Länge des Tränenbeins wird bei einigen Tierarten zur Identifikation von Unterarten verwendet. Dies ist beispielsweise beim Wildschwein der Fall.

Literatur und Quellen

  • Franz-Viktor Salomon: Knöchernes Skelett. In: Franz-Viktor Salomon u. a. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag Stuttgart, 2. erw. Aufl. 2008, ISBN 978-3-8304-1075-1, S. 37-110.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tränenbein — Tränenbein, s. Schädel, S. 667 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tränenbein — Trä|nen|bein 〈n. 11〉 an der Bildung des Tränennasenganges beteiligter Schädelknochen des Gesichtsschädels der Säugetiere u. des Menschen: Os lacrimale * * * Trä|nen|bein, das (Anat.): zur Augenhöhle gehörender kleiner, plättchenartiger Knochen… …   Universal-Lexikon

  • Tränenbein — Trä|nen|bein (Medizin) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Canalis lacrimalis — Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Tränenbein (Os lacrimale) (or …   Deutsch Wikipedia

  • Os lacrimale — Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Tränenbein (Os lacrimale) (or …   Deutsch Wikipedia

  • Crista facialis — Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Maxilla — Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Maxillare — Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Tarbosaurus — Rekonstruiertes Skelett im CosmoCaixa, Barcelona Zeitraum Obere Kreide (Maastrichtium) 70 bis 65 Mio. Jahre Fundorte …   Deutsch Wikipedia

  • Ala magna — Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”